Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Hilfe zur Selbsthilfe im Senegal

Lübeck Hilfe zur Selbsthilfe im Senegal

Studierende der Universität werben um Unterstützung für ihre Initiative Future E.D.M.

Voriger Artikel
Mein Studienfach: Medizin
Nächster Artikel
Mein Studienfach: Robotik und Autonome Systeme

Gemeinsam mit den Patenkindern von Future E.D.M. vor den Toren des Bildungszentrums in M’bour im Senegal.

Quelle: Foto: E.d.m.

Lübeck. Ihr Engagement begann mit einem Sozialpraktikum. „Wie viele andere Jugendliche auch, so zog es mich im Alter von 17 Jahren in den Senegal, um dort ehrenamtliche Erfahrungen in einem Kinderkrankenhaus zu sammeln“, erzählt Elena Spall, die an der Universität zu Lübeck im neunten Semester Medizin studiert. Dort habe sie sechs Wochen verbracht und die Menschen, die Kultur und die Mentalität des Landes hautnah kennengelernt.

„Abgesehen von der umwerfenden Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Senegalesen war ich aber auch schockiert über die Armut, den Hunger und die große Not, die den Alltag vieler Menschen dort prägt“, berichtet die 25-Jährige. Vor allem das Schicksal von Straßenkindern, Waisen und kranken Kindern sei ihr sehr nahe gegangen. Wieder zu Hause suchte die junge Frau entsprechend nach Unterstützungsmöglichkeiten und organisierte diverse Spendenaktionen. Letztlich fiel der Entschluss, im Jahr 2014 den gemeinnützigen Verein „Future E.D.M.“ zu gründen.

EDM? Das steht für „enfants défavorisés et malades“, aus dem Französischen übersetzt bedeutet der Name also „Zukunft für benachteiligte und kranke Kinder“. Auf dem Lübecker Uni-Campus wird der Verein nun von einem Team von zehn Studierenden getragen. „Wir sind überwiegend Mediziner und freuen uns über jede Unterstützung“, betont die Vereinsvorsitzende Elena Spall.

Im neuesten Spendenprojekt geht es um die Ausbildung von 100 Gesundheitsbotschaftern. Das geschieht gemeinsam mit dem vor Ort tätigen Partnerverein Elena EDM und nach einem vom senegalesischen Gesundheitsministerium sowie Unicef ausgearbeiteten Schulungskonzept. Es soll mangelnder Gleichberechtigung der Geschlechter und unzureichender sexueller Aufklärung entgegenwirken.

Die Jugendlichen werden über vier Wochen in den Grundlagen zu Sexualkunde, sicheren Verhütungsmaßnahmen und Prävention von Ungleichheit von Geschlechtern in zukünftigen Generationen ausgebildet und tragen dieses Wissen im darauf folgenden Monat in ländliche Gebiete weiter. Das kann Notzustände da verhindern, wo sie ihren Anfang nehmen, die Ausbreitung von Krankheiten einschränken, Möglichkeiten aufzeigen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

„Uns fehlt aktuell noch eine Summe von 1500 Euro“, sagt die Medizin-Studentin, „und wir hoffen, dieses Geld bald zusammentragen zu können, da das Projekt im Senegal im nächsten Monat starten soll.“

(mehr Info unter http://www.future-edm.com/).

mho

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Jetzt beginnt die Fastenzeit - schöner Brauch oder Blödsinn?

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Freizeit

    mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.