Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Studieren in Lübeck Rollentausch am Institut als neue Chance
Thema S Studieren in Lübeck Rollentausch am Institut als neue Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 22.03.2016

Ein knappes Jahr arbeitet Anna Hüttig schon in ihrer neuen Funktion — als Studiengangskoordinatorin für die Medieninformatik. Aber neu ankommen musste sie im vergangenen April auf dem Lübecker Campus nicht. Denn zuvor war sie bereits im Bachelor- und dann im Masterstudiengang Informatik erfolgreich eingeschrieben. Trotzdem sei es eine Umstellung gewesen, betont die junge Frau. In der Lehre war sie plötzlich in der Rolle einer Dozierenden oder einer Übungsleiterin und nicht mehr die Studentin.

Anna Hüttig ist auch in der Lehre am IMIS aktiv. Quelle: Kube/uni Hl

„Das war ein eigenartiges Gefühl“, sagt sie. „Zwar kannte ich ja das Institut für Multimediale und Interaktive Systeme, kurz IMIS, bereits, aber als Mitarbeiterin lernt man die Personen nochmals ganz anders kennen. Vorher waren sie Betreuer und Dozenten und plötzlich Kollegen.“ In der Studiengangskoordination fühlte es sich für sie zunächst wie ein „Hinter die Kulissen“- Gucken an. „Bei den ersten Treffen der Koordinatoren-Runde oder in den Sitzungen des Senatsausschusses Lehre bekam ich viele interessante neue Einblicke in die Struktur und die Abläufe.“

Die 26-jährige gebürtige Lübeckerin machte 2009 ihr Abitur am Trave-Gymnasium. Zum Ende ihrer Masterarbeit war sie eigentlich noch unschlüssig, wie es nach dem Studium weitergehen sollte. Über das Anwendungsfach „Robotik und Automation“ im Bachelorstudium war sie zur Medieninformatik gekommen. Die Forschungsschwerpunkte am IMIS fand sie immer schon spannend und relevant; deshalb freut sie sich, dass sie dort auch die Chance zur Promotion bekommen hat.

Die Benutzeranalyse im Sinne des Usability-Engineerings, also der Gebrauchstauglichkeit, sieht sie als einen der Kernaspekte zur Gestaltung interaktiver Software. Aber auch die vielen Möglichkeiten, den noch recht neuen Studiengang Medieninformatik mitgestalten zu können, reizen sie an ihrer Tätigkeit. Außerhalb ihrer Instituts-Arbeit findet Anna Hüttig ihre Heimatstadt nach wie vor ein „wunderschönes Fleckchen“. Und seit ihrer Anstellung wohnt sie in der Innenstadt, um das Altstadtflair noch besser genießen zu können. rl

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige