Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Studieren in Lübeck Vorweihnachtlichen Kirchenmusik
Thema S Studieren in Lübeck Vorweihnachtlichen Kirchenmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 15.01.2018
Lübeck

Johann Sebastian Bachs berühmtes Weihnachtsoratorium, das vor rund 280 Jahren uraufgeführt wurde, ist der Inbegriff der vorweihnachtlichen Kirchenmusik. Sucht man jetzt im Internet nach Konzertkarten, erfährt man, dass es an einem einzigen Wochenende rund 50 Mal in deutschen Kirchen erklingt. „Bachs beliebtestes Oratorium steht in der Tradition der mittelalterlichen Mysterienspiele“, erklärt dazu Professor Gesine Dreyer, die an der Musikhochschule Lübeck Harfe unterrichtet. Sie sollten dem „gemeinen Volk“, das des Lesens nicht mächtig war, Bibeltexte szenisch und musikalisch näherbringen. Das BWV 248 – unter dieser Nummer wird das Weihnachtsoratorium im Bach-Werkeverzeichnis geführt – ist das am meisten aufgeführte, aber tatsächlich nicht das einzige Weihnachtsoratorium. Wenn Harfenisten alljährlich zur Weihnachtszeit zum „WO-Spielen“ gebucht werden, geht es dabei keineswegs um Bachs Mammutwerk mit seinen sechs Kantaten, denn Bach hat in keiner davon eine Harfe eingesetzt. „Unter Harfenisten ist mit ,WO‘ das 1858 entstandene Oratorio de Noël des Franzosen Camille Saint-Saëns gemeint. Saint-Saëns besetzt nämlich neben Streichorchester, Orgel, Chor und fünf Solisten in drei Nummern die Harfe mit einem wichtigen Part“, erläutert Dreyer. Dabei kommt die erst im Jahr 1810 in Paris patentierte Doppelpedalharfe zum Einsatz, die sich in der französischen Musik der Zeit mit ihrem weichen, obertonreichen Klang schnell verbreitete und von vielen Komponistinnen und Komponisten mit prominenten Orchester- Passagen bedacht wurde.

Saint-Saëns „Oratorio de Noël“ weist aber musikalisch und formal deutliche Parallelen zu dem von Bach auf. Nicht umsonst hat der Franzose einen Satz mit dem Vermerk „dans le style de Seb. Bach“

versehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige