Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Benefiz für die Flüchtlinge
Thema Specials Auf der Flucht Flüchtlinge im Norden Segeberg Benefiz für die Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 16.10.2015
Elke Deffert und Dr. F.O. Ambrass-Kriwat sangen in der Begegnungsstätte Evergreens. Quelle: Domann

Evergreens für einen guten Zweck hatten sich das Ehepaar Walter und Brunhild Schuckart, Elke Deffert und Dr. F.O. Ambrass-Kriwat gesucht und gestern zu einem Benefizkonzert in die Wahlstedter Begegnungsstätte eingeladen.

Das Geld für die Eintrittskarten, 400 Euro, ist für die Sprachförderung der Flüchtlinge in Wahlstedt gedacht, die in Kooperation mit der VHS Bad Segeberg und VHS Wahlstedt angeboten wird. Um den knapp 40 Besuchern nicht nur einen musikalischen Streifzug durch fünf Jahrzehnte zu bieten, hatten Mitglieder des Hausfrauenbundes Wahlstedt Kuchen und Torten gebacken.

Elke Deffert vom Plattdeutschen Krink las das Gedicht „Heimat“ vor, das sie bereits 1995 geschrieben hatte. „Auch die heutigen Flüchtlinge fühlen Ähnliches, wenn sie ihre Heimat verlieren.“

Bürgermeister Matthias Bonse ging kurz auf die Wichtigkeit dieser Deutschkurse ein und hatte ein paar Zahlen parat. Waren es im vergangenen Jahr 20 Flüchtlinge in Wahlstedt, liegt die Quote derzeit bei 101. „Es ist blauäugig zu denken, dass ab 2017 keine Flüchtlinge mehr kommen. Doch wir sollten aufhören zu jammern und sie als große Chance ansehen“, sagte Bonse und verwies darauf, dass Wahlstedt eine Flüchtlingsstadt gewesen sei. 756 Menschen wohnten 1939 im Dorf Wahlstedt, mit dem Kriegsende waren es 2000. Heute leben Menschen aus 63 Nationen in der Stadt. sd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige