Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportlerwahl Mit Rio-Bonus zum LN-Sieg
Thema Specials Sportlerwahl Mit Rio-Bonus zum LN-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 03.02.2017
So sehen Sieger aus: Die Gewinner der LN-Sportlerwahl, Juri Knorr, Maximilian Munski, Maya Rehberg (h.v.l.) und das Zweitliga-Team des VfL Bad Schwartau. Quelle: IMAGO, GETTY, 54˚ (2)/MONTAGE: MENTZ
Lübeck

Dabei wehte ein Hauch von Rio, von den Olympischen Spielen in Brasilien, durchs LN-Gebiet. Männer-Sieger Maximilian Munski ruderte in der Königsklasse, als Crew-Mitglied im Deutschland- Achter, in Südamerika eindrucksvoll zu Silber. Damit landete der Lübecker nicht nur einen Riesencoup, sondern verteidigte auch seinen LN-Titel souverän.

Und auch Frauen-Gewinnerin Maja Rehberg aus Bad Segeberg spurtete mit ihrem Rio-Start über 3000 m Hürden im Rücken als klare Siegerin auf Platz eins der LN- Wahl. Wieder einmal lagen auch die Handballer hoch im Kurs. Im Windschatten der Nationalmannschaft mit dem EM-Erfolg und Rio- Bronze stürmten die Männer des VfL Bad Schwartau bis in die Spitzengruppe der zweiten Liga. Ein guter Grund für die Leser und Leserinnen der LN, das Team von Trainer Torge Greve mit Abstand zur Mannschaft des Jahres zu küren.

Und im Handball-Land Schleswig-Holstein sind die hoffnungsvollen Talente nicht weit: Juri Knorr, 16-jähriger Sohn von Ex-Nationalspieler Thomas Knorr, bewies bereits großes Können und absolvierte im Sommer 2016 die ersten drei Länderspiele mit den DHB-Jungs. Derzeit ist der A-Jugendliche des Bundesliga-Nachwuchsteams des VfL Bad Schwartau mit der deutschen U17-Auswahl beim Mittelmeer-Cup in Frankreich am Ball – wahrlich ein Talent des Jahres.

Bei der LN-Wahl haben aber auch Sie viel Kreativität bewiesen. Familien haben sich zusammengesetzt und bunt bemalte oder kunstvoll zurechtgeschnittene Karten an uns gesandt. Herzlichen Dank für die große Mühe. Auch machen die hiesigen Sportler weit über die Region hinaus Furore: Sowohl „analog“ (ein Drittel der Stimmen) als auch online haben uns Votings aus ganz Deutschland, Frankreich, Dänemark und sogar aus Kanada erreicht. Die Beliebtheit der Sportlerwahl unterstreicht, dass die Beteiligung mit 12930 Stimmen (gewertet wurden erstmals nur Original- Coupons und nur je ein Online-Vote) fast wieder so hoch war wie 2015 (14805). Auch dafür gebührt allen Teilnehmern großer Dank. Als kleine Gegenleistung dürfen sich die Gewinner über 60 Preise freuen. Viel Spaß damit.

jz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!