Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Travemünde lacht übers „Hupverbot“

Lübeck Travemünde lacht übers „Hupverbot“

Warnemünde verbietet laute Signale der Schiffe. Touristen, Anwohner und Verwaltung in Travemünde finden das undenkbar.

Silke Reyher-Timmann und Carsten Timmann finden das Tuten als Touristen in Ordnung und halten sich spaßeshalber die Ohren zu.

Quelle: Fotos: Lutz Roeßler

Travemünde. Die Möwen kreischen, das Wasser plätschert an der Mole und ein sonores Schiffstuten tönt durch den Hafen: So lieben Anwohner und Touristen Travemünde. „Die Signalhörner der Schiffe gehören einfach dazu, das macht doch das Leben am Wasser aus“, meint Anwohner Gerold Terhorst (62).

Doch mit dem Tuten soll in anderen Orten bald Schluss sein. Zumindest für Warnemünde hat das Hafen- und Schifffahrtsamt Rostock ein Verbot ausgesprochen. Kapitänen von Ausflugsdampfern und Sportbooten droht eine Geldbuße von 500 Euro, wenn sie ihr Signalhorn dazu benutzen, ein- oder auslaufende Kreuzfahrtschiffe zu begrüßen.

Grund für die Regelung sind Anwohnerbeschwerden wegen des Lärms bis spät in die Nacht. Außerdem sorgt das Begrüßungs-Tuten für Verwirrung, weil die Signale eigentlich dazu dienen, den Schiffsverkehr zu regeln.

„Völlig unverständlich ist das Verbot“, sagt Orhan Korkmazr, „wenn die ,Lisa von Lübeck‘ einläuft, dann muss sie doch gegrüßt werden dürfen. Also für Travemünde wäre so etwas nichts.“

Das findet auch Kurdirektor Uwe Kirchhoff. „Zu einem lebendigen Hafen gehört das Tuten der Schiffe einfach dazu“, meint er. Beschwerden seien darüber nie bei ihm angekommen. Vielleicht sei das Problem in Warnemünde aber größer, weil mehr Kreuzfahrtschiffe anlegen. „Ich fände es jedenfalls schade, wenn die Signallaute in Travemünde verboten werden. Das Schöne hier ist doch, dass der Hafen zum Greifen nah ist, und dazu gehört es eben auch, dass man die Schiffe hört“, sagt Kirchhoff.

Beim Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) gibt man Entwarnung: „Derzeit ist eine Regelung wie in Warnemünde nicht vorgesehen. Es kommt immer auf die Häufigkeit des Tutens an, und in Travemünde hält es sich in Grenzen“, sagt Dagmar Thomitzek vom WSA.

Peter-Adolf Rathmann, Kapitän des Fahrgastschiffes MS „Hanse“, kennt die Problematik. „Vor Jahren habe ich immer fünf Minuten vor der Abfahrt getutet. Das darf ich nicht mehr, weil der Kurbetrieb es untersagt“, klagt er. Das Tuten nun auch noch bei Ein- und Ausfahrten zu unterlassen, kommt für ihn nicht in Frage. „Für die Fahrgäste ist das ein Erlebnis. Und wenn die ,Lisa von Lübeck‘ oder das Feuerschiff ,Fehmarnbelt‘ kommt, dann muss ich sie einfach grüßen.“

Heinz Ulrich Böttcher handhabt das Ganze etwas strikter. „Ich tute nur, wenn ich beispielsweise rückwärts fahre oder drehe. Dafür sind die Signale ja auch gemacht“, sagt der Kapitän der „Holstentor“.

Ein Begrüßungs-Tuten birgt daher aus seiner Sicht nur Gefahren. „Das Tuten ist ja schön und gut und die Leute wollen es hören. Aber es hat ja nun mal einen Sinn“, sagt der 70-Jährige. Dann legt er seinen Hebel drei Mal kurz um, es ertönen drei Signaltöne. Böttcher zeigt damit an, dass sein Ausflugsschiff nun rückwärts ablegt. Ganz so, wie es sich gehört.

„Es gibt doch wirklich Wichtigeres, als sich an dem bisschen Tuten zu stören“, meint Heidi Dohrendorf. Die 60-Jährige arbeitet in einer kleinen Hütte an der Promenade, in der sie Schmuck verkauft.

Jeden Tag beobachtet sie das Treiben auf dem Wasser. „Klar, gerade zum Wochenende kommt es mal vor, dass getutet wird. Aber wir sind doch am Meer“, sagt sie. Und auch Kollege Gerold Terhorst stimmt zu: „Die Gäste wollen das, wir hören von unseren Kunden nur Positives darüber.“

 Maike Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Jetzt beginnt die Fastenzeit - schöner Brauch oder Blödsinn?

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Freizeit

    mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.