Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Herzogtum Lauenburg
Schwarzenbek

„Wie weit ist die Beschlussvorlage für das neue Nutzungskonzept für die Nachnutzung der ehemaligen Realschule in Schwarzenbek?“ Eine Frage, die sicherlich nicht nur Helmut Stolze, Vorsitzender der Fraktion FDP/Freie Bürger in Schwarzenbek, interessiert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
LN-Serie: Parlament Persönlich

H aben Sie sich mal gefragt, was eine Parlamentarierin in ihrer ersten Sommerpause macht? Ich musste plötzlich nicht mehr von Geesthacht nach Kiel fahren und habe es genossen, fast alles mit dem Fahrrad erledigen zu können. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ratzeburg

Bundesfrauenreferentin Marianne Herrendörfer hatte zur Bundesfrauentagung in den neugegründeten Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg eingeladen. Tagungsort war der Gasthof Meinecke in Gudow-Kehrsen, nahe der ehemaligen Grenze der DDR.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Zum Tag der Deutschen Einheit

Sie sorgen für Verwirrung und oft auch für Hunderte Kilometer Umweg – heutzutage zumindest ohne Mauer oder Zaun dazwischen: Orte, die einen Doppelgänger auf der jeweils anderen Seite der ehemaligen innerdeutschen Grenze haben. Auch die LN-Leser können einige Anekdoten erzählen.

  • Kommentare
mehr
NACHGEFRAGT
Harald Jäger vor der Böse-Brücke. Er hatte als Oberstleutnant am Abend des 9. November 1989 Dienst am DDR-Grenzübergang Bornholmer Straße, und ließ als ranghöchster Stasi-Offizier die Grenzschranke öffnen.

„Zeitzeugen der deutschen Geschichte“ heißt die neue Veranstaltungsreihe der Lauenburgischen Akademie, die am Dienstag Premiere feiert. Zu Gast ist Harald Jäger – der Mann, der am 9. November 1989 den Grenzübergang Bornholmer Straße in Ost-Berlin öffnete.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kröppelshagen
Amtsdirektorin Christina Lehmann (4. v.li.) besuchte den Helferkreis Asyl im Dorf. Die Awo-Mitarbeiterinnen Susanne Nowacki (3.v.li.) und Emna Lourimi (2.v.re.) unterstützen Helfer und Flüchtlinge im Amtsgebiet.

Amtsdirektorin Christina Lehmann hat die Amtsunterkunft „Lindenhof“ in Kröppelshagen zusammen mit dem örtlichen Helferkreis „Asyl im Dorf“ besichtigt. Ihr Fazit: „Nach meinem ersten Eindruck gelingt es hier vorbildlich, Flüchtlinge in die Dorfgemeinschaft aufzunehmen.“

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mölln
TIMO JEGUSCHKE (FDP): „Wir sollten nicht jedwede Gesprächsbereitschaft unterbinden“, sagte der FDP-Kandidat im Hinblick auf Russland.

Volles Haus, kompetente Fragen und Bundestagskandidaten, die sich nichts schenken. Die Diskussion am Marion-Dönhoff-Gymnasium war vielleicht der Wahlkampfhöhepunkt im Nordkreis. Parteipolitik rückte in den Vordergrund, lauenburgische Kollegialität in den  Hintergrund.

mehr
Büchen
Mitten im Ortszentrum wohnte der terrorverdächtige Syrer seit zwei Jahren in einer Dachgeschosswohnung. Nun griffen Spezialkräfte der Polizei zu.

Spezialeinheiten haben in Büchen ein mutmaßliches Mitglied der Terrororganisation IS festgenommen. Der 24-Jährige lebte seit etwa zwei Jahren zusammen mit anderen Flüchtlingen in einer Wohnung im Ortszentrum. Er soll unauffällig gewesen sein. Der Zugriff erfolgte frühmorgens.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Herzogtum Lauenburg
Der Verdächtige wurde in Büchen festgenommen.

Spezialeinheiten haben in Büchen ein mutmaßliches Mitglied der Terrororganisation IS festgenommen. Der 24-Jährige lebte seit etwa zwei Jahren zusammen mit anderen Flüchtlingen in einer Wohnung im Ortszentrum. Er soll unauffällig gewesen sein. Der Zugriff erfolgte frühmorgens.

  • Kommentare
mehr
Mölln
Volles Haus in der Lohgerberei in Mölln bei der Diskussion zum Thema „Flüchtlinge“. 80 Zuschauer, weitgehend aus der Flüchtlingshilfe, haben den Drei-Stunden-Diskussionsmarathon verfolgt. Eingeladen hatte der Verein „Miteinander leben“ um Mark Sauer (l.). Norbert Brackmann (CDU, auf dem Podium von links), Dr. Nina Scheer (SPD), Dr. Konstantin von Notz (Bündnis 90/Die Grünen) und Heidi Beutin (Die Linke) zeigten viel Einigkeit.

Über komplexe Flüchtlingspolitik haben die Bundestagskandidaten drei Stunden diskutiert. Die Wahlentscheidung wurde inhaltlich kaum erleichtert. Denn Nina Scheer (SPD), Norbert Brackmann (CDU), Konstantin von Notz (Grüne) und Heidi Beutin (Die Linke) teilten die meisten Ansichten.

mehr
Mölln

Heute Podiumsdiskussion mit Politikern in der Lohgerberei.

  • Kommentare
mehr
Schwarzenbek
Jasmin Schmidt (re., Familienzentrum) und Kerstin Dlugi (Familienbildungsstätte).

Über Zuwendungen vom Land dürfen sich alle Familienzentren in Schleswig- Holstein freuen: je Einrichtung gibt es 19000 Euro. Die Mittel sollen für die Integration von Flüchtlingen eingesetzt werden. Schwarzenbek und Ratzeburg machen tolle Angebote – kostenfrei.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3 4 ... 52
Bilder des Tages 2014-2016

Interessante, schöne, emotionale und schockierende Aufnahmen aus aller Welt - klicken Sie sich durch unsere Bilder des Tages!