Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlinge ziehen ins Altenheim

Klein Hansdorf Flüchtlinge ziehen ins Altenheim

Amt Bargteheide-Land und Kreis mieten Häuser in Klein Hansdorf.

Voriger Artikel
Notunterkunft in der Turnhalle
Nächster Artikel
Fußball schafft neue Freundschaften

Ilse Reha, Jutta Klapzcus und Gretchen Schlender sind zusammen mit Ulrike Meyborg vom Amt Bargteheide-Land gespannt auf die neuen Nachbarn.

Quelle: hfr

Klein Hansdorf. Der Seniorenwohnpark Klein Hansdorf, der von Familie Steinbuck geführt wird, hat sich vor kurzem von fünf Häuser-Einheiten auf drei Häuser verkleinert.

Die derzeit nicht genutzten Häuser vier und fünf seien kurzfristig vom Amt Bargteheide Land beziehungsweise vom Kreis bis Januar 2019 zur Unterbringung von Flüchtlingen gemietet worden, erklärte Anja Koch, Sprecherin des Seniorenwohnparks. Bei den Flüchtlingen handele es sich um Mütter mit Kindern und um 18 unbegleitete Jugendliche. Letztere würden über den Träger, die Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie mbH (NGD), von Sozialpädagogen betreut. Nach Januar 2019 möchten die Pflegeeinrichtungen Steinbuck eine ambulant betreute Wohngruppe in den Häusern betreiben.

In den Häusern eins bis drei betreiben die Pflegeeinrichtungen Steinbuck den Seniorenwohnpark weiterhin als stationäre Einrichtung. Bei einem Info-Abend für Bewohner und Angehörige sei die Stimmung durchweg positiv gewesen. Die Mitarbeiter und die Bewohner freuten sich auf die neuen Nachbarn und den Austausch zwischen jung und alt und laden alle Klein Hansdorfer Bürger und die Flüchtlinge zum „Lebendigen Adventskalender“ für heute, 16. Dezember, ein.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Bilder des Tages 2014-2016

Interessante, schöne, emotionale und schockierende Aufnahmen aus aller Welt - klicken Sie sich durch unsere Bilder des Tages!