Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Heiße Luft am Tegernsee und Cirque de Monte-Carlo
Suchen Sie nützliche Tipps für Ihre Urlaubsplanung? Unser Reiseportal informiert Sie über alles Wissenwerte!

Tourismus Heiße Luft am Tegernsee und Cirque de Monte-Carlo

Im Januar lohnt eine Reise nach Monte-Carlo. Dort können Besucher beim Festival International du Cirque erstklassige Akrobatik bestaunen. Am Jahresanfang werden auch rund 20 Heißluftballons über dem Tegernsee für einen Höhepunkt sorgen. Die Reise-News im Überblick:

Voriger Artikel
Bundeskartellamt nimmt erneut Bestpreisklauseln ins Visier
Nächster Artikel
Rückkehr nach einer langen Reise: Mit typischen Problemen umgehen

Zum Abheben: Beim Ballonfestival am Tegernsee können sich Besucher für eine Fahrt mit dem Ballon einmieten.

Quelle: Tegernseer Tal Tourismus Gmbh/ Stefan Schiefer

Festival International du Cirque de Monte-Carlo feiert Geburtstag

Zum 40. Mal treten Artisten vom 14. bis 24. Januar 2016 beim Festival International du Cirque de Monte-Carlo auf. Besuchern wird eine Mischung aus Akrobatik, Comedy und Tiershows geboten, teilt die Tourismusvertretung von Monaco mit. Das Festival wurde 1974 von Fürst Rainer von Monaco ins Leben gerufen. Heute ist Prinzessin Stéphanie die Präsidentin des Festivals. Tickets gibt es für Erwachsene ab 30 Euro, für Kinder bis zwölf Jahre für 7,50 Euro.
Heißluftballons heben am Tegernsee ab
Rund 20 Heißluftballons heben bei der Tegernseer Tal Montgolfiade zwischen 29. Januar und 7. Februar 2016 ab. Auch Besucher können sich für eine Fahrt mit dem Ballon einmieten - das kostet ab 215 Euro, teilt der Tegernseer Tal Tourismus mit. Höhepunkt des Festivals ist das Ballonglühen jeweils am 30. Januar und 6. Februar um 19.00 Uhr. Begleitet werden die Ballonfahrten am Boden unter anderem von einem Markt mit Kunsthandwerk und Livemusik.
Thüringer Landesausstellung widmet sich Ernestiner-Dynastie
Die kulturhistorische Thüringer Landesausstellung widmet sich 2016 in Weimar und Gotha der Ernestiner-Dynastie. Sie läuft vom 24. April bis 28. August, teilt Thüringer Tourismus mit. Das protestantische Fürstenhaus der Ernestiner prägte die Geschichte Thüringens, Deutschlands und Europas. Doe Exponate werden gezeigt im Neuen Museum und im Residenzschloss in Weimar sowie im Herzoglichen Museum und auf Schloss Friedenstein in Gotha. Informationen bei der Tourist Information Thüringen. Informationen gibt es unter Tel.: 0361/37420, E-Mail: service@thueringen-tourismus.de.
Auch Curaçao führt Online-Einreisekarte ein
Nach Aruba führt auch die Karibikinsel Curaçao eine Online-Einreisekarte ein. Bisher mussten Urlauber die Karte im Flugzeug auf Papier ausfüllen. Nun kann sie zu Hause am Computer ausgefüllt und elektronisch bis 24 Stunden vor Abreise übermittelt werden. Das erklärt das Fremdenverkehrsamt von Curaçao. Urlauber erhalten eine Bestätigung per E-Mail, die zur Sicherheit ausgedruckt wird. Bei der Einreise muss aber nur der Reisepass vorgelegt werden. Durch das Online-Verfahren soll die Wartezeit bei der Einreise verkürzt werden. Curaçao ist neben Aruba und Bonaire eine der drei ABC-Inseln in der südlichen Karibik und Teil der Kleinen Antillen.
North Rim des Grand Canyon im Winter nicht erreichbar
Die Zufahrt zur Nordkante des Grand Canyon bleibt im Winter geschlossen. Der North Rim öffnet wegen der Witterungsbedingungen erst wieder im Mai 2016, teilte das Arizona Office of Tourism mit. Die Nordkante liegt noch einmal höher als der touristisch deutlich stärker frequentierte South Rim, der in den Wintermonaten offen bleibt.
Cotopaxi-Nationalpark in Ecuador wiedereröffnet
Der Nationalpark Cotopaxi in Ecuador ist zum Teil wieder geöffnet. Seit 14. August 2015 gilt für den gleichnamigen Vulkan die Warnstufe „Gelb“. Das heißt, mit einem Ausbruch ist zu rechnen. Zuletzt habe sich die Aktivität des Cotopaxi aber beruhigt, so das Auswärtige Amt in seinem aktualisierten Reisehinweis für Ecuador. Bevor Reisende den Nationalpark betreten, sollten sie sich über die aktuelle Lage und notwendige Sicherheitsmaßnahmen informieren. Vor einem starken Ausbruch betrage die Vorwarnzeit nur 40 bis 60 Minuten. Infos zu den vulkanischen Aktivitäten des Cotopaxi gibt es auf den Webseiten des Instituto Geofisico de la Politécnica Nacional und des Sekretariats für Risikomanagement.

Rathaus in Palma de Mallorca öffnet für Touristen

Urlauber auf Mallorca können künftig auch das historische Rathaus am Plaça de Cort in Palma de Mallorca besuchen. Das berichtet die „Mallorca Zeitung“. Ab dem 24. Januar 2016 solle es immer sonntags für Touristen geöffnet haben.


Tourismusseite Monaco
Infos zum Vulkan Cotopaxi
Instituto Geofisico de la Politécnica Nacional (span.)
Festival International du Cirque de Monte-Carlo
Ballon-Festival am Tegernsee
Ernestiner-Ausstellung
Informationen zur Online-Einreisekarte
National Park Service zum Besuch des Grand Canyon (eng.)

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisen
Leonie im malaiischen Dschungel. Viele junge Leute aus unserer Region zieht es in die Welt hinaus. Unser "Moin Welt!"-Blog lädt Sie dazu ein, die Berichte der jungen Blogger zu verfolgen.

Viele junge Leute aus unserer Region zieht es in die Welt. Sie bereisen Australien, helfen in Manila oder forschen in Brasilien. Verfolgen Sie ihre Blogs unter "Moin Welt!". mehr

LN Leserreisen

Entdecken Sie die Welt mit den Lübecker Nachrichten und dem Hapag-Lloyd Reisebüro. Erfahren Sie alles über unsere schönen Reisen. mehr

Beilagen