Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neue Reisetipps: Dienstags fliegen und Geld sparen
Suchen Sie nützliche Tipps für Ihre Urlaubsplanung? Unser Reiseportal informiert Sie über alles Wissenwerte!

Tourismus Neue Reisetipps: Dienstags fliegen und Geld sparen

Flugpreise unterscheiden sich nicht nur nach Saison, sondern auch nach Wochentag. Weniger zahlt man jetzt für das E-Visum in Indien. Außerdem öffnet das größte Skigebiet der USA dieser Tage. Hier kommen die neuesten Reisetipps.

Voriger Artikel
Bunt übers Meer: Kreuzfahrt für die LGBT-Community
Nächster Artikel
Informationen für Paris-Touristen und Lufthansa-Kunden

Im Gasometer wird im neuen Jahr einen sensationelle Ausstellung eröffnet: "Wunder der Natur".

Quelle: Matthias Balk

Park City Mountain ist jetzt das größte Skigebiet der USA

Mit Park City Mountain in Utah öffnet in diesem Winter das größte zusammenhängende Skigebiet der USA. Es entstand durch den Zusammenschluss der Gebiete Park City Mountain Resort und Canyons Resort, die mit einem Lift verbunden wurden. Wintersportlern stehen nun den Betreibern zufolge fast 30 Quadratkilometer Fläche, mehr als 300 Pisten und 41 Liftanlagen zur Verfügung. Zu Park City gehört auch das Deer Valley Resort. Zwischen beiden Gebieten pendeln Shuttle-Busse, es gibt einen gemeinsamen Skipass. Die Eröffnung von Park City Mountain ist am 20. November.
Dienstags fliegen und Geld sparen
Dienstag ist häufig der günstigste Flugtag. Im Vergleich zu Flügen am Samstag liegt die Ersparnis im Schnitt bei 11,5 Prozent. Das hat die Meta-Reisesuchmaschine Momondo aus mehr als 12,6 Milliarden Flugpreisen ermittelt. Analysiert wurden 100 Verbindungen, die auf der Seite besonders häufig gebucht werden. Dabei kam auch heraus, dass die Abendzeit zwischen 18.00 und 24.00 Uhr meist am günstigsten ist, im Gegensatz zu Flügen zwischen 10.00 und 15.00 Uhr. Ein weiteres Ergebnis: Im Durchschnitt ist das Ticket 53 Tage vor Abflug am günstigsten. Der optimale Buchungszeitraum hängt allerdings stark von der jeweiligen Strecke ab.
Indien senkt Gebühren für das E-Visum
Indien hat für mehrere Länder die Gebühren für das elektronische Visum gesenkt - auch für Deutschland. Deutsche Reisende zahlen statt 60 Dollar jetzt nur noch 48 Dollar (rund 45 Euro) für das E-Visum. Hinzu kommen zwei Euro Kreditkarten-Gebühr. Das geht aus der Gebührenliste des indischen Innenministeriums hervor. Der Antrag für das Visum kann seit vergangenem Jahr online gestellt werden. Reisende erhalten dabei per E-Mail eine Genehmigung, die ausgedruckt und bei der Einreise vorgezeigt werden muss. Am Flughafen wird dann das Visum ausgestellt. Es gilt für 30 Tage.
Im Gasometer Oberhausen hängt bald die ganze Welt
Eine neue Ausstellung im Gasometer Oberhausen zeigt bald nahezu buchstäblich die ganze Welt: Ab 11. März 2016 hängt eine 20 Meter große Erdkugel in dem 100 Meter hohen Luftraum des ehemaligen Gasbehälters, teilt Tourismus NRW mit. Satellitenbilder werden auf die Erde projiziert, sie zeigen etwa den Wechsel von Tag und Nacht und der Jahreszeiten. Daneben enthält die Ausstellung „Wunder der Natur“ unter anderem rund 150 Werke von Tier- und Naturfotografen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisen
Leonie im malaiischen Dschungel. Viele junge Leute aus unserer Region zieht es in die Welt hinaus. Unser "Moin Welt!"-Blog lädt Sie dazu ein, die Berichte der jungen Blogger zu verfolgen.

Viele junge Leute aus unserer Region zieht es in die Welt. Sie bereisen Australien, helfen in Manila oder forschen in Brasilien. Verfolgen Sie ihre Blogs unter "Moin Welt!". mehr

LN Leserreisen

Entdecken Sie die Welt mit den Lübecker Nachrichten und dem Hapag-Lloyd Reisebüro. Erfahren Sie alles über unsere schönen Reisen. mehr

Beilagen