Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bauen und Wohnen
Aktuelles
Zusätzliche Verdunkelung
Eine Erdgeschosswohnung wird durch eine Terrasse nicht immer aufgewertet. Findet keine Verbesserung statt, ist eine erhöhte Miete nicht gerechtfertigt. Das hat das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg entschieden.

Wer sitzt im Frühling nicht gerne auf dem Balkon? Oft sind Mieter daher dankbar, wenn der Vermieter nachträglich einen Balkon oder eine Terrasse anbaut. Doch ob sich die zusätzliche Fläche auch gut nutzen lässt, hängt entscheidend von der Lage der Wohnung ab.

  • Kommentare
mehr
Finanzen
Bekommen Bauherren für Baumaßnahmen öffentliche Zuschüsse, dann können sie die Ausgaben nicht zusätzlich steuerlich geltend machen.

Wer ein Haus baut oder saniert, hat oft hohe Ausgaben. Öffentliche Fördermittel können für Bauherren eine große Entlastung sein. Dann lassen sich die Ausgaben aber nicht auch noch von der Steuer absetzen.

  • Kommentare
mehr
Für die gewünschte Beleuchtung
Bevor es mit dem Innenausbau losgeht, sollte feststehen, wo die Lampen hinkommen. Lichtschalter und Stromanschlüsse können dann entsprechend platziert werden.

Wer eine neues Haus oder eine neue Wohnung einrichtet, steht oft vor einem Problem: Beim Installieren der Lampen fehlen an der vorgesehenen Stelle die Stromanschlüsse. Um sich ein Nachrüsten zu ersparen, denken Bauherren am besten rechtzeitig an die Beleuchtung.

  • Kommentare
mehr
Gesamteindruck des Hauses
Bald geht es los, mit der Bepflanzung und Verschönerung des Balkons. Doch einige Regeln sind auch hier zu beachten. So dürfen rankende Pflanzen nicht das Mauerwerk beschädigen.

Erlaubt ist nicht alles, was gefällt. Selbst bei der Begrünung und Verschönerung des Balkons einer Mietwohnung, sind der Freiheit Grenzen gesetzt.

  • Kommentare
mehr
Schadenersatzansprüche
Im Dachgeschoss kann zusätzliche Wohnfläche entstehen. Der Ausbau eines Rohlings birgt aber viele Fallen.

In vielen Städten werden Dachböden von Mehrfamilienhäusern im Rohbauzustand verkauft. Doch beim Ausbau lauern zahlreiche Fallen - im Zweifelsfall kann es richtig teuer werden.

  • Kommentare
mehr
Beiträge für Eigentümer
Straßenbauarbeiten vor der Haustür: Eigentümer müssen die umlagefähigen Kosten mittragen. Ist die Summe strittig, können sie Widerspruch einlegen.

Ein neuer Bürgersteig, helle Lampen und viel Grün erfreuen die Anwohner. Bis dann die Rechnung kommt. Denn Anlieger-Beiträge im fünfstelligen Bereich sind keine Seltenheit. Das Geld müssen oft die Eigentümer aufbringen. Es gibt aber Möglichkeiten, sich zu wehren.

  • Kommentare
mehr
Duschen im Regen
Gibt es nicht mehr nur im Spa, sondern auch für das Zuhause: Dampfduschen.

Gut alle 20 Jahre gönnen sich die Deutschen ein neues Badezimmer. Das ist eine ziemlich lange Zeitspanne - und zuletzt hat sich in der Branche einiges getan. Vor allem Wellness-Angebote können nun zu Hause genutzt werden. Dafür reicht aber schon ein neuer Duschkopf.

  • Kommentare
mehr
Keine Zwischenabrechnung
Bei einem Mieterwechsel muss der Vermieter für die Heizkosten keine Zwischenabrechnung erstellen. Es reicht, wenn er am Ende der Abrechnungsperiode die Kosten anteilig umlegt.

Zieht ein Mieter aus der Wohnung aus, verursacht er dort in der Regel keine Heizkosten mehr. Trotzdem muss er mit der Bezahlung bis zum Ende der Abrechnungsperiode warten. Darüber informiert der Deutsche Mieterbund.

  • Kommentare
mehr
Kleister muss schnell kleben
Beim Tapezieren sollte man darauf achten, dass währenddessen die Heizung ausgestellt ist und Fenster und Türen geschlossen sind.

Das Tapezieren ist häufig eine kräftezehrende Angelegenheit. Damit das Anbringen einer neuen Tapete nicht noch komplizierter wird, gilt es einige Rahmenbedingungen zu beachten.

  • Kommentare
mehr
Heizungsregelung für die Nacht
Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland empfiehlt eine Temperaturabsenkung ab 22:00 Uhr. Nachts reichen 18 Grad völlig aus.

Viele Wohneigentumsanlagen enthalten Zentralheizungen. Deswegen müssen die Bewohner bei der Teperaturregelung Kompromisse schließen. Welche Werte tags- und nachtsüber vernünftig sind, erklärt der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland.

  • Kommentare
mehr
Verbraucherzentrale Thüringen
Landet Rotwein auf dem Teppich, bleibt oft nichts anderes übrig, als ihn professionell reinigen zu lassen. Sinnvoll ist, vorher Festpreis und Leistung abzumachen.

Wird ein Teppich vom Fachmann gereinigt, fällt die Rechnung oft höher aus als erwartet. Das können Verbraucher verhindern, indem sie die Konditionen vorher aushandeln.

  • Kommentare
mehr
Von A bis G
Verbraucher sollen besonders energiesparende Geräte im Laden künftig sofort erkennen können. Die EU will Labels wie A+++ abschaffen und durch eine Skala von A bis G ersetzen.

Verbraucher suchen beim Kauf neuer Geräte nach energiesparenden Modellen - das zeigen Umfragen. Und sie richten sich nach offiziellen Kennzeichnungen. Die allerdings sind derzeit bisweilen irreführend.

  • Kommentare
mehr
Ausgaben
Stehen Sie mit Ihrer Anzeige in der Zeitung

Hier finden sich Immobilien zum Ver-/Kauf oder zum Ver-/Mieten – in jeder Lage und Preisklasse. Hier können Sie eine Printanzeige im Immobilienmarkt der Lübecker Nachrichten aufgeben. mehr

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind.

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind. mehr