Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bauen und Wohnen
Aktuelles
Dach als Nistplatz
Tauben machen viel Dreck. Der landet auf den Balkonen. Nicht immer muss dieser vom Mieter entfernt werden.

Tauben gehören zum Stadtbild dazu. Doch ihr Kot kann krankmachende Mikroorganismen enthalten. Verschmutzen die Tiere den Balkon eines Mieters stark, stellt sich die Frage: Muss der Vermieter handeln?

  • Kommentare
mehr
Nachfrage übersteigt Angebot
Wer in eine Immobilie investieren möchte, der muss in nächster Zeit immer tiefer in die Tasche greifen.

Die Preise steigen und steigen: Immobilien werden immer teurer. Dennoch sehen viele Deutsche im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung eine gute Altersvorsorge.

  • Kommentare
mehr
Heimwerker-Tipp
Heimwerker sollten wissen: „Ökologisch“ deklarierte Produkte gelten nicht als unbedenklich.

Ob kleine Reparaturen oder großflächiges Auslegen von Teppichen: So mancher Heimwerker nutzt dafür ausschließlich Öko-Kleber. Doch wer glaubt, dass diese unbedenklich sind, der irrt.

  • Kommentare
mehr
Noch weniger Watt
Ab 1. September 2017 müssen neu in den Handel gebrachte Staubsauger auf harten Böden mindestens 98 Prozent des Staubs aufnehmen.

Seit zwei Jahren gibt es für Staubsauger ein EU-Label, womit Käufer im Handel deren Effizienz besser vergleichen können. Ab September verschärfen sich die Vorgaben, nun dürfen nur Geräte mit noch niedrigeren Wattzahlen und besserer Staubaufnahme in den Verkauf kommen.

  • Kommentare
mehr
Wenn der Bauplan verschwindet
Ein 3D-Scanner tastet Wände, Böden und Decken eines Raumes berührungslos ab.

Ohne Bauplan keine Sanierung: Sind die Originalunterlagen verschwunden, können Hausbesitzer mit einem klassischen Aufmaß die Geometrie ihres Gebäudes dokumentieren. Oder sie nutzen die neueste Technik und lassen ihr Haus dreidimensional scannen.

  • Kommentare
mehr
Anspruch auf Stellplätze
Mieter dürfen ihre Fahrrad nicht überall parken.

Wer in einem Mietshaus wohnt, kennt das Bild: Im Hof oder Durchgang stehen Fahrräder. Was Mieter wissen müssen, das ist nicht immer erlaubt.

  • Kommentare
mehr
Wichtiger Alltagshelfer
Akku-Bohrschrauber können schrauben und bohren. Die Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ hat Modelle einem Praxis-Test unterzogen - mit grundsätzlich guten Ergebnissen.

Akkuschrauber treiben unzählige Schrauben ohne große Mühe in Möbel. Bohrschrauber sind die erweiterte Variante: Sie haben meist einen langsamen Gang für das Schrauben und einen schnellen zum Bohren. Einige Modelle mit Akku wurden jetzt getestet.

  • Kommentare
mehr
Von Toaster bis Föhn
Aus ist aus? Nicht ganz - wenn Elektrogeräte ausgeschaltet sind, sollten Nutzer sicherheitshalber auch den Stecker ziehen. Sonst droht Brandgefahr.

Manchmal geraten Elektrogeräte im Haushalt in Brand - scheinbar einfach so. Selten liege das an den Geräten selbst, sagen Experten. Vor allem bedienen ihre Besitzer sie falsch.

  • Kommentare
mehr
Vorräte für den Winter
Holz, das im Ofen landet, darf einen Feuchtegehalt von maximal 25 Prozent haben. Sonst schadet es beim Verbrennen der Umwelt.

In ein paar Wochen kann es so weit sein: Der Holzofen im Haus brennt das erste Mal. Bis dahin sollten Hausbesitzer ihren Vorrat aufstocken und das Brennholz noch etwas trocknen lassen. Denn frisch geschlagene Scheite dürfen nicht in die Flammen.

  • Kommentare
mehr
Urteil
Die Versicherung muss nur zahlen, wenn es sich tatsächlich um einen Rückstau handelt.

Wasser kann großen Schaden an der Bausubstanz anrichten. Bei einem Rückstau innerhalb des Rohrsystems fließt das Wasser zurück, da die Kanalisation überlastet ist. Doch nicht immer muss die Versicherung den dadurch verursachten Schaden begleichen.

  • Kommentare
mehr
Das bisschen Haushalt
Besonders für Besuch von Freunden und Eltern wird der Haushalt auf Vordermann gebracht.

Benutztes Geschirr, Wollmäuse und dreckige Wäsche: Wenn sich Besuch ankündigt, verschwindet all das gewissenhaft. Doch für welchen Besuch putzen die Deutschen am gründlichsten, und wie lange dauert der Hausputz?

  • Kommentare
mehr
Urteil des Landgerichts Köln
Ist der Mieter Schuld an der Schimmelbildung, muss er diesen selbst entfernen.

Duschen ist nicht in jedem Badezimmer möglich - zumindest nicht im Stehen. Denn das Spritzwasser kann zur Schimmelbildung führen. Im Zweifel müssen Mieter den Schimmel dann selbst beseitigen.

  • Kommentare
mehr
Ausgaben
Stehen Sie mit Ihrer Anzeige in der Zeitung

Hier finden sich Immobilien zum Ver-/Kauf oder zum Ver-/Mieten – in jeder Lage und Preisklasse. Hier können Sie eine Printanzeige im Immobilienmarkt der Lübecker Nachrichten aufgeben. mehr

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind.

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind. mehr