Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Bohrtiefe mit Klebeband markieren

Tipp für Heimwerker Bohrtiefe mit Klebeband markieren

Mit dem Bohrer ist nicht jeder Heimwerker vertraut. Deswegen kommt es gelegentlich vor, dass das Loch tiefer wird als gewünscht. Mit einem einfachen Trick lässt sich das vermeiden.

So wird das Loch in der Wand nicht zu tief: Mit dem Klebeband lässt sich am Bohrer die Länge des Dübels markieren.

Quelle: Georg Ismar/dpa

Köln. Wer befürchtet, ein zu tiefes Loch in die Wand zu bohren, sollte die Länge des Dübels vorher auf den Bohrer mit Klebeband übertragen. Dazu rät die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln.

So lässt sich die nötige Bohrtiefe bei der Arbeit auch ohne sogenannten Tiefenanschlag gut ausmachen. Einen weiteren Tipp für das Bohren haben die Experten: Wer eine Fliese anbohren muss, sollte die Stelle mit Malerkrepp abkleben. Darauf rutscht der Bohrer nicht so leicht ab wie auf der glatten Fliese.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen und Wohnen
Ausgaben
Stehen Sie mit Ihrer Anzeige in der Zeitung

Hier finden sich Immobilien zum Ver-/Kauf oder zum Ver-/Mieten – in jeder Lage und Preisklasse. Hier können Sie eine Printanzeige im Immobilienmarkt der Lübecker Nachrichten aufgeben. mehr

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind.

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind. mehr