Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Neues Wohngebiet Mühlenblick geht voran

Grevesmühlen Neues Wohngebiet Mühlenblick geht voran

Die Vorbereitungen für das Wohngebiet Mühlenblick im Norden von Grevesmühlen schreiten voran.

Grevesmühlen. Die Vorbereitungen für das Wohngebiet Mühlenblick im Norden von Grevesmühlen schreiten voran. Die Stadtvertreter haben am Montag grünes Licht für den aktuellen Entwurf gegeben, so dass die Unterlagen demnächst ausgelegt werden.

Auf dem Areal sollen eingeschossige Eigenheime entstehen. Wie Bauamtsleiter Lars Prahler auf Nachfrage erklärte, habe man sich auf die Bauweise geeinigt. „Das sind Bungalows ebenso wie Häuser mit Giebeldächern, bei denen das Dachgeschoss ausgebaut werden kann.“

Vorerst zu den Akten gelegt wurde der Antrag des Umweltausschusses, der sich auf die Sanierung des rund 300 Jahre alten Wassergrabens bezog, der viele Jahre den Santower und Vielbecker See verband.

Inzwischen ist aus dem Graben ein Rohr geworden, das an einigen Stellen zusammengebrochen ist. Einen Graben zu rekonstruieren würde bedeuten, dass ein Teil des Wohngebietes Mühlenblick dafür geopfert werden müsste. Die Kostenfrage ist nicht geklärt. Laut Lars Prahler könne das Rohr im Zuge der Erschließung aber repariert werden.

proch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen und Wohnen
Ausgaben
Stehen Sie mit Ihrer Anzeige in der Zeitung

Hier finden sich Immobilien zum Ver-/Kauf oder zum Ver-/Mieten – in jeder Lage und Preisklasse. Hier können Sie eine Printanzeige im Immobilienmarkt der Lübecker Nachrichten aufgeben. mehr

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind.

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind. mehr