Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Perfektionisten bis ins Detail

Eutin Perfektionisten bis ins Detail

Laute Rockmusik dröhnt aus den Fenstern des blauen Ford Mustang, der flott durch die Sporthalle der Eutiner Schule Am Kleinen See kurvt. Solche ungewöhnlichen Szenen gibt es nur einmal im Jahr: Immer dann, wenn sich die Mitglieder des Modellbau-Clubs Eutin traditionell am ersten Wochenende im November zu ihrem großen Schaufahren treffen.

Voriger Artikel
Gebaut für ein bis zwei Personen: Was ist ein Kompakthaus?
Nächster Artikel
Gasleitungen und -geräte regelmäßig überprüfen

Ramon de Paoli (15) und sein Vater Ralph (l.) gehören zur Truck-Sparte, der sich auch Dirk Mebius widmet.

Eutin. Der besagte Sportwagen gehört eher zu den Raritäten der Szene. Beherrscht wird die sehr gut besuchte Veranstaltung von schweren Lastzügen, Baumaschinen und Traktoren von bestechender Präzision. Die 45 Mitglieder des Clubs haben keine Mühen gescheut, ihren Zuschauern wahrlich Verblüffendes zu bieten. Über eine riesige Brücke gelangen die Fahrzeuge auf ein Podest, auf dem Radlader und Bagger sich durch „Berge“ von Schüttgut wühlen und maßstabsgetreue Kipper beladen.

LN-Bild

Laute Rockmusik dröhnt aus den Fenstern des blauen Ford Mustang, der flott durch die Sporthalle der Eutiner Schule Am Kleinen See kurvt. Solche ungewöhnlichen Szenen gibt es nur einmal im Jahr: Immer dann, wenn sich die Mitglieder des Modellbau-Clubs Eutin traditionell am ersten Wochenende im November zu ihrem großen Schaufahren treffen.

Zur Bildergalerie

Kontakt

Mehr Informationen über die Modellbauer gibt es im Internet auf ihrer Homepage: http://www.modellbau- club-eutin-ev.de/

Und immer dann, wenn ein undefinierbares Heulen die umfunktionierte Sporthalle erfüllt, transportiert ein Gebläse das Material über Leitungen und Förderbänder wieder zurück: Schließlich soll jeder Trucker oder Treckerfahrer ja als Spediteur en miniature auf seine Kosten kommen. „Für das Geräusch sorgt ein umfunktionierter Staubsauger“, erklärt Clubmitglied Dirk Mebius aus Süsel, der gleich mit mehreren Fahrzeugen dabei ist. „Wir sind mit der Entwicklung noch nicht am Ende – das Ganze System wollen wir noch etwas leiser hintrimmen.“

Mebius gibt zu, dass die rund 20 Aktiven des Vereins oft in der Öffentlichkeit falsch eingeschätzt werden. „Wir hören häufig, dass bei uns ja nur mit kleinen Autos gespielt wird. Dabei wissen die Wenigsten, wie viel Arbeit in diesem Hobby steckt – und welchen finanziellen Aufwand manche Perfektionisten dabei treiben.“ So ein Truck erreicht dabei ganz leicht vierstellige Euro-Dimensionen, wobei es nach oben keine Grenzen gibt.

Dafür arbeitet dann aber auch jedes Fahrzeug, jede Maschine exakt so wie das große Vorbild. Vieles ist dabei mühevoll selbst angefertigt. Es gibt zwar Bausätze, doch das freie Individualisieren macht den eigentlichen Reiz unter Kennern aus. Kein Wunder, dass so mancher Besucher staunend vor einer Mini-Baustelle steht und dabei zusieht, wie ein Radlader oder Bagger einen Lastzug belädt: Es geht exakt so zu wie im wirklichen Leben. Seit nunmehr 35 Jahren besteht der Club mittlerweile, der ursprünglich hauptsächlich aus Modellbauern bestand, die sich dem Schiffbau verschrieben hatten. Im Laufe der Jahre kam die Fahrzeugsparte auf. Heute sind einige Mitglieder auch im Fliegen von Modell-Hubschraubern aktiv.

Sie alle freuen sich auf das nächste Frühjahr, wenn im dänischen Odense ein internationales Modellbauer-Treffen stattfindet. „Das, was die Kollegen in Skandinavien auf die Beine stellen, können wir nur bewundern“, berichtet Mebius, „deren Veranstaltungshalle ist etwa drei Mal so groß wie unsere hier. Dort treffen sich die besten Modellbauer des Nordens aus ganz Skandinavien und aus Deutschland. Da wollen wir uns natürlich nicht blamieren.“ Die Gäste in Eutin waren überzeugt: Für die heimischen Modellbauer besteht kein Anlass zur Furcht vor der Konkurrenz.

Eckhard Meier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen und Wohnen
Ausgaben
Stehen Sie mit Ihrer Anzeige in der Zeitung

Hier finden sich Immobilien zum Ver-/Kauf oder zum Ver-/Mieten – in jeder Lage und Preisklasse. Hier können Sie eine Printanzeige im Immobilienmarkt der Lübecker Nachrichten aufgeben. mehr

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind.

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind. mehr