Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
So bleibt der Weihnachtsbaum auf der Fußbodenheizung frisch

Länger haltbar So bleibt der Weihnachtsbaum auf der Fußbodenheizung frisch

Wie schade ist es, wenn der Weihnachtsbaum schon nach kurzer Zeit nadelt. Vor allem wer in einer Wohnung mit Fußbodenheizung wohnt, sollte diesen Frische-Tipp beachten.

Damit der Weihnachtsbaum auch am Heiligen Abend trotz Bodenheizung in sattem Grün leuchtet, empfehlen Experten, ihn stets feucht zu halten.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bonn. Damit der Weihnachtsbaum lange frisch bleibt, raten Experten dazu ihn in eine kühle Ecke im Raum zu stellen. Schwierig ist das aber bei einer Fußbodenheizung - denn dann ist der Abstand zur Heizung in der Regel überall gleich.

Da bei Fußbodenheizungen die Wärme von unten nach oben steigt, hilft es auch nicht, den Baum erhöht auf ein Podest oder einen Sockel zu stellen. Stattdessen rät die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald dazu, die Nadeln mit Wasser zu besprühen und das Stammende in einen Eimer mit Wasser zu stellen.

Denn für die Haltbarkeit des Baumes sei weniger die Heizungsform entscheidend als Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur. Damit der Weihnachtsbaum nicht austrocknet und nadelt, sollten Bewohner deshalb auch die Heizung runter drehen, wenn sie das Zimmer länger verlassen.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen und Wohnen
Ausgaben
Stehen Sie mit Ihrer Anzeige in der Zeitung

Hier finden sich Immobilien zum Ver-/Kauf oder zum Ver-/Mieten – in jeder Lage und Preisklasse. Hier können Sie eine Printanzeige im Immobilienmarkt der Lübecker Nachrichten aufgeben. mehr

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind.

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind. mehr