Direktzugriff:
Volltextsuche über das Angebot:

6°/ 1° Regenschauer

Navigation:
Schulen in Lübeck

Berlin
Nach wie vor ist der soziale Hintergrund eines Jugendlichen ein entscheidender Risikofaktor für Schulversagen.

Für extreme „Schwachleister“ in der Schule wird es später auch auf dem Arbeitsmarkt äußerst schwer. Die PISA-Experten stellen nun fest: In Deutschland gibt es immer noch ein breites Risiko-Level.

mehr
Berlin

Trotz spürbarer Verbesserungen im Bildungssystem nach dem „PISA-Schock“ vor 15 Jahren gilt in Deutschland immer noch fast jeder fünfte fünfzehnjährige Schüler als ...

mehr
Schwerin
Die Justizministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Uta-Maria Kuder (CDU).

Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) hat die katholischen Schulen in Norddeutschland für ihre Bildungsarbeit gelobt.

mehr
Gütersloh

Jeder siebte Schüler im Alter von 6 bis 16 Jahren nimmt einer Elternbefragung zufolge Nachhilfeunterricht. Das sind bundesweit 1,2 Millionen Schüler.

mehr
Gütersloh
Bundesweit bekommen 1,2 Millionen Schüler Nachhilfeunterricht.

Mehr als eine Million Schüler setzt auf Nachhilfeunterricht - manche um die Versetzung zu schaffen, andere um die Abschlussnote zu verbessern. Bildungsexperten sehen das kritisch: Schulen seien nicht ausreichend auf die Vielfalt ihrer Schüler vorbereitet.

mehr
Gütersloh

Jeder siebte Schüler im Alter zwischen sechs und 16 Jahren nimmt einer Elternbefragung zufolge Nachhilfeunterricht. Das sind bundesweit 1,2 Millionen Schüler.

mehr
Hamburg

Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) nimmt am Freitag in Paris am Deutsch-Französischen Tag teil. Der 2010 eingeführte Tag ist dem Erwerb der Sprache des jeweiligen Partnerlands gewidmet.

mehr
Hamburg
Das neue Projekt wurde im vergangenen Herbst mit rund 40 Schülern gestartet.

Das Projekt „Weichenstellung für Zuwandererkinder“ der Hamburger Zeit-Stiftung wird mit einer Million Euro vom Bundesfamilienministerium unterstützt.

mehr
Gütersloh
Eine freie Wahl der Grundschule durch die Eltern - wie vor acht Jahren in Nordrhein-Westfalen eingeführt - verstärkt die Trennung der sozialen Stiften. Das bemängelt eine Studie der Bertelsmann Stiftung.

Die beste Schule für ihr Kind wollen alle Eltern. Seit 2008 dürften die Erziehungsberichtigen in NRW selbst bestimmen, welche Grundschule das Kind besucht. In Ballungsräumen bleiben die Kinder der einzelnen Schichten immer mehr unter sich, bemängelt die Bertelsmann Stiftung.

mehr
Gütersloh

Eine freie Wahl der Grundschule durch die Eltern - wie 2008 in Nordrhein-Westfalen eingeführt - verstärkt nach einer Studie die Trennung sozialer Schichten.

mehr
Hamburg
Junge Schwimmerinnen und Schwimmer im Schwimmunterricht.

Knapp 87 Prozent der Schülerinnen und Schüler haben im Schuljahr 2014/15 am Ende der 4. Klasse das „Seepferdchen“-Abzeichen geschafft.

mehr
Berlin
Jugendliche Flüchtlinge aus Eritrea in einer Flüchtlingsunterkunft in Gießen.

Gut 8000 neue Lehrer pro 100 000 Flüchtlingskinder - diese Faustformel der Gewerkschaft GEW macht deutlich, wie groß der Kraftakt für die Bildungsintegration nächstes Jahr wird. Vor allem die Bundesländer müssen diese Herausforderung stemmen.

mehr