Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Stimmen Sie jetzt ab für Ihren Gastgeber-Helden!

LN-Aktion "Helden von hier" Stimmen Sie jetzt ab für Ihren Gastgeber-Helden!

Der Grömitzer Hotelchef Olaf Dose-Miekley ist Pate für die LN-Aktion „Helden von hier“. In diesem Monat wollen wir diejenigen ehren, die sich besonders im gastronomischen Bereich engagieren. Machen Sie mit und stimmen Sie ab - unter allen Votern verlosen wir einen Samsung Full-HD-LED-TV und zwei UB2 Bluetooth-Boxen.

Olaf Dose-Miekley am Strand von Grömitz. Im Hintergrund die Marina des Seebades. Der Hotelchef des „Strandidyll“ segelt selbst leidenschaftlich gern.

Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Barfuß schlendert Olaf Dose-Miekley am Strand von Grömitz entlang, die Hose hochgekrempelt, die Füße im Wasser. „Hier an der Küste zu arbeiten, wo andere Erholung suchen, ist eines der Dinge, die mich in meinem Job motivieren“, sagt der 47-Jährige, „Menschen Freude zu bereiten, ein weiteres.“

Er ist „Eingeborener“, wie er sagt, nahe Grömitz aufgewachsen, hat hier gelernt und nach seinem Tourismus-Studium in der Kurverwaltung des Ortes angefangen. Wurde Veranstaltungsleiter, Betriebsleiter und 1998 Tourismusdirektor. 19 Jahre lang war er „stellvertretender Gastgeber des Seebades“. Seit Anfang des Jahres ist er Geschäftsführer des Hotel „Strandidyll“ – und jetzt Pate der LN-Aktion „Helden von hier“. Im Juli und August suchen wir den Gastgeber- Helden.

Die LN suchen im Norden monatlich nach den „Helden von hier“! Der Helfer von nebenan, der geduldigste Kellner, der Retter in der Not: Sie bestimmen jeden Monat neu, wer Ihr persönlicher LN-Held ist.

Im Juli und August suchen wir die Gastgeber-Helden. Nominiert werden und sich bewerben kann jeder, der dazu beiträgt, dass sich Urlauber und Einheimischen bei uns wohlfühlen. Für den Sieger richten die LN ein Fest aus. Gewinnen kann auch jeder, der seine Stimme abgibt. Die Lübecker Nachrichten verlosen wertvolle Preise.

Internet: www.helden-von-hier.de

Dose-Miekley hat Erfahrungen mit den Wünschen der Urlauber:„Zum einen schätzen sie klassische Tugenden wie Verlässlichkeit, Sauberkeit, Pünktlichkeit.“ Sie wollten aber auch Neues erleben, Entwicklung sehen, überrascht werden – positiv, versteht sich. „Stillstand ist also nicht“, betont er. „Badeorte locken mit Beachlounges, Sportfeldern, Spielplätzen in den Dünen, neuen Promenaden und Häfen. Hotels und andere Gästehäuser umgarnen die Besucher.“ Was dabei helfe? In diesem Fall dürfe man gern von sich auf andere schließen. „Einfach alle Sinne öffnen!“, rät der Grömitzer.

Auch Wirtschaftsminister Bernd Buchholz betont die Bedeutung des Gastgewerbes: „Der Tourismus in Schleswig-Holstein ist mit einem Bruttoumsatz von 7,9 Milliarden Euro eine der stärksten Wirtschaftsbranchen.“ Um die Rekordzahlen auf diesem Niveau zu halten, sei Qualität das oberste Gebot. Und die hänge von der Arbeit der Menschen in der Region ab. „Genau diese Menschen, die das Zeug zum Gastgeber-Helden haben, sind die stärkste Visitenkarte des Urlaubslandes Schleswig-Holstein“, sagt Buchholz. „Aus diesem Grund begrüßen wir die Aktion.“

Die bisherigen "Helden von hier"

Juni: Sporthelden

Mai: Naturhelden

April: Kulturhelden

März: Handwerkshelden

Februar: Medizinhelden

Januar: Feuerwehrhelden

Eine Problem freilich sei der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel, sagt Olaf Dose-Miekley, und nennt damit eine der großen Herausforderungen der Branche. „Es ist ja gut und schön, dass alle tolle Sachen machen wollen, aber das wird schwer, wenn’s am Handwerkszeug fehlt – und das sind nun mal die Menschen.“

Was also ist zu tun? Positive Schwingungen für die Tätigkeit zu erzeugen, könnte helfen, glaubt der Hotelchef. „Das Berufsbild gerade rücken. Es ist eben keine Maloche, mittlerweile gibt es meist Schichtdienst.“ Fairer Umgang mit den Mitarbeitern gehöre dazu, anständige Bezahlung, ein gutes Betriebsklima. Und er wünscht sich „weniger Bürokratie, weitere Ermessensräume und mehr Einzelfallentscheidungen“.

Ob Pension, Café, Eisdiele oder Badeanstalt: „Wer dort arbeitet, ist Gastgeber“, sagt Dose-Miekley. Und wie muss nun ein Gastgeber-Held sein, der bei den Urlaubern gut ankommt? „Aufmerksam, aufgeschlossen für Neues, authentisch, freundlich und offen – es kann auch norddeutsch offen sein“, setzt der Grömitzer mit einem Lachen hinzu.

Nina Gottschalk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Spaziergänge

Tipps für schöne Spaziergänge in und um Lübeck.

Radtouren

Erleben Sie die schönsten Radtouren im Norden!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.