Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
LN-Zusteller sagen Danke

Lübeck LN-Zusteller sagen Danke

Zu Weihnachten danken viele LN-Leser ihren Zustellern mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Karten, Kekse, Sektflaschen und andere Nettigkeiten werden für die Zeitungsboten abgegeben. Für diese Aufmerksamkeiten bedanken sich die Zusteller.

Voriger Artikel
Kein Zuhause mehr: Hunde in Not
Nächster Artikel
Paketchaos zum Fest ausgeblieben

Viele Geschenke und Briefe erhielten die Zusteller.

Lübeck. „Manche machen sich richtig Gedanken, was sie schenken können“, sagt Marc Schäfer, Leiter der Abteilung „Zustellung Mitte“. In der Weihnachtszeit wurden viele Geschenke unter Fußmatten gelegt, an den Briefkasten gehängt oder in den LN-Geschäftsstellen abgegeben. Sie alle sind für die LN-Zeitungsboten gedacht, die frühmorgens bei Wind und Wetter die LN in die Briefkästen stecken. Es ist schon fast eine Tradition, dass sich die LN-Leser so bei den Zeitungsboten bedanken. „Die Zusteller freuen sich sehr über die kleinen Aufmerksamkeiten“, sagt Schäfer. Unter den Geschenken sind viele selbstgeschriebene Karten, Marzipan und die eine oder andere Sektflasche. Einige LN-Leser verschenken sogar selbstgebackene Kekse oder basteln hübsche Weihnachtsgestecke. Für die vielen Geschenke bedanken sich die Zusteller bei den Lesern.

„Es wird so viel abgegeben, wir stellen extra jemanden ab, der die Geschenke sortiert und verteilt“, sagt Schäfer. Denn jedes Geschenk, das in der Geschäftsstelle abgegeben wird, soll schließlich auch beim richtigen Zeitungsboten landen. Einige Nettigkeiten sind nämlich ganz genau auf einen Zusteller abgestimmt, erklärt Schäfer: „Beispielsweise parkte ein Zusteller immer vor der Haustür eines Lesers. Im Auto hing wohl ein HSV-Schal. Denn das Geschenk hatte auch einen eindeutigen HSV-Bezug.“

 sha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
XMAS Beilagen