Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Computer-Polizisten als neue Absolventen

Lübeck Computer-Polizisten als neue Absolventen

Im Wintersemester startet neuer Studiengang IT-Sicherheit – Universität sieht zukunftsweisenden Charakter – Einschreibung noch bis 15. September möglich.

Voriger Artikel
Mehr Geld für Uni-Medizin
Nächster Artikel
Musikalische Zeitreise in die 20er- und 30er-Jahre

IT-Sicherheit-Studiengangskoordinator Marc Stelzner (r.) sowie Studiengangsleiter Uni-Professor Stefan Fischer führen im PC-Raum des Instituts für Telematik die selbstgebaute „Enigma“ als Fischertechnik-Konstruktion vor.

Quelle: Lutz Roeßler

Lübeck. Er hat sie mit beim Schnuppertag und Schülerkursus, die „Enigma“ als Fischertechnik-Konstruktion. „Das weckt gleich Interesse für die Thematik und führt praktisch vor, wie es mal vor rund 100 Jahren begonnen hat, mit der Verschlüsselung von Nachrichten“, erklärt Informatik-Doktorand Marc Stelzner. Zur Erklärung: Mit Hilfe der sogenannten Enigma, einer „Rotor- Schlüsselmaschine“, hat das deutsche Militär im Zweiten Weltkrieg den Nachrichtenverkehr codiert, um die Botschaften vor einem Lauschangriff des Gegners zu schützen.

„Nützte aber alles nichts – wie wir wissen –, denn den Alliierten gelang es bald, mit hohem Aufwand die Funksprüche zu entziffern“, so Stelzner. Dass Datenverkehr auch heute trotz aller technischen Fortschritte vor Angriffen nicht sicher sei, würde man fast jeden Tag aus den Nachrichten erfahren. „Daher ist das Thema Sicherheit in der Informationstechnologie aktueller denn je“, resümiert der Experte, der als Koordinator für den neuen Studiengang IT-Sicherheit der Lübecker Universität fungiert.

Denn: Um eine Bank zu überfallen, werden keine Waffen mehr benötigt, sondern ein Internetanschluss; um die intimen Geheimnisse einer Person aufzudecken, muss nicht mehr in deren Wohnung eingebrochen werden, sondern in deren Web-Browser; um eine Unterschrift zu fälschen, reicht es, eine Pin auszuspionieren. „Wir haben entsprechend die IT-Sicherheit bereits als sehr beliebtes

Anwendungsfach in der Informatik etabliert“, so Studiengangsleiter Professor Stefan Fischer.

Nun also das „pure“ Studienangebot – „das wird laufen; schließlich konnten wir in der Vergangenheit mit der Medieninformatik und der Medizininformatik bereits zwei erfolgreiche Ausgründungen im Fächerkanon der Hochschule zusätzlich zur reinen Informatik platzieren“, zeigt sich Fischer optimistisch. Zudem sei es durch den doppelten Abiturjahrgang nun genau der richtige Zeitpunkt. Der sechssemestrige Bachelor-Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt, so dass sich Interessierte zum Wintersemester noch bis Mitte September bewerben können. „Wir rechnen erstmal mit 40 Studienplätzen plus x“, so der Chef des Uni-Instituts für Telematik.

Seine Zuversicht, dass das Angebot genug Resonanz bekommt, wird auch durch ein weiteres Argument gespeist. „Unser Studiengang ist bisher auf universitärem Niveau sehr rar. Mit Bochum, Darmstadt und Saarbrücken gibt es nur drei Standorte“, zählt er auf. Neben dem Bachelor ist ebenfalls ein Master geplant. „Dieses Curriculum werden speziell die beiden neuen Kollegen ausgestalten, die aktuell berufen werden und am neuen Institut für IT-Sicherheit arbeiten werden“, führt Fischer aus.

Beim Blick auf den Studienplan, der zu etwa 60 Prozent von Informatik- und Mathematik-Modulen geprägt ist, fallen Veranstaltungstitel wie „Kryptologie“, „Cybersecurity“ und „Computerforensik“ auf.

„Computerforensik – das ist Tatortbegehung im Digitalen. Wie finde ich also heraus, dass jemand den PC gehackt hat, und was hat er angerichtet? Möglicherweise ist er ja auch noch vor Ort, Stichwort Trojaner“, erläutert Marc Stelzner. Und Stefan Fischer ergänzt: „Letztlich hat man die Rolle des Computer-Polizisten, der nicht nur Angriffe aufspüren können muss, sondern insbesondere durch Prävention diese im Vorfeld verhindert.“

Er geht fest davon aus, dass die Absolventen beste Job-Chancen haben werden. „Und unserem neuen Institut könnte mal eine Leuchtturm-Funktion zukommen. Ich kann mir zum Beispiel gut einen Wissenstransfer zu mittelständischen Firmen vorstellen. Denn diese haben ein großes Problem, weil sie sich im Gegensatz zu großen Konzernen die Experten nicht leisten können“, merkt er noch an.

Im Herbst geht’s los

Die neuen Fächer der Universität zu Lübeck, in denen das Studium zum Wintersemester 2016/17 beginnt, sind Medizinische Ernährungswissenschaft, Biophysik, Robotik und Autonome Systeme, Sicherheit in der Informationstechnologie und Physiotherapie. An die zunächst zum Bachelorabschluss führenden Curricula sollen sich in Ernährungswissenschaft, Robotik und IT-Sicherheit dann entsprechende Master-Studiengänge anschließen. Die Physiotherapie, die demnächst ebenfalls noch auf der LN-Hochschulseite porträtiert werden soll, wird als dualer Bachelorstudiengang durchgeführt.

Alle Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten sind im Internet unter https://www.uni-luebeck.de/studium/bewerbung.html zu finden.

Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.