Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Die Musikhochschule lässt die „Fledermaus“ fliegen

Musikhochschulen Die Musikhochschule lässt die „Fledermaus“ fliegen

Studierende der Gesangsklassen bringen Ergebnisse des szenischen Unterrichts auf die Bühne — Szenen aus Johann Strauß‘ Operette als interdisziplinäres Projekt.

Voriger Artikel
Campus-Werkstätten planen Medizintechnik
Nächster Artikel
Damit nur der „Wächter“ entfernt wird

Auf der Opernprobebühne in der Musikhochschule geht es hoch her. 23 Studierende sind an der Produktion der „Fledermaus“, die am Freitag, 22., und Sonnabend, 23. Januar, in einer komprimierten Version präsentiert wird, beteiligt. Und es wird auch kräftig getanzt. Fotos (3): Wolfgang Maxwitat

Auf einem kleinen Tisch stehen ein Dutzend geleerte Sektflaschen; auch ansonsten deutet hier auf der Opernprobebühne der Musikhochschule Lübeck (MHL) vieles auf eine gelöste Stimmung hin. So wird ausgelassen getanzt, aber nicht aufgrund eines erhöhten Alkoholpegels unter den beteiligten Studenten; die Spirituosenbehältnisse waren schon vorher ohne Inhalt und zählen nur zu den Requisiten. „Der Kopf muss nach oben; es wird nicht auf die Füße geguckt“, kommt die Ansage von Tanz-Dozentin Ulla Benninghoven.

Es ist „Fledermaus“-Zeit, und ein flotter Cancan gehört dazu. „Wir suchen jedes Jahr Werke aus, damit unsere Studierenden die szenische Prüfung an dem Abend ablegen können und sich die Gesangsabteilung in der Öffentlichkeit präsentieren kann“, kommentiert Stephanie Koch. Die Dozentin für Musiktheater sowie ihr Kollege Gregor Horres haben die komprimierte Aufführung der Operette von Johann Strauß, die am übernächsten Wochenende im Großen Saal gezeigt wird, im vergangenen Semester mit 23 Studentinnen und Studenten erarbeitet.

Obwohl Stephanie Koch, die sich bereits seit über einem Jahrzehnt dem sängerischen Nachwuchs an der MHL widmet, schon viele solcher Semester-Projekte betreut hat, betont sie: „Es ist diesmal etwas ganz Neues, wofür mehrere Punkte sprechen — denn einmal sind ganz viele junge Bachelor-Studierende dabei; zudem haben wir unter Leitung meines Kollegen Robert Roche ein interdisziplinäres Projekt in dem Studiengang Bachelor of arts, also bei den ehemaligen Schulmusikern, konzipiert.“

Tenor Jeremy Almeida Uy ist einer der acht „Musikvermittler“, die bei der Produktion mitwirken und auch für Regie und Organisation zuständig sind. „Ich bin einerseits in der Rolle des Dr. Blind und im Chor zu hören; andererseits aber gehöre ich auch zu dem Team, das sich unter anderem um Beleuchtung, Bühne und Requisiten gekümmert hat“, so der 26-jährige Student mit Hauptfach Gesang. Das sei eine nicht immer leichte Aufgabe gewesen, gesteht er ein. „So mussten wir uns die Kostüme teils extra aus dem Theater in Kiel beschaffen“, merkt er an.

Meike Buchbinder, die im siebten Semester „Bachelor of music“ studiert, also eher eine künstlerische Karriere anstrebt als eine Zukunft in der Schule, ist von ihrem Gesangspart in der Rolle der „Ida“

begeistert. „Das ist eine kleine, aber feine Rolle“, kommentiert die 23-Jährige. Master-Studentin Franziska Blaß hingegen füllt als „Rosalinde“ eine der zwei ebenbürtigen weiblichen Hauptrollen aus.

„Es ist großartig“, bekennt sie. Und in einer Operette sei es im Vergleich zur Oper außerdem herausfordernd, auch einen gesprochenen Text zum besten zu geben. „Schließlich kann man sich da nicht an den Noten orientieren.“

Für den 27-jährigen Tenor Younggi Do, der als „Gesangslehrer Alfred“ auftritt, geht es auch um die Note. Denn er gehört an dem Abend zu den insgesamt fünf Prüflingen. „Ich habe mich vorher eingehend durch das Studium von Filmen und einer Live-Aufführung in Hamburg mit meiner Rolle befasst“, sagt er, „und ich freue mich sehr auf die beiden Abende.“

Aufführungen finden am 22. Januar um 20 Uhr und am 23. Januar um 17 Uhr im Großen Saal der MHL statt. Karten gibt es für 12 und 19 Euro, ermäßigt 8 und 12 Euro in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.