Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Erstsemester stürmen die Lübecker Fachhochschule

Uni Erstsemester stürmen die Lübecker Fachhochschule

Die größte Hochschule der Hansestadt startet in dieser Woche ins neue Wintersemester. Die Zahl der Studienstarter an der FH ist mit rund 1000 konstant hoch.

Voriger Artikel
CAMPUS BLOG
Nächster Artikel
Lesen und Schreiben lernen mit Lübecker Computer-Programm

Die neuen Erstsemester an der Lübecker Fachhochschule werden im Audimax vom Präsidium und den Dekanen der Hochschule begrüßt.

Quelle: Fotos: Wolfgang Maxwitat

Bis zum Ende der Woche können sie sich noch zum Studium an der Lübecker Fachhochschule einschreiben, die Erstsemester. „So dass wir dann wieder die 1000er- Marke wie im Herbst 2012 knacken werden“, ist sich Prof. Stefan Bartels, Präsident der Lübecker FH, sicher. Entsprechend voll ist dann auch das Audimax, in dem die Neuankömmlinge von Lübecks größter Hochschule mit rund 4700 Studienplätzen vom Präsidium, Dekanen und Stadt begrüßt werden. Sogar die Treppenstufen im Eingangsbereich müssen kurzzeitig als Sitzplätze herhalten.

00010lw5.jpg

„WG-taugliche Wohnungen sind in der Altstadt leider Mangelware.“ Lukas Krüger (22)

Zur Bildergalerie

Explizit wird das Verbundprojekt „Einstiege ins Studium“ vorgestellt. „Durch verschiedene Vorkursangebote möchten wir das unterschiedliche Ausgangsniveau von Bachelorstudierenden hinsichtlich Vorwissen und vorhandener Kompetenzen in den Bereichen Mathematik und Programmieren angleichen“, erklärt FH-Vize Prof. Joachim Litz. „Auch durch Unterstützung bei Sprachschwierigkeiten sowie bei der Kinderbetreuung möchten wir Ihnen den Start erleichtern“, sagt er direkt an die Studierenden der 26 Bachelor- und Masterstudiengänge gewandt.

Ganz besonders gefordert sind diesmal die Starter im Fachbereich Bauwesen. „Und zwar bauen wir selber“, beginnt Dekan Birger Gigla seine Einführung. „Und obwohl Baulärm fachlich vielleicht passen würde, stört er nun mal beim Lernen, so dass wir es vorgezogen haben, für die nächsten zwei bis drei Semester umzuziehen.“ Wie zum Beweis hält er einen farbigen „Ersti-Flyer“ hoch, in dem das neue, verstreute „Zuhause auf Zeit“ des Fachbereichs in einem Campus-Lageplan markiert ist.

„Davon habe ich gehört, und ich gebe zu, dass mich das erstmal ein bisschen abgeschreckt hat“, gesteht Cara Höfer. Die 21-Jährige aus Hamburg will Bauingenieurin werden und hat sich letztendlich doch für Lübeck als Studienort entschieden. „Die Bautätigkeit ist ja zeitlich begrenzt, und die Vorzüge eines kleinen, überschaubaren Campus haben mich überzeugt.“

Ähnlich sieht es Nita-Sophia Karkheck, die von Verden an der Aller an die Trave gekommen ist und Architektur als Bachelor-Fach gewählt hat. „Ich habe schon zwei Semester in Leipzig studiert, einer Uni mit 25 000 Studenten. Da waren die Gebäude für die Lehrveranstaltungen über die Stadt verteilt“, merkt die 22-Jährige an, „da ist die Situation hier doch eher Luxus.“ Und ihr Kommilitone Per Schmidt aus Plön ergänzt nüchtern: „Natürlich ist das ein bisschen anstrengender, immer wieder von einem Ort zum anderen zu pendeln. Das wird aber alles schon zu schaffen sein.“

Einen besonderen Weg in seiner beruflichen Ausbildung geht Zuran Zuheir Abdullah. Der Abiturient der Lübecker Emil-Possehl- Schule hat das Modell „Studile“ gewählt, das ein Fachhochschulstudium eng mit einer betrieblichen Lehre verknüpft. „Mein Bautechniklehrer hat mir dieses Modell ans Herz gelegt, denn so kann ich parallel viel praktische Erfahrung sammeln“, erklärt der 23-Jährige, der fortan beim Eutiner Straßen- und Tiefbau-Unternehmen AMW tätig sein wird. Lukas Krüger aus Buchholz in der Nordheide hat sich ebenfalls das Bauingenieurwesen als Studienfach ausgesucht. „Ich habe schon eine Ausbildung als Handwerker im Holz- und Bautenschutz gemacht und erfahren, wie groß der Fachkräftemangel in dem Bereich ist“, so der 22-Jährige. Da habe man große Zukunftschancen — wie wohl fast alle zukünftigen FH-Absolventen.

Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.