Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneefall

Navigation:
Kreatives Opern-Experiment auf offener Bühne

Lübeck Kreatives Opern-Experiment auf offener Bühne

Lübecker Gesangsstudenten mit Musiktheater in Bad Oldesloe und im Großen Saal.

Voriger Artikel
Uni: Transfer und Innovation werden immer wichtiger
Nächster Artikel
Verdienstkreuze für FH-Professoren

Sie sind gefordert: Lena Langenbacher (als „Titania“, v.l.), Meike Buchbinder und Sargis Mzikyan (als „Liebespaar“) sowie Iris Meyer (als „Puk“)

Quelle: Foto: Malzahn

Lübeck. Wenn sich Meike Buchbinder an ihre Jugend erinnert, ist sie rundweg ehrlich in der Rückschau. „Da konnte ich mit dem Genre Oper wirklich nicht so viel anfangen. Die Liebe dazu habe ich eigentlich erst im Laufe des Studiums entwickelt“, sagt die Bachelor-Studentin der Musikhochschule Lübeck (MHL). Jetzt absolviert die 23-Jährige aus der Klasse von Gesangspädagogin Birgit Calm in dem Opernpasticcio unter dem Motto „Mad Lovers“ sogar ihre szenische Abschlussprüfung.

„Ich bin immer nervös vor dem Auftritt und finde das auch gut so; denn das Ganze bekommt erst Seele, wenn man emotional dabei ist, und dazu gehört einfach die Nervosität“, kommentiert sie ihre Solo- Rolle. Im Chor hat sie schon auf Bühnen gestanden, aber jetzt geht es darum, auch Gefühl über die Rampe zu bringen. Und Gefühle gibt es mannigfach bei „Mad lovers“, einem neuen Kooperationsprojekt der MHL für „Junges Musiktheater“. In dem szenischen Spiel mit Ausschnitten aus Opern britischer Komponisten durchleben die Akteure die Freuden und Leiden der Liebe.

Arien und Lieder unter anderem von Händel, Purcell, Quilter und Britten werden unter der Regie von MHL-Dozent Prof. Gregor Horres zu einer neuen Handlung verwoben. „Wir haben bei diesem Projekt verschiedene Schnipsel zu einem Stück, das unterhalten, aber auch irritieren soll, zusammenmontiert“, so Horres.

„Es ist ein kreatives Experiment“, merkt Robert Roche, Professor für Korrepetition an der MHL, dann auch an. „Es entsteht ein inhaltlicher Faden aus Stücken, die dem Stimmfach und dem aktuellen Ausbildungsstand der Gesangsstudierenden am besten entsprechen. Das ist bei der Aufführung ganzer Opern nicht unbedingt der Fall.“ Er hat die Besetzungen für ein neunköpfiges Kammerensemble mit Streichern, Bläsern und Harfe zusammengestellt und teilweise selber arrangiert.

Eine Herausforderung, die neben ihrem künstlerischen Part zusätzlich auf die Studierenden zukommen wird, ist der Auftrittsort. Denn außer im Großen Saal der MHL wird der Szenenabend noch im Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe präsentiert. Der dortige Konzertraum soll mit rund 200 Zuschauern eine eher intime Atmosphäre entstehen lassen, die an ein Kammerspiel erinnert. Das Publikum darf dabei nah an das Geschehen heranrücken: Es gibt keine Bühne, sondern eine Spielfläche, die ringsherum von Publikum umgeben ist.

„In diesem Arena-Prinzip muss sich jeder selber finden“, stellt Gregor Horres fest. Und sein MHL-Kollege Robert Roche merkt an: „Die Grundprinzipien bleiben ja erhalten, und egal wo ich spiele – das müssen die Studenten lernen – ich bin die Rolle, nicht das Kostüm, nicht die Bühne.“ Ein großer Vorteil der Kooperation mit Bad Oldesloe, wo man zukünftig zweimal im Jahr spielen will, sei, dass man dort eine ganze Probewoche bekommen habe, ohne Kollisionen mit anderen Kollegen und ihren Vorhaben befürchten zu müssen. „Bei uns im Großen Saal gibt es im Vergleich dazu sehr viele Begehrlichkeiten und damit zahlreiche Engpässe“, resümiert er.

MHL-Präsident Rico Gubler erläutert die Zielsetzung der neuen Kooperation: „Wir orientieren unsere Ausbildung an den Bedürfnissen des aktuellen Musikgeschehens. Mit dem neuen Projekt nehmen wir die sich verändernden, offeneren Formen des Musiktheaters auf, die sich neben dem traditionellen Opernbetrieb entwickelt haben.“

Premiere am Freitag

Die erste Aufführung von „Mad Lovers“ findet am Freitag, 13. Januar, um 20 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe (Beer-Yaacov-Weg) statt. Weitere Aufführungen dort gibt es am Sonnabend, 14. Januar, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 15. Januar, um 17 Uhr. Am Sonnabend, 28. Januar, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 29. Januar, um 17 Uhr ist der Szenenabend im Großen Saal der MHL (An der Obertrave) zu erleben. Karten für Bad Oldesloe kosten zwischen 12.50 und 20,50 Euro. Der Preis für die MHL-Karten liegt zwischen acht und 19 Euro (Info: www.mh-luebeck.de).

Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.