Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mit Praxiskenntnissen schneller ins Berufsleben

Lübeck Mit Praxiskenntnissen schneller ins Berufsleben

Absolventen des FH-Pionierstudiengangs „Food processing“ haben problemlos Arbeit gefunden — Name soll in „Wirtschaftsingenieur Lebensmittelindustrie“ geändert werden.

Voriger Artikel
Mehr Kurse, mehr Sprachen
Nächster Artikel
10 000 Euro Preisgeld: Hoher Anreiz für Existenzgründer

Exkursionen gehören zum Studiengang dazu: Hier sind die FH-Studierenden bei der Firma Brüggen und begutachten die Müslimasse.

Quelle: Maxwitat

Lübeck. Viereinhalb Jahre ist es nun her, dass Fachhochschul-Professor Arne Pietsch mit seinem neuen Studiengang an den Start gegangen ist. „Das war eine Pioniertat damals“, erinnert er sich. „Und nun können wir die ersten Früchte ernten“, zieht er Bilanz. Denn sein kompletter erster Bachelor-Studienjahrgang sei erfolgreich „untergekommen. Zwei der neun Absolventen sind dabei, einen Master draufzusetzen, und die anderen sieben haben direkt einen attraktiven Job in der regionalen Lebensmittelindustrie bekommen.“

Julia Podszuck ist eine von ihnen; die 24-Jährige hat zuerst ihre Ausbildung als „Fachkraft für Lebensmitteltechnik“, kurz „Falet“, bei der Lübecker Firma Brüggen abgeschlossen und dann den innovativen Dualen FH-Studiengang „Food processing“ aufgesattelt. „Entsprechend sind ihr die internen Abläufe in unserem Unternehmen wohlvertraut gewesen, so dass die Stelle für sie maßgeschneidert war“, erklärt Arne Jensen, Leiter der Produktentwicklung und Ausbildungsreferent bei Brüggen. Und für die junge Frau war das Angebot genau richtig. „Ich arbeite in der Verfahrenstechnik und versuche, Produktionsprozesse zu optimieren.“ Die Tätigkeit sei sehr abwechslungsreich und sie sei durch den Praxisbezug an der FH optimal darauf vorbereitet worden.

Worte, die Arne Pietsch natürlich gerne hört. „76 Studierende haben bisher dieses neue Studium, das nur durch die hervorragende Kooperation mit den Unternehmen der ,Food Regio‘ funktioniert, aufgenommen; trotzdem sind Plätze frei geblieben, so dass wir uns erneuern wollen“, erläutert der Professor. So werde erstens der Name des Studiengangs in „Wirtschaftsingenieur Lebensmittelindustrie“

geändert. „Denn wir haben gesehen, dass der bisherige englischsprachige Begriff leider immer wieder zu Verwirrungen geführt hat. Er erklärt sich bei jungen Menschen, die einen Studienplatz suchen, nicht automatisch von selbst, so unsere Feststellung. Und einige Firmen-Personalchefs wissen auch nicht, wie sie die Kenntnisse der Absolventen einzuordnen haben“, fasst der Dozent zusammen.

Außerdem werde der Studiengang, „so Punkt zwei“, zur nächsten Bewerbungsphase auch für Schulabgänger ohne vorherige berufliche Ausbildung — was bislang eine Zulassungsvoraussetzung gewesen sei — geöffnet. „Zum Ausgleich wird ein zwölfwöchiges Vorpraktikum gefordert. Die besondere Stärke, das Studium in dualer Art verbunden mit dem Ausbildungsberuf ,Fachkraft für Lebensmittel‘, bleibt aber unverändert erhalten“, betont Pietsch. 50 Prozent Ingenieurwissenschaften und IT, 30 Prozent Betriebswirtschaft und Management und 20 Prozent Lebensmittelchemie sowie Lebensmitteltechnik — die Inhalte blieben auch unverändert.

Dass mit der Lockerung der Zulassungsvoraussetzungen auch die Studiengangskapazität auf 30 Studienplätze verdoppelt werden soll, ist der Tatsache geschuldet, dass ab dem Sommer durch die doppelten Abiturjahrgänge der Druck auf die Hochschulen zunehmen wird. „Wir wollen unseren Beitrag leisten und öffnen uns für normale Abiturienten“, so Pietsch. „In allen vier Fachbereichen werden zurzeit Pläne diskutiert, das Angebot mittels neuer Studienrichtungen und -gänge auszuweiten sowie parallel die Einstiege zu erleichtern“, sagt dazu FH-Sprecher Frank Mindt.

Uni und FH beliebt
Auf einen Bewerberansturm stellen sich Uni und FH derzeit ein. „Die gesamte Hochschule arbeitet mit dem Ministerium an den Vorbereitungen für die zu erwartenden höheren Zahlen bei den Studienbewerbungen“, so FH-Sprecher Frank Mindt. Im Bereich der Angewandten Naturwissenschaften werde an einer Ausweitung der Angebote im Umweltschutz und in der Chemie gearbeitet. Auch Uni-Sprecher Rüdiger Labahn betont, man sei in intensiven Vorbereitungen. Insgesamt rechnet die Hochschule im Vergleich zum Vorjahr mit einem Zuwachs an Studienanfängern von 30 Prozent. Erfolgreiche Studiengänge sollen ausgebaut werden, Angebote dazu kommen.

Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.