Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Neues Seminargebäude soll erst der Anfang sein

Neues Seminargebäude soll erst der Anfang sein

Dringend benötigter Bau der Fachhochschule Lübeck in zwei Jahren fertig – Container als Zwischenlösung – Befürchteter Ansturm an Erstsemestern bisher nicht erkennbar.

Die Nachricht aus Kiel kam Ende April per Livestream. „Ja, wir haben vor dem Rechner gesessen und die Landtagssitzung verfolgt“, erinnert sich Dr. Muriel Kim Helbig, Präsidentin der Fachhochschule Lübeck (FHL). Schließlich ging es um ein „Herzensprojekt“; denn durch die Genehmigung des Nachtragshaushaltes war auch der sehnlichst erwartete Neubau des dringend benötigten Seminargebäudes „in trockenen Tüchern“. Die FHL mit ihren 4600 Studierenden bekommt damit mehr Raum für Vorlesungen und Seminare, insgesamt etwa 1500 Quadratmeter.

 

LN-Bild

So soll das neue Gebäude auf dem FH-Campus aussehen – Dr. Muriel Kim Helbig (r.), Präsidentin der FH Lübeck, und Arieta Jahnke, Leiterin Abteilung VI – Technische Dienste, zeigen eine Planskizze.

Quelle: Thorsten Wulff

„Es war ein langes Ringen; schließlich kämpfen wir seit nunmehr sieben Jahren für ein neues Gebäude“, so Helbig. Die zusätzlichen Raumkapazitäten seien dringend nötig, da die FHL seit Jahren steigende Studierendenzahlen aufweise und zudem der doppelte Abiturjahrgang auf die Hochschulen im Land zukomme. Diesbezüglich allerdings zeigt sich die FH-Präsidentin noch recht entspannt. „Momentan sehen die Einschreibezahlen so ähnlich aus wie 2015; da die Frist aber noch läuft, können wir hinsichtlich Erstsemester-Ansturm noch keine endgültige Entwarnung geben“, stellt Helbig fest.

Warum trotz der Prognosen die überwiegende Mehrzahl der aktuellen Schulabgänger wohl doch nicht gleich in die Hörsäle strebt, erklärt sich Helbig damit, dass „möglicherweise ein eingeschobenes Auslandsjahr oder eine vorherige Ausbildung oder ähnliche Projekte bei den jungen Leuten zurzeit im Trend liegen“. Trotzdem sei man auch für einen Erstsemester-Boom gerüstet und für den Vorlesungsbeginn am 4. Oktober gut präpariert – „denn in den vergangenen Monaten haben wir weitere neue Studienangebote eingerichtet und neue Lehrkräfte eingestellt.“

Geplant ist zudem, für eine Dauer von zwei Jahren – bis das neue Seminargebäude im September 2018 fertig ist – zwei Container aufzustellen. „Einmal mit 400 Quadratmetern für Einzelbüros sowie mit 200 Quadratmetern, um hier eine Seminarraum- Nutzung zu ermöglichen und um gewisse Sachen aufzufangen“, erläutert Arieta Jahnke, Leiterin Abteilung VI – Technische Dienste.

Ursprünglich war der Zusatzbedarf an Flächen mit 5000 Quadratmetern beziffert worden – jetzt werden mit dem Neubau lediglich 1500 Quadratmeter realisiert. „Was nach wie vor an der FH benötigt wird, ist ein Gebäude für die Angewandte Forschung – eine unserer ganz großen Stärken – mit ausreichend Laborplätzen für die Studierenden“, merkt die FH-Präsidentin an. Deshalb werde man zeitnah die Planungen für einen weiteren Neubau angehen.

Bis dieser dann jedoch steht, ist schwer einschätzbar. Beim neuen Seminargebäude wird die Zeitspanne von der Planung bis zum Einzug dann voraussichtlich neun Jahre betragen haben. Die angespannte Haushaltslage im Bereich Hochschulbau wird stets als Argumentation ins Feld geführt, wenn man die Verlautbarungen aus den zuständigen Ministerien liest. „Deshalb ist es vorteilhaft, dass wir in Vorleistung gehen und schon für das nächste Gebäude eine detaillierte ,Finanzunterlage‘ fertigstellen, bei der bis zur letzten Steckdose bereits alles geplant und durchgerechnet wurde“, klärt Helbig auf. Die Erstausstattung, sprich Stühle, Tische, Computer et cetera, für das Seminargebäude muss die FH übrigens überwiegend selbst bezahlen. Das werden wohl um die 400000 Euro sein. „Zum Glück sind wir immer sehr sparsam, so dass wir schon mal etwas zurücklegen konnten“, so Dr. Muriel Kim Helbig.

Als Winkelbau geplant

7,8 Millionen Euro sind als Gesamtbaukosten für das neue FH-Gebäude veranschlagt. Der dreigeschossige Winkelbau soll entlang der Bessemer Straße und Stephenson Straße entstehen. Zwei neue Hörsäle für 150 und 120 Personen sind vorgesehen; dazu kommen drei Seminarräume für jeweils bis zu 72 Personen sowie drei kleinere Seminarräume für jeweils etwa 40 Personen, weiterhin Arbeitsräume für Studierende und Professoren. In dem Bau sollen zukünftig auch die studentischen Gremien ein Zuhause haben.

Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.