Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schulprojekt: So komponierte der „Elton John“ des Mittelalters

Lübeck Schulprojekt: So komponierte der „Elton John“ des Mittelalters

„Fließt meine Tränen, stürzt aus euren Quellen! Verbannt für immer lasst mich klagen.

Voriger Artikel
Neuer Preis für Lübecker Wissenschaftler ausgelobt
Nächster Artikel
Gründerhochschule wird zum Gründercampus

Zwei Lieder des Mittelalter-Barden John Dowland werden von den Neuntklässlern im Musikraum der Gemeinschaftsschule Stecknitz einstudiert. Musikstudentin Luise Stahl begleitet dabei am Keyboard, und Musiklehrer Markus Rollwage (l.) unterstützt stimmlich.

Quelle: Wolfgang Maxwitat

Lübeck. „Fließt meine Tränen, stürzt aus euren Quellen! Verbannt für immer lasst mich klagen. Dort, wo der schwarze Vogel der Nacht seine schlimme Niedertracht besingt, dort lasst mich einsam leben.“

„Gut finde ich die Texte nicht“, zieht Felix sein ganz persönliches Resümee. „Aber es ist mal etwas anderes; zudem können wir richtig kreativ sein“, setzt der 15-jährige Schüler noch hinzu. Zwei Lieder haben die Neuntklässler der Gemeinschaftsschule Stecknitz gerade einstudiert, Lieder, die ihnen ansonsten im musikalischen Alltag — via TV, Internet oder Radio — wohl nie begegnen würden. „Das waren Gassenhauer ihrer Zeit“, bemerkt Musiklehrer Markus Rollwage. Nur ist diese Zeit jedoch seit fast 400 Jahren vorbei.

Denn die beiden für die Schüler ausgewählten Songs „Flow my tears“ sowie „Fine Knacks for Ladies“ entstammen der Feder von John Dowland. Zu Lebzeiten spielte der Barde die Laute wie kaum ein anderer in England; er schrieb Musiken der Renaissance, die noch auf seine Nachwelt großen Eindruck machten. Und Dowland komponierte viel. Dass der mittelalterliche Interpret zum Unterrichtsgegenstand geworden ist, ist Rollwage zuzuschreiben, der etatmäßig in Krummesse unterrichtet, aber auch Dozent an der Musikhochschule Lübeck (MHL) ist. Und dort an der MHL läuft das Musikpädagogikprojekt „Klingende Steine“ (die LN berichteten). Mit der zentralen Frage: Wie lässt sich Lübecks kulturelles Erbe für den Schulunterricht lebendig erschließen?

Damit haben sich seit Oktober des vergangenen Jahres sowohl die Studenten als auch die Dozenten in der Großen Petersgrube beschäftigt, in rund 100 internen und öffentlichen Veranstaltungen. Es gab Vorlesungen und Seminare in den Fächern Musikpädagogik, Erziehungswissenschaften, Musikwissenschaft und Musiktheorie, Konzerte, Vorlesungen, Klingende Museumsführungen sowie eine neunteilige Ringvorlesung, die die Studierenden auf ihren Einsatz in der Schule vorbereitet haben.

Und nun ist die Zeit gekommen, in der das erworbene Wissen in der Praxis erprobt werden soll. So steht Rollwage MHL-Studentin Luise Stahl, fünftes Semester im „Bachelor of Arts Musik Vermitteln“, zur Seite. „Das ist mein erster praktischer Einsatz in der Schule“, sagt die 26-Jährige, „und es ist sehr reizvoll, in dem vierwöchigen Praktikum hier an der Stecknitz-Schule diese kreative Auseinandersetzung im Unterricht mit Lübecks Stadtarchitektur und Musikgeschichte zu begleiten.“

Die Dowland-Stücke sind inzwischen einstudiert, und nächste Woche geht es dann noch für die Schüler zum Fachtag in die Altstadt. „Dort drehen sie szenische Kurz-Videos, die anschließend im Tonstudio der MHL mit den beiden Liedern gemischt werden“, erläutert Markus Rollwage. Durch die moderne Remix-Technik werde aus alten Songs „etwas Neues und Spannendes auch für junge Zuhörer entstehen“, so seine Überzeugung.

Die konzertante Revue „Klingende Steine“, die mit der Präsentation aller Arbeiten aus neun Schulen abschließt, findet Montag, 21. März, um 17 Uhr im Katharineum, Königstraße 27-31, statt. Der Eintritt ist frei.

Von Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.