Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
So feiern die ausländischen Studierenden das Christfest

Lübeck So feiern die ausländischen Studierenden das Christfest

Sie kommen aus Australien oder China, Burkina Faso oder Venezuela — Ihr Weg nach Hause ist weit — Entsprechend unterschiedlich verbringen sie die Weihnachtstage.

Voriger Artikel
FH stellt Weichen für sanften Übergang
Nächster Artikel
FH bietet Aussprachekursus für Flüchtlinge an

1

Lübeck. Sergio Sanchez (26), Musik-Student aus

Venezuela: „Ich werde diesmal mit meiner Freundin bei ihrer Familie in Bozen in Südtirol Weihnachten feiern. Mittlerweile bin ich schon seit sechs Jahren hier, so dass ich auch schon über die Festtage in Lübeck war und dort gefeiert habe. Wir haben uns dann bei Freunden getroffen, haben ein bisschen traditionell gekocht, Party gemacht und sind anschließend in die Stadt in die Havanna Bar gegangen. In Venezuela selbst ist zu Weihnachten vor allem die Familie das Wichtigste. Das letzte Mal, als ich zu Hause war — 2012 —, haben wir mit 160 Leuten bei meinem Onkel gefeiert, mit Cousinen und Cousins, Tanten, Onkeln, Großeltern und so weiter. Und jeder hatte wie beim Wichteln hier ein Geschenk für jemand anderen dabei. Weihnachten ist auf jeden Fall immer die Gelegenheit, um sich zu treffen und wiederzusehen. Texte: Michael Hollinde/Foto: Ulf-Kersten Neelsen

Benjamin Els (28), Fachhochschul-Student im Studiengang Biomedical Engineering aus Australien: „Es ist einfach viel zu weit, um für die paar Tage nach Hause nach Brisbane zu fliegen. Dafür verbringe ich die Weihnachtstage in Norwegen. Dort in Bergen lebt mein Bruder mit seiner Familie. Wir werden ganz traditionell drei Tage lang feiern, mit Weihnachtsbaum, viel leckerem Essen, Geschenken et cetera. Allerdings muss ich zugeben, dass ich das Feiern zu Hause mit meinen Eltern und meinem anderen Bruder schon sehr vermisse. Heiligabend gehen wir dort in die Kirche; am ersten Weihnachtstag wird dann am Strand bei schönstem Badewetter gefeiert, mit Barbecue und allem, was dazu gehört. Dabei ist dann immer die ganze Verwandtschaft sowie ebenfalls auch enge Freunde. Denn gerade dieses gesellige Beisammensein macht doch Weihnachten aus.“
Wang Guanshi (25), Chemie-Student der FH aus China: „Es ist das erste Mal, dass ich die Festtage und den Jahreswechsel außerhalb von Shanghai verbringe.
Aber dafür habe ich die Gelegenheit, zu dieser Zeit eine andere Kultur und ein anderes Weihnachtsfest kennenzulernen. Bis zum 26. bleibe ich in Lübeck, und danach werde ich über Silvester nach Italien und Frankreich reisen. Eigentlich wollte ich am Nachmittag des 24. zusammen mit drei chinesischen Kommilitonen den Weihnachtsmarkt besuchen; aber ich habe gehört, dass dieser dann leider geschlossen ist. In China haben zu Weihnachten alle Geschäfte offen; man geht raus, zum Shoppen, ins Kino oder zum Karaoke. Und Weihnachten zu feiern, wird bei uns immer populärer, insbesondere unter jüngeren Leuten. Allerdings gilt es nicht als Familienfest; dafür haben wir insbesondere das Frühlings- und Neujahrsfest.“
Kristina Šlyziute (24), Musik-Studentin aus Litauen: „Da ich es nicht so weit habe, fahre ich zu Weihnachten nach Šilute in der Nähe von Klaipeda zu meinen Eltern. Meine Mutter ist katholisch, mein Vater evangelisch. Wir gehen Heiligabend in die Kirche; davor werden aber schon zwölf Gerichte gekocht. Dazu gibt es Oblaten, die gebrochen und unter uns verteilt werden — entsprechend der Adventszeit, die wie ursprünglich gedacht als Fastenzeit gelebt wird, so dass man erst am Weihnachtstag selbst Fleisch und Süßigkeiten essen darf. Heiligabend ist daher eher ruhig und besinnlich. Dann, am 25. Dezember, kommt die ganze Verwandtschaft zusammen, so dass wir immer mit bis zu 30 Leuten feiern. Einmal bin ich nicht nach Litauen gefahren und habe hier in Lübeck allein gefeiert, habe gekocht und bin zweimal in die Kirche gegangen, wie zu Hause eben.“
Elodie Kabore (25), Medizin-Studentin aus Burkina Faso: „Aufgrund der Entfernung und des entsprechend hohen Flugticket-Preises kann ich nicht zu Hause Weihnachten feiern. Ich werde dafür bei meiner Gastfamilie sein, die mich schon seit frühester Kindheit kennt. Da ich schon seit fünf Jahren hier an der Uni bin, bin ich mit der Situation, an Feiertagen nicht in meine Heimat fliegen zu können, schon sehr vertraut. In Burkina Faso wird in der Tat anders gefeiert als hier. In der Nacht auf den 25. bleibt man nach dem Besuch der Christmette komplett wach und macht etwas zusammen. Am 25. selbst ist dann großes Familientreffen. Man kocht sehr viel und bringt den Nachbarn von dem traditionellen Essen etwas vorbei. Die Kinder bekommen viele Süßigkeiten, aber keine Geschenke wie hier. Und vor Weihnachten werden schon Krippen aus Lehm gebaut, die vor dem Haus aufgestellt werden.“
Jeanine Hanke (30), Medizin-Studentin aus Kamerun: „In meiner Heimat ist der erste Weihnachtstag bedeutender als Heiligabend. Wir gehen dann morgens in die Kirche und setzen uns danach zum Essen zusammen. Viele haben aufgrund der klimatischen Bedingungen einen künstlichen Weihnachtsbaum, unter den dann auch die Geschenke gelegt werden. Unser Festessen fällt immer üppig aus — es gibt Bohnen, Huhn, Schwein, Rind, Reis, Nudeln, Gemüse und so weiter, einfach alles. Zum Weihnachtsfest kommen immer alle zusammen, aus entfernten Städten. Ich fliege in diesem Jahr auch nach Hause, und es wird ein großes Wiedersehen geben. Es werden wohl so rund 50 Leute zusammenkommen. Was das Fest noch auszeichnet, ist, dass wir kaum in den Weihnachtsnächten schlafen. Es wird geredet, getanzt, gesungen, laut Musik gehört. Wir freuen uns einfach, wieder zusammen zu sein.“

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
50 Dinge, die man als Student in Lübeck gemacht haben sollte
Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Wir haben unsere Campus-Blogger und die Lübecker Studierenden gefragt, was man während des Studiums in Lübeck unbedingt gemacht haben sollte.

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.