Navigation:

Osterferien - fliehen Sie aus dem Norden?

Osterferien - fliehen Sie aus dem Norden?

So haben unsere Leser abgestimmt (1187 Stimmen):

Ja klar - ab in die Sonne! (63)

5%

Ja - und zwar in den Schnee, zum Skifahren. (16)

1%

Noch ein paar Tage Minustemperaturen und ich bin auch weg. (42)

4%

Nein, wieso? Ist doch schön hier! (584)

49%

Ferien? Was ist das? (482)

41%

In der Artlenburger Straße ist am Ostersonntag ein Motorradfahrer von einem Pkw erfasst und dabei schwer verletzt worden.

Auf der A1 ist heute Morgen gegen 10.30 Uhr ein Pkw in Richtung Norden kurz vor der Abfahrt Lübeck Zentrum ins Schleudern gekommen und mehrfach gegen die Mittelleitplanke geschrammt. Anschließend landete das Fahrzeug in der Böschung.

Anzeige

Einige Gemeinden tauschen sich regelmäßig mit Partnern im Ausland aus — andere haben keine mehr.

„Bach und nicht Meer“ heißt es am Ostermontag, 21. April, ab 17 Uhr im Jagdschlösschen am Ukleisee. Dort wird laut Ankündigung „Musik von Carl Philipp Emanuel Bach und anderen Bächen“ gespielt.

So wie der kleine Finn Luca (knapp drei Jahre) hatten gestern Hunderte Kinder mächtig viel Spaß bei der Suche nach Ostereiern.

Bei der vierten Ostereiersuche gestern wurde ein Rekord von über 1500 Besuchern gemeldet.

Mit einer historischen Kutsche wird das Diamantene Brautpaar Anita und Albert Wolf zum Stockelsdorfer Herrenhaus gefahren.

Anita und Albert Wolf aus Stockelsdorf feierten jetzt ihre Diamantene Hochzeit.

Bei einem Feuer in einer Tiefgarage in Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) sind am Sonntag zwei Menschen verletzt worden.

Zu einem Vortrag über das soziale Leben in der römischen Stadt Pompeij lädt die Volkshochschule Bad Segeberg zu Montag, 28.

Am Ostersonntag ist ein 52-jähriger Motorradfahrer in Grönwohld ums Leben gekommen.

Wie der spätere Bürgermeister Heinrich Möller den Ersten Weltkrieg erlebte, ist im Amtsarchiv Siek zu erfahren.

Von links: Sigrid Binder, Konrad Freiberg, Minister Andreas Breitner, Ute Borchers-Seelig und Björn Warmer in Schwarzenbek.

Minister Breitner erläuterte Reform des kommunalen Finanzausgleichs.

„Anfliegen“ hieß es jetzt wieder für die Segelflieger in Mölln. Nach der erfolgreichen Abnahme der Segelflugzeuge und der Startwinde durch einen amtlichen Prüfer konnten die ...

Gesterngegen 19.56 Uhr ereignete sich auf der K3 zwischen Pötenitz und Harkensee ein schwerer Verkehrsunfall. Die Fahrt endete für den alkoholisierten Fahrer mit einer Zwangseinweisung im Krankenhaus.

Seit gestern bis Ostermontag ist der traditionelle Töpfermarkt auf der Mittelpromenade von Boltenhagen geöffnet.


© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12