Menü
Anmelden
Wetter wolkig
24°/ 11° wolkig
Thema Femern A/S

Femern A/S

Anzeige

Alle Artikel zu Femern A/S

Die Pläne, den Regionalbahnhof Burg auszubauen, stoßen nicht nur auf begeisterte Zustimmung. Großer oder kleiner Bahnhof? Die Stadt Fehmarn fordert wie der Kreis Ostholstein weiter einen ICE-Halt an der Hauptstrecke, wenn Puttgarden mit der Belttunnel-Eröffnung wegfällt.

17.08.2018

Beim bis zu achtjährigen Bau des Belttunnels befürchtet der Bund teilweise „extreme Behinderungen“ im Schiffsverkehr. Die Sicherheit des Seefahrtsweges soll aber absolute Priorität genießen. Daher will Berlin alle zuständigen Bundesbehörden in der Revierzentrale Travemünde bündeln.

08.08.2018

Kurz vor der Sommerpause geht es in einer großen Info-Veranstaltung zur Fehmarnbelt-Querung noch einmal zur Sache. Am Mittwoch, 4.

29.06.2018
Norddeutschland

Land will Ortsgrenze verschieben - Wird Fehmarn größer?

Das Land plant, die Insel um den Bereich des Belttunnels zu erweitern. Damit vergrößert sich auch der Einsatzbereich von Feuerwehr und Rettungsdienst.

28.03.2018

Die Sicherheit und Leichtigkeit des Seeverkehrs auf der künftigen Tunnelbaustelle im Fehmarnbelt bereitet dem Nautischen Verein Vogelfluglinie große Sorge. „Wir wollen keine Vorfälle vor unserer Haustür“, sagt der Vorsitzende Johannes Wasmuth und fordert geeignete Maßnahmen.

27.03.2018

Mit den Stimmen des Kopenhagener Folketings hat das dänische Verkehrsministerium die Projektgesellschaft Femern A/S beauftragt, vorbereitende Schritte für den Belttunnelbau vorzuziehen. Der Wirtschaftsbeirat Ostholstein der IHK Lübeck fordert nun Taten von Bund und Land.

17.03.2018

Der geplante Fehmarnbelttunnel ist auch durch eine Verzögerung der deutschen Baugenehmigung bis ins Jahr 2020 und damit möglicherweise verbundener Ausgleichzahlungen von bis zu einer Milliarde Kronen (134 Millionen Euro) nicht in Gefahr, heißt es in Kopenhagen.

03.03.2018

Eine weitere Verzögerung beim Bau des Fehmarnbelt-Tunnels zwischen Dänemark und Deutschland kann den dänischen Staat teuer zu stehen kommen.

02.03.2018

Mit ihrer Einschätzung, mit dem Bau des Fehmarnbelttunnels könne schon im nächsten Jahr begonnen werden, haben zwei dänische Politiker gestern für Verwirrung gesorgt. Sowohl die Projektgesellschaft Femern A/S als auch das Kieler Verkehrsministerium widersprachen.

15.02.2018

Das Aktionsbündnis gegen eine feste Fehmarnbeltquerung hat seine Stellungnahme zu den geänderten Plänen für den Belttunnel beim Amt für Planfeststellung Verkehr (APV) schon eingereicht. Sehr rechtzeitig, denn die Frist wäre eigentlich erst am morgigen Mittwoch abgelaufen.

22.01.2018

Die Tunnelplaner von Femern A/S gehen auf deutschem Boden in die Offensive: Mit einer neuen Kampagne und einem neuen Botschafter für die deutsch-dänische Kommunikation streben sie nach einem positiveren Image zwischen Lübeck und Puttgarden.

26.12.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Anzeige