Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Abgehackte Krokusse: Erster Spender meldet sich bei Bürgermeisterin
Lokales Bad Schwartau Abgehackte Krokusse: Erster Spender meldet sich bei Bürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 14.05.2019
Ein Meer aus blühenden Krokussen bedeckt die Anlagen rund um das Schloß in Husum. So schön soll es bald auch wieder vor dem Stockelsdorfer Herrenhaus blühen. Quelle: dpa
Stockelsdorf

Dass so schnell eine solche Reaktion nach der Krokus-Geschichte im Herrengarten kommen würde, damit habe Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben (SPD) nicht gerechnet. Der erste Bürger, der bereit ist, Geld zu spenden für die Neuanpflanzung der Krokusse, hat sich am Dienstag direkt bei Julia Samtleben gemeldet. Die Lübecker Nachrichten hatten die Geschichte „Aus Versehen: 20 000 Krokusse im Herrengarten vernichtet“ auch auf digitalem Weg verbreitet – unter anderem auch auf der Facebook-Seite Lübecker Nachrichten Ostholstein.

Spender hat sich über Facebook an Bürgermeisterin gewandt

„Der Bürger hat sich über Facebook an mich gewandt und mich gebeten, einen Kontakt zu Holger Hintz herzustellen“, sagt Julia Samtleben, die weiß, dass dieser Bürger bereit sei, „eine großzügige Summe zu spenden“. Holger Hintz als Vorsitzender der Siedlergemeinschaft, hat vor vier Jahren die große Krokus-Pflanzaktion im Herrengarten organisiert. Und zugesagt, dass er es wieder tun würde, wenn die Blumenzwiebeln, die damals die Siedler bezahlt haben, jetzt ersetzt werden.

Krokus-Hochburg Husum könnte Vorbild für Stockelsdorf werden

„Wenn es noch mehr Bürger gibt, die so denken, wie der erste Spender“, sagt Julia Samtleben, dann könne das vielleicht die Initialzündung dafür sein, „dass es in Stockelsdorf irgendwann so aussieht wie in Husum“. Husum ist bekannt für sein alljährliches Naturschauspiel mit einem riesige Krokusteppich im Schlosspark.

Doreen Dankert

Ein 17-Jähriger hat in Eutin eine Flasche Wodka für 15 Euro aus einem Supermarkt gestohlen. Als er flüchten wollte, stellte sich ihm ein Mann in den Weg.

14.05.2019

Ein Party-Wochenende gerade für jüngere Musik-Fans steht am Niendorfer Freistrand an: Dort versetzt am Freitag, 17. Mai, der DJ „Alle Farben“ das Publikum in Tanz-Stimmung. Am Sonnabend, 18. Mai, ist Hip-Hop dran.

13.05.2019

Vor vier Jahren pflanzte die Siedlergemeinschaft knapp 20 000 Krokusse vor dem Stockelsdorfer Herrenhaus. Pro Bürger wurde eine Zwiebel eingesetzt. Sie blühten jedes Frühjahr – bis jetzt.

13.05.2019