Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau An der Grundschule Bad Schwartau fehlen Lehrer
Lokales Bad Schwartau An der Grundschule Bad Schwartau fehlen Lehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 04.10.2018
An der Grundschule Bad Schwartau fehlen Lehrkräfte. Quelle: Ilka Mertz
Anzeige
Bad Schwartau

Wenn alle gesund sind, niemand plötzlich ausfällt, dann geht es gerade so. Dann können die 368 Kinder der Grundschule Bad Schwartau in ihren Klassen unterrichtet werden, so wie es vorgesehen ist.

Doch wehe es passiert etwas Unvorhergesehenes, dann müssen Schulleiterin Corinna Ollech und ihr Kollegium improvisieren. Seit Schuljahresbeginn fehlen an der Grundschule Bad Schwartau etwa eineinhalb Planstellen. Die Personaldecke ist auf Kante genäht.

Anzeige

Lehrer sind Mangelware

In der ersten Jahrgangsstufe werden aktuell 82 Kinder unterrichtet, aufgeteilt auf drei Klassen. „Wir haben bis zuletzt keine Einteilung vorgenommen, da wir auch in den Sommerferien noch gehofft haben, eine weitere Lehrkraft zu finden, um vier Klassen einrichten zu können“, berichtet Corinna Ollech. Doch vergebens. An der Einrichtung fehlen seit Schuljahresbeginn die Stunden für eine erste Klasse – vier Zeitstunden täglich. Hinzu kommt eine Erkrankung im Kollegium. „Wir könnten wirklich besser aufgestellt sein“, gibt Corinna Ollech zu.

Doch der Markt ist leer, Lehrkräfte sind Mangelware. „Wir stehen in engem Kontakt mit dem Schulamt in Eutin, die versuchen zu vermitteln“, berichtet Corinna Ollech. Auch alle Kollegen würden sich im Bekanntenkreis umschauen, ob jemand jemanden kennt. „Bisher waren unsere Bemühungen leider noch nicht von Erfolg gekrönt“, sagt die Schulleiterin.

Lehrer helfen sich gegenseitig

Also müssen sich die Lehrer gegenseitig helfen. Wo es geht, werden Doppelbesetzungen in Klassen aufgelöst, manchmal würden auch die Schüler einer Klasse auf andere Klassen verteilt. Mit Materialien versorgt arbeiten die Kinder dann unter Aufsicht im dem Klassenraum angeschlossenen Gruppenraum.

Optimaler Unterricht sieht anders aus. Beschwert habe sich aber noch niemand, so Corinna Ollech. „Natürlich würden sich die Eltern etwas Anderes wünschen, aber sie sehen die Einschränkungen, die wir als Schule haben“, sagt die Schulleiterin. Sie ärgert sich, dass die Politik nicht vorgesorgt habe, dass genügend Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet würden. „Eine Schule, die einen festen Stamm haben, die sind ganz gut aufgestellt, aber sobald jemand weggeht, gibt es Schwierigkeiten“, erklärt sie. Und Gründe wegzugehen, gibt es einige: Krankheit, Schwangerschaft, Umzug.

In Cleverbrück sind alle Stellen besetzt

Oder eine besser Stelle: „Planstelle schlägt Befristung“, bringt es Michael Breyer, Schulleiter der Grundschule Cleverbrück auf den Punkt. Bei ihm sind zwar derzeit alle Stellen besetzt, „aber ich kann die Not der Kollegin verstehen“, sagt er. Es gebe keine Lehrer, „der Markt ist leer gefegt“. Kreisweit fehlen derzeit allerdings nur an drei Grundschulen Lehrkräfte – außer Bad Schwartau in Eutin und Oldenburg. Allerdings weiß man auch hier: „Insgesamt sind aktuell wenig Lehrkräfte auf dem Markt“, so Schulrat Thomas Panten.

In der Grundschule Bad Schwartau wartet man jetzt sehnsüchtig auf den Februar. Dann werden die neuen Referendare fertig. Und dann, so die Hoffnung, entscheidet sich vielleicht auch einer der Nachwuchslehrer für Bad Schwartau.

Ilka Mertz

Anzeige