Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Prozess: Bad Schwartauer soll sieben Frauen sexuell belästigt haben
Lokales Bad Schwartau Prozess: Bad Schwartauer soll sieben Frauen sexuell belästigt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:36 11.02.2020
Am 13. März beginnt der Prozess gegen den Angeklagten vor dem Amtsgericht Lübeck. Quelle: Rehder/dpa
Anzeige
Bad Schwartau

Es ist immer wieder das gleiche Tatmuster, dass die Staatsanwaltschaft Jan M. (Name geändert) vorwirft. Über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr soll der damals Minderjährige Frauen belästigt und sie unsittlich berührt haben. Gleich sieben Taten hat die Staatsanwaltschaft Lübeck zur Anklage gebracht. Der Prozess, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, beginnt am 13. März.

Angeklagter soll versucht haben, Frau zu küssen

Die ersten drei Fälle der sexuellen Belästigung sollen sich bereits im Jahr 2018 ereignet haben. Am 25. Juli soll der junge Mann laut Anklage eine ihm unbekannte Frau auf der Bekleidung im Bereich des Gesäßes und im Intimbereich berührt haben. Das Gleiche soll sich am 5. November und am 25. Dezember zugetragen haben. Im zweiten Fall soll der Angeklagte zudem den Arm um die Schulter der Frau gelegt und sie kurz festgehalten haben. Bei der dritten Tat soll er zudem versucht haben, die Frau zu küssen. Sein Opfer habe daraufhin laut losgeschrien. Der Angeklagte soll noch versucht haben, ihr den Mund zuzuhalten.

Keine Voraussetzungen für einen Haftbefehl

Trotz der Ermittlungen gegen ihn blieb der Bad Schwartauer damals auf freiem Fuß. „Mit Blick auf diese Taten lagen die Voraussetzungen für die Beantragung eines Untersuchungshaftbefehls nicht vor“, erklärt Ulla Hingst, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck. „Fluchtgefahr lag nicht vor.“ Eine Hauptverhandlung fand am 21. Juni vergangenen Jahres statt. Das Amtsgericht Lübeck setzte die Verhandlung allerdings aus, weil das Ergebnis weiterer Ermittlungen abgewartet werden sollte.

Lesen Sie auch:

Wenige Wochen nach Verhandlung weitere Tatvorwürfe

Doch nur wenige Wochen nach der Aussetzung des Verfahrens, soll der junge Mann erneut straffällig geworden sein. Er soll sich in Bad Schwartau einer Joggerin von hinten genähert und sie mit den Händen auf der Bekleidung am Gesäß berührt haben. Am 24. September 2019 wird ihm sexuelle Belästigung in Tateinheit mit Nötigung vorgeworfen. Er soll in Bad Schwartau einer Frau überraschend von hinten an das bekleidete Gesäß gefasst und sie umklammert, dann aber aufgrund ihrer Schreie und Gegenwehr von ihr abgelassen haben.

Taten in Lübeck und Stockelsdorf führten zu Haftbefehl

Am 18. Oktober werden ihm zudem zwei Fälle der sexuellen Nötigung in Tateinheit mit Körperverletzung in Lübeck und Stockelsdorf zur Last gelegt, „aufgrund derer die Staatsanwaltschaft den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen des Haftgrundes der Wiederholungsgefahr gegen den Mann beantragt hat“, sagt Ulla Hingst. Im Gegensatz zur sexuellen Belästigung stellt die Wiederholungsgefahr bei der sexuellen Nötigung einen Haftgrund dar. Das Amtsgericht Lübeck hat den Haftbefehl am 24. Oktober erlassen. Der Mann befindet sich seither in Untersuchungshaft.

Der Angeklagte soll am 18. Oktober in Lübeck in den späten Abendstunden versucht haben, eine Frau umzurennen, um sie zu Boden zu stoßen und sie so dazu zu zwingen, sein Genital zu berühren. Die Zeugin soll sich allerdings so sehr gewehrt haben, dass der junge Mann von ihr abgelassen haben soll. Im Anschluss soll er in Stockelsdorf nahezu identisch vorgegangen sein. Er soll auf eine Frau zugelaufen sein und sie umklammert, geschlagen sowie aufgefordert haben, sein Genital zu berühren. Auch in diesem Fall ließ er aufgrund der massiven Gegenwehr von der Frau ab.

Am Freitag, 13. März, wird sich der junge Mann vor dem Amtsgericht Lübeck verantworten müssen. Sollte Jan M. dann zu einer Freiheitsstraße verurteilt werden, würde ihm die Zeit in der Untersuchungshaft angerechnet werden.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von LN

Der Geschäftsmann Lars Matzen will den 75. Geburtstag des Modehauses mit einem Stargast feiern. Joachim Llambi (Let’s Dance, RTL) wird einen Abend an der Seite von Eventmanagerin Claudia Nagel in einer Fashion-Show neueste Mode kommentieren und dabei Privates verraten.

13.02.2020

Nach der aktuellen Giftköder-Warnung in Bad Schwartau erklären ein Tierarzt und ein Hundetrainer, welches die beste Präventionsmaßnahme ist. Und das ist ein ganz spezielles Training für Hunde. Erfolge sollen sich schon nach drei Monaten einstellen.

07.02.2020

Feuerwehren und Spezialkräfte konnten noch verhindern, dass das Öl weiter in den Bad Schwartauer Mühlenteich läuft. Gegen den Verursacher wird jetzt wegen verschiedener Umweltdelikte ermittelt.

07.02.2020