Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Badeanstalt Offendorf startet in die Saison
Lokales Bad Schwartau Badeanstalt Offendorf startet in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 08.07.2019
Blick aus der Luft auf die idyllische Badeanstalt Offendorf am Hemmelsdorfer See. Quelle: Jan Dresing
Offendorf

Die Sanierungsarbeiten in der Badeanstalt Offendorf sind abgeschlossen. Stege, die Rutsche und der Sprungturm wurden unter anderem auf Vordermann gebracht. Am Freitag wurde die Saison offiziell eröffnet.

Barrierefreier Steg

„Um auch Menschen mit Behinderungen einen angenehmen Besuch zu ermöglichen, wurde ein barrierefreier Fußweg bis zum Wasser geschaffen, der gut mit dem bereits vorhandenen Strandrolli befahrbar ist“, berichtet Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller (parteilos). Aber auch an anderen Stellen gibt es Verbesserungen. Die Tischtennisplatte und ein neuer Outdoor-Billardtisch haben eine neue Spielfläche bekommen, sodass jetzt mehr Platz auf der Liegewiese zur Verfügung steht. Die zum Teil neu angelegten Flächen auf der Liegewiese wurden mit neuem Rasen angelegt.

Hier kann man in Ostholstein baden

Erwachsene zahlen zwei Euro am Tag

Die Eintrittspreise bleiben weiter moderat. Erwachsene zahlen am Tag zwei Euro und Kinder und Jugendliche ein Euro. Die Saisonkarte für Familien wird für 30 Euro angeboten. Erwachsene können für 20 Euro sowie Kinder und Jugendliche für zehn Euro die Badeanstalt die ganze Saison nutzen.

ln

Jetzt wird gefeiert. Die Schüler und Schülerinnen in Ostholstein haben ihre Prüfungen bestanden. Von Fehmarn bis Bad Schwartau, von Oldenburg bis Eutin: Wir zeigen jede Menge Abschlussfotos. Viel Freude beim Anschauen.

05.07.2019

Der Naturerlebnisraum Schwartautal lebt von einigen Besonderheiten. Um den Lernort noch attraktiver zu machen, wird derzeit das grüne Klassenzimmer umgestaltet. Rund 14 000 Euro kostet das Vorhaben. Ein Zuschuss kommt auch von der Umwelt-Lotterie Bingo.

04.07.2019

Vor der politischen Sommerpause gab es in der Gemeindevertretung Stockelsdorf noch einmal viel Theater. Grund: Erneut wurde darüber diskutiert, ob der Klimanotstand auszurufen ist oder nicht. Mehrheitlich sprach sich die Politik dafür aus, Stockelsdorf als klimafreundliche Gemeinde zu bezeichnen.

03.07.2019