Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Beim Dorffest hat es 1952 zwischen Erika und Otto Schöning gefunkt
Lokales Bad Schwartau Beim Dorffest hat es 1952 zwischen Erika und Otto Schöning gefunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:05 12.11.2019
Erika (88) und Otto Schöning (89) aus Obernwohlde feiern Eiserne Hochzeit. Quelle: Sebastian Prey
Anzeige
Obernwohlde

Dieses Jubiläum hat Seltenheitswert: 65 Jahre sind Erika und Otto Schöning verheiratet. „Wir passen einfach gut zusammen und hatten auch stets das Glück auf unserer Seite“, lautet die einfache Erklärung von Otto Schöning. Am Dienstag wird das besondere Ereignis in der Dörpskaat in Obernwohlde mit rund 70 geladenen Gästen gefeiert. Das Entree wurde bereits im Vorfeld von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr mit einer Tannen- und Asterngirlande geschmückt. „Die Dorfgemeinschaft ist einfach klasse, deshalb leben wir so gerne hier“, berichten die Eheleute Schöning. Auch ihre beiden Töchter Doris und Kerstin leben mit ihren Männern Joachim und Hartmut in der Umgebung. Otto Schöning: „Ich bin stolz auf meine Familie.“

Feuerwehr und Socken stricken

Erika und Otto Schöning haben sich 1952 bei einem Dorffest in Obernwohlde kennengelernt. „Es hat bei uns ganz schnell gefunkt. Wir beide tanzen gern“, berichtet der 89-jährige gebürtige Lübecker, der 1949 nach Obernwohlde gezogen ist, um seinem Vater in der gepachteten Schmiede zu helfen. Die Liebe zu Erika, die mit ihrer Familie aus Pommern geflüchtet war, wurde von vielen Älteren im Dorf zunächst nicht so gern gesehen. „,Der hat ja ne Flüchtlingsdeern’ hieß es damals wenig begeistert. Darauf habe ich mich aber gar nicht eingelassen“, berichtet Otto Schöning. Die ersten Jahre nach dem Krieg seien nicht immer ganz einfach gewesen, aber das junge Glück ließ sich davon nicht entzweien. „Wir haben uns zusammen noch etwas Geld beim Rüben hacken und Erbsen- und Bohnenpflücken dazu verdient“, erinnert sich Otto Schöning, der später noch bei MAN in Lübeck KfZ-Mechaniker lernte und seinen Meister machte.

Anzeige

Erika Schöning ist gelernte Hauswirtschafterin und arbeitete später in der Lübecker Marzipan-Fabrik. „Wir haben immer viel gearbeitet, aber dafür geht es uns heute auch gut. Wir haben unser Auskommen“, frohlockt Otto Schöning, der schon seit 72 Jahren Mitglied in der Ortswehr ist. Von 1952 bis 1993 war er bei der Feuerwehr als Maschinist, Gerätewart und als Fahrer ehrenamtlich im Einsatz. Inzwischen ist Otto Schöning Ehrenmitglied. Wenn ihr Otto bei der Feuerwehr war, nutzte Erika Schöning die Zeit und strickte, was das Zeug hält. Am liebsten Socken und Bekleidung für Puppen. Damit versorgte sie praktisch das ganze Dorf.

Rezept: Treu bleiben und miteinander reden

Erika und Otto Schöning sind heimatverbunden. Urlaube wurden meist in Deutschland – allein in Tann an der Rhön waren sie 13 Mal – oder in einem Ferienhaus in Dänemark verbracht. Dass die Ehe nun seit 65 Jahren hält, dafür gibt es aus Sicht von Otto Schöning ganz entscheidende Gründe: „Man muss sich treu bleiben, immer miteinander sprechen, aufeinander zugehen und dann werden auch Probleme gelöst.“

Von Sebastian Prey

50 Arbeitgeber präsentierten sich am Montag im Rahmen einer Jobmesse in der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule. Über 1000 Acht- und Neuntklässler informierten sich über die Ausbildungsmöglichkeiten.

12.11.2019

Das Kiwanis Schulmusik-Festival ist aus dem Veranstaltungskalender in Bad Schwartau nicht mehr wegzudenken. Am Freitagabend genossen mehr als 300 Besucher die Darbietungen von sieben Formationen aus fünf Schulen.

09.11.2019

Das Haus der Senioren ist seit Jahren in einem baulich schlechtem Zustand. Entsprechend wird regelmäßig nach neuen Unterkünften gesucht. Nun liegt ein Angebot für alternative Räumlichkeiten in der Markttwiete vor.

09.11.2019