Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bürgerverein kauft neue Peterich-Skulptur an
Lokales Bad Schwartau Bürgerverein kauft neue Peterich-Skulptur an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 17.11.2019
Bad Schwartaus Kulturmanagerin Judith Ohrtmann mit der neuen Peterich-Skulptur "Jüngling mit Helm". Quelle: Sebastian Prey
Bad Schwartau

Das kulturelle Erbe der Stadt Bad Schwartau zu bewahren, ist ein wichtiges Anliegen des Gemeinnützigen Bürgervereins Bad Schwartau. Entsprechend hat der Bürgerverein in der Vergangenheit schon viele Werke von Bad Schwartaus großem Sohn Paul Peterich angekauft. Mit der Bronze-Skulptur „Jüngling mit Helm“ stellt der Bürgerverein nun Kunstwerk Nummer 15 der Stadt Bad Schwartau als Dauerleihgabe zur Verfügung. Der männliche Akt hat vorerst direkt neben der Peterich-Figur „Bacchantin“ im Foyer des Rathauses in einer Vitrine seinen Platz gefunden.

Skulptur wurde zunächst der Stadt angeboten

Die Skulptur „Jüngling mit Helm“ wurde der Stadt unlängst von einem Berliner zum Kauf angeboten. Kulturmanagerin Judith Ohrtmann: „Der Besitzer ist auf uns aufmerksam geworden, weil er von der Peterich-Ausstellung im Lichthof des Rathauses gehört hat.“ Da die Stadt für den Ankauf kein Geld hat, wurden wieder die bewährten Wege über den Bürgerverein eingeschlagen. Der Vorsitzende Klaus Nentwig sowie seine Vorstandskollegen Thomas Frank und Henning Beck prüften die Anfrage und kümmerten sich um den Ankauf. „Wir sind uns mit dem Verkäufer recht schnell einig geworden“, berichtet Beck. 5000 Euro hat der Bürgerverein für den „Jüngling mit Helm“ locker gemacht.

Vorerst der Endpunkt der Peterich-Sammlung

„Diese Skulptur ist schon etwas Besonderes. Sie sollte vorerst der Endpunkt unserer Sammlung sein, die die ganze Bandbreite und Qualität des Schaffens von Paul Peterich gut dokumentiert“, erklärt Klaus Nentwig. Natürlich werde man auch künftig Angebote prüfen, aber das müssten schon sehr besondere Figuren sein. Der „Jüngling mit Siegerbinden“, der im Berliner Sportmuseum steht, wäre beispielsweise eine imposante Figur, die auch gut nach Bad Schwartau passen würde. Das zwei Meter hohe Kunstwerk hat Paul Peterich 1916 für den damals schon geplanten Olympiastadionbau geschaffen.

Aus dem Nachlass eines Fabrikanten

Die Plastik „Jüngling mit Helm“ ist ein auf einer runden Plinthe stehender Akt, der 1906 in der Münchener Gießerei A. Brandstetter angefertigt wurde. Laut Henning Beck war die Figur viele Jahre im Besitz eines Berliner Knopffabrikanten, der über zahlreiche Kunstwerke verfügte. Den „Jüngling mit Helm“ vermachte er einem Mann, der eine freundschaftliche Verbindung zu der gesamten Familie des Fabrikanten pflegte. Dieser Mann ist nun auch schon in die Jahre gekommen. „Um seinen Enkeln noch mit warmen Händen etwas weiterzugeben, wollte er nun die Figur verkaufen“, berichtet Beck.

In Schwartau geboren

Paul Peterich wurde 1864 als Sohn eines Drechslermeisters in Schwartau geboren und studierte nach einer Lehre im väterlichen Betrieb an Kunstakademien in Hamburg und Berlin. Noch als Student gelang ihm der künstlerische Durchbruch mit dem Denkmal zu dem Komponisten Carl Maria von Weber in Eutin. Nach verschiedenen überregionalen Kunsterfolgen und einer Berufung zum Professor, entschied sich Paul Peterich, 1907 nach Italien zu gehen und in der inspirierenden Region um Florenz als freier Künstler tätig zu sein. Es folgten sieben Jahre produktiven künstlerischen Schaffens in der Toskana, bis ihn der Erste Weltkrieg 1914 zur Rückkehr nach Deutschland zwang. Sein Stil war bis zu seinem Tod 1934 vor allem von der Florentiner Renaissance und ihrem harmonisch ausgeglichenen Menschenbild geprägt. Heute befinden sich die Kunstobjekte Paul Peterichs in verschiedenen europäischen Kunstmuseen und Privatsammlungen. Über seine Nachkommen, die teils in Kanada und auf den Bermudas leben, gelangten Paul Peterichs Werke auch auf den amerikanischen Kontinent.

Neben den 15 Leihgaben des Bürgervereins und einer Leihgabe der Sparkassen-Stiftung besitzt die Stadt Bad Schwartau drei eigene Peterich-Objekte. Die Ausstellung „Paul Peterich – Leben. Werk. Erbe“ ist noch bis zum 31. Januar 2020 im Rathaus der Stadt Bad Schwartau zu sehen.

Von Sebastian Prey

Der Dissauer Rainer Grendel hat eine neue Umweltschutz-Aktion ins Leben gerufen. Los ging es am Sonnabend in Stockelsdorf. Trotz strömenden Regens zum Auftakt hat die Initiative große Pläne für die Zukunft.

20.11.2019

Die Kita „Sternschnuppe“ in Stockelsdorf darf sich offiziell als Kneipp-Kita bezeichnen. Eine entsprechende Zertifizierung hat der Kneipp-Bund für Gesundheitsförderung und Prävention nun erteilt. Jedes Kind macht täglich eine Kneipp-Anwendung.

16.11.2019

Weil kein Redner zu finden war, streicht Bad Schwartau am Volkstrauertag die Gedenkfeier im Feuerwehrhaus Fünfhausen. Am Ehrenhain im Riesebusch werden Kränze niedergelegt. Auch in Stockelsdorf und Ratekau gibt es Veranstaltungen. Derzeit sind Soldaten mit Spendenbüchsen unterwegs.

15.11.2019