Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau „Der Blaue Hummer“-Chef verspricht: Etablierte Events sollen bleiben
Lokales Bad Schwartau „Der Blaue Hummer“-Chef verspricht: Etablierte Events sollen bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:34 26.11.2019
Die Geschäftsführer des Edel-Caterers „Der Blaue Hummer", Kai Schmolinske (l.) und Marco Plewa, stellten sich Montagabend in Stockelsdorf  beim Hauptausschuss vor.  Quelle: Doreen Dankert
Anzeige
Stockelsdorf

Der Kritikpunkt aus den Reihen der CDU-Fraktion, dass der neue Pächter des Herrenhauses sich bei den Politikern noch nicht einmal vorgestellt habe (die LN berichteten), ist seit Montagabend bereinigt. Kai Schmolinske und Marco Plewa, die beiden Geschäftsführer des Hamburger Premium-Caterers „Der Blaue Hummer“, sind einer Einladung des Hauptausschusses gefolgt und haben sich und ihre Pläne für das Herrenhaus öffentlich vorgestellt.

Geschäftsführung des Edel-Caterers "Der Blaue Hummer" stellte sich in Stockelsdorf  beim Hauptausschuss vor.  Quelle: Doreen Dankert

„Um allen die Angst zu nehmen“, erklärte Kai Schmolinske, der auch zugleich Küchenchef ist, „das Haus ist offen für alle.“ Mit „Haus“ meint Schmolinske das Stockelsdorfer Herrenhaus, in welches „Der Blaue Hummer“ am 1. April 2020 als neuer Pächter einzieht. Der Vertrag mit dem Eigentümer des Herrenhaus, der Stiftung Herrenhaus, wurde Anfang September dieses Jahres unterzeichnet (die LN berichteten).

Erste Veranstaltungen für 2020 sind bereits gebucht

Die Geschäftsführer legten dar, dass „Der Blaue Hummer“ auf Events spezialisiert sei und auf diesem Gebiet bereits über jahrelange Erfahrung verfüge. Diese Erfahrung solle künftigen Veranstaltungen im Herrenhaus zugute kommen, so Plewa. Ein Schwerpunkt dieser Events sollen Hochzeiten sein. „Es wurden bereits die ersten Veranstaltungen bei uns im Herrenhaus gebucht“, erklärte Plewa. Die erste Hochzeit im Herrenhaus unter Regie des „Blauen Hummers“ werde laut Plewa Ende Mai 2020 stattfinden.

Traditionelle Feiern werden fort fortgeführt

Plewa und Schmolinske versicherten aber, dass bereits etablierte Veranstaltungen wie die Ostereiersuche oder das Maibaumaufstellen auch künftig stattfinden werden. „Wir sehen aber auch noch Verbesserungsmöglichkeiten“, sagte Schmolinske, „und da werden wir eben unsere Erfahrung mit einbringen.“

Stattfinden sollen aber auch weiterhin die beliebten Brunch-Events speziell zu Feiertagen, Menü-Abende „und natürlich wird es auch weiterhin Kaffee und Kuchen geben“, sagte Schmolinkse, „aber einen regelmäßigen Restaurantbetrieb, wo jemand immer sonntags um 18 Uhr zum Essen ins Restaurant kommt, wird es zunächst nicht geben.“ Die Geschäftsführung wolle zunächst sehen, wie sich das Geschäft und die Wünsche der Gäste in Stockelsdorf gestalten. „Es wird aber eine Gastronomie geben“, erklärte Schmolinske.

Das Herrenhaus Stockelsdorf gilt als historisch wertvollstes Schmuckstück in der Gemeinde. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Quelle: Doreen Dankert

In diesem Zusammenhang wies Bürgermeisterin Julia Samtleben (SPD) darauf hin, „dass es im Herrenhaus bereits seit einem halben Jahr keinen regelmäßigen Restaurantbetrieb gibt.“

Hamburger Logistik und frische Zubereitung vor Ort

Was das Kulinarische betrifft, so wolle der Edel-Caterer auf seine Logistik in der großen Hamburger Profi-Küche zurückgreifen und dort vorproduzieren. „Dann kommen wir mit unseren Köchen nach Stockelsdorf und hier wird die Endproduktion der Speisen stattfinden“, erklärte Schmolinske und betonte, „dass das nicht bedeutet, dass das Essen hier einfach nur aufgewärmt wird, sondern dass es vor Ort frisch zubereitet wird.“

Geschäftsführer des Edel-Caterers "Der Blaue Hummer" (2. und 3. v.re.) stellten sich in Stockelsdorf  beim Hauptausschuss vor.  Quelle: Doreen Dankert

In diesem Zusammenhang betonte der erfahrene Küchenchef, „dass wir für eine gewisse Qualität stehen bei der Zubereitung der Speisen und auch beim Einkauf der Produkte.“

Dank für die Info zu Fair-Trade

Ob es denn künftig auch einen normalen Sonntags-Brunch „zum aktuellen Preis von 21 Euro“ geben werde, wollte Sabine Gall-Gratze von den Grünen wissen. Eine Hausnummer nannte Marco Plewa nicht in seiner Antwort. Wohl aber, „dass, wenn Sie erwarten, dass wir Fair-Trade-Produkte verwenden, ein Brunch für 21 Euro sicher nicht möglich ist.“ Gall-Gratze hatte zuvor gefragt, ob „Der Blaue Hummer“ mit Blick auf die zertifizierte Fair-Trade-Gemeinde Stockelsdorf auch Fair-Trade-Produkte verwendet. Marco Plewa bedankte sich für diese neue und „tolle Info aus der Bürgerschaft, darauf müssen wir uns dann einstellen“.

Blauer-Hummer-Brunch am Ostersonntag im Herrenhaus

Die Einladung von Gordon Krei, dem Vorsitzenden des Kulturarbeitskreises, zum Ausloten der Machbarkeit von Herrenhaus-Events nahmen Plewa und Schmolinske dankend an.

So viel hat Marco Plewa nach dem Ende der Präsentation gegenüber den LN aber schon mal versichert: „Es wird einen Brunch am Ostersonntag 2020 im Herrenhaus geben.“

Von Doreen Dankert

Offiziell wurde der Weihnachtsmarkt in Bad Schwartau am Montag eröffnet. Die neue Aufteilung auf dem Markt und die neue Form der Zwergenwald-Präsentation kommen gut an. Glänzende Aussichten für eine schöne Vorweihnachtszeit.

26.11.2019

Zum neunten Mal findet das vom Bürgerverein organisierte Weihnachtsdorf in Stockelsdorf in diesem Jahr statt – mit zwei gravierenden Änderungen. Der Ort wird der Münzplatz und nicht der Kirchenvorplatz sein. Und das Dorf gibt es nur noch einen Tag lang und nicht wie bisher zwei Tage.

25.11.2019

Der Kiwanis Club Bad Schwartau unterstützt durch viele Aktionen Schulen in der Region. Die Schulweihnacht in Ratekau hat sich inzwischen etabliert. Das Benefizkonzert findet am Donnerstag, 28. November, aber nicht wie gewohnt in der Feldsteinkirche, sondern in der Cesar-Klein-Schule statt.

25.11.2019