Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Die Jugend-Golfer in Curau sorgen für starke 2019-Bilanz
Lokales Bad Schwartau Die Jugend-Golfer in Curau sorgen für starke 2019-Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 17.01.2020
Die Kinder- und Jugendabteilung des Golfclub Curau (GCC) feiert eine erfolgreiche 2019-Bilanz. Quelle: Doreen Dankert
Anzeige
Curau

Das beeindruckendste aller Ergebnisse, die die Kinder- und Jugendabteilung des Golfclub Curau (GCC) im vergangenen Jahr abgeliefert hat, war „zweifelsfrei derSieg in der Curauer Jugendmannschaft in der Jugendliga Nord“, erklärt Mannschaftskapitän und GCC-Vorstandsmitglied Eckehardt Windmöller. Doch es gab noch viele andere beeindruckende Ergebnisse und Entwicklungsschritte der Nachwuchsgolfer in der 2019er Bilanz zu verzeichnen. Doch weil es im Weihnachts- und Jahresendstress irgendwie keinen entspannten Termin mehr für alle im Kalender gab, wurde aus der kombinierten Abschluss- und Weihnachtsfeier 2019 der Jugendabteilung jetzt eine 2020-Begrüßungsfeier mit vielen Ehrungen, Pokalen, Urkunden und Medaillen für Leistungen im Vorjahr. „Wir haben so viele Wertungen, dass kein Kind und kein Jugendlicher leer ausgeht“, erklärt Annette Windmöller, die die Verleihung der vielen Auszeichnungen stellvertretend für ihren erkrankten Mann jetzt in der Gaststätte Hinz in Curau vornahm.

Sehr günstige Konditionen für Nachwuchsgolfer

Dabei ist es kein Zufall, dass die Feier für die Jugendabteilung hier stattfand, denn die Gaststätte Hinz gilt für die Golfer von Curau als das „Loch 19“, wo Golfer häufig und gern nach einer 18-Loch-Runde einkehren, um sich bei Speis und Trank zu stärken. Für die Nachwuchsgolfer hat Küchenchef Dirk Hinz zur Feier des Tages das gemacht, „was bei Kindern immer gut ankommt“: Pommes, Currywurst, Chicken-Nuggets.

Anzeige
Kinder- und Jugendabteilung des Golfclub Curau feiert starke Bilanz 2019

Rund 70 Mitglieder zählt die Nachwuchsabteilung bei den Curauer Golfern. Die Jüngsten sind sechs Jahre alt. Bis zum 21. Lebensjahr ist man Mitglied in der Jugendabteilung und profitiert so von den extrem günstigen Konditionen einer Mitgliedschaft von weniger als zehn Euro pro Monat und vom Verein bezahlten Jugendtraining. „Ziel ist es, bei den Kindern und Jugendlichen den Spaß am Golfen zu erhalten und zu fördern“, erklärt Eckehardt Windmöller, „und mit der ersten Jugendmannschaft wieder an den Landesmeisterschaften teilzunehmen.“

Spielqualitäten auf Spitzenniveau

Welche sportliche und relativ rasante Entwicklung bei einem gewissen Talent und einer gehörigen Portion Trainingsfleiß dabei herauskommen kann, wenn man im jugendlichen Alter mit dem Golfsport beginnt, beweisen die beiden Curauer Ausnahmegolfer von heute Anfang und Mitte zwanzig Mattes Grundmann (Hcp -1,2) und Fabian Heuer (Hcp -3,0). Beide haben im Teenageralter begonnen mit dem Golfen und sich innerhalb nur eines Jahres in den Single-Handicapbereich runtergespielt. Je niedriger das Handicap umso höher das Spielniveau. Beide haben inzwischen Spielqualitäten von nahe null und damit auf Profiniveau. Beide führen ganz klar und schon seit Langem die Rangliste im Golfclub Curau an. Doch Nachwuchsspieler der Jugendabteilung wie Fynn Hatz (Hcp -4,4), Michel Hinz (Hcp -4,5), Philipp von Hobe (Hcp -8,0) und Luca Marvin Petersen (Hcp -9,0) sind ihnen auf den Fersen. Mehr unter www.golfclub-curau.de

Von Doreen Dankert