Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Die Partymacher von der Küste
Lokales Bad Schwartau Die Partymacher von der Küste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 04.01.2014
Anzeige
Travemünde

Eigentlich begann es damit, dass ihre Schule, das Trave-Gymnasium, in eine Gesamtschule umgewandelt werden sollte. Die Schüler streikten, organisierten eine Party — und der DJ sagte wenige Stunden vor Beginn ab. Da sprangen die Brüder Patrick (29) und Dennis Gehl (31) ein. Das war 1998/99.

Heute sind die beiden zusammen mit Finn Mengler (29) und Jan Ehrich (31) „Farce Crew Events“. Gemeinsam mit der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) stellen sie „Ostermünde“ und den Neujahrsgarten sowie Silvester am Meer auf die Beine, mit der Fleischerei Lohff haben sie erst kürzlich die Firma „Lübeck Catering“ gegründet.

Anzeige

Zunächst im „Haus Royal“, seit einiger Zeit im „Luzifer“, organisieren sie regelmäßig die Disco Royal, in Zeugner‘s Schuppen 9 laden sie das junge Publikum zum Tanz in den Mai, im „Sailors‘ Beach Club“ während der Travemünder Woche feiern unzählige Menschen ab.

Event-Agenturen gibt es viele — nur wenige halten sich wirklich lange und pflegen solch kontinuierliche Kooperationen wie die Farce Crew, die inzwischen 15-jähriges Bestehen feiert. „Wir haben anfangs nur als DJs aufgelegt, auch auf Goldenen Hochzeiten und bei ähnlichen Veranstaltungen. Für alle Altersgruppen und jeden Geschmack“, erzählt Patrick. Die schrägste Erfahrung: Bei einer Feier machten sie stundenlang Musik, ohne dass jemand tanzte. Die Gäste bestellten statt geistiger Getränke nur heißes Wasser, doch am Ende bedankten sie sich für die schöne Musik und musizierten ihrerseits — mit Trommelwirbeln auf den Schenkeln. „Das war wohl eine religiöse Gemeinde, vielleicht auch eine Sekte“, vermutet Patrick. Ihre Einnahmen steckten sie stets ins Equipment — als DJs richtig Geld zu verdienen, war nie das Ziel.

Im Jugendzentrum Burgtor machten die Jungs ihre erste Party — mit vollem Risiko. Familie und Freunde seien zwar skeptisch gewesen, „aber unsere Eltern und Großeltern haben uns trotzdem immer unterstützt“, sagt Dennis. Freunde wie Unternehmer Stefan Wolf — „unser Werbeminister“ — und DJ Mirco Mathejczyk unterstützen die Eigenveranstaltungen. Einen echten Reinfall haben die Vier von der Farce Crew bislang noch nicht erlebt. Was vielleicht auch daran liegt, dass sie inzwischen über 15-jährige Erfahrung verfügen, gute Kontakte haben — und einen entsprechenden Background. Dennis machte nach dem Abi eine Ausbildung zum Eventkaufmann, studierte danach Betriebswirtschaft — wie auch der jüngere Patrick. Finn hat Jura studiert, Jan arbeitet beim Kurbetrieb. Nur Dennis macht das Veranstaltungsgeschäft seit einiger Zeit hauptberuflich. „Damit haben wir Erfahrung in verschiedenen Bereichen, die wir hier einbringen können“, sagt Patrick, und sein Bruder ergänzt: „Wir hatten nie den Druck, das zu machen. Unser Antriebsmotor war und ist Spaß.“ Für ganz wichtig halten die Gehl-Brüder auch, dass bei jeder Veranstaltung mindestens einer aus dem Vierer-Team als Ansprechpartner dabei ist. „Und dass wir jede Drecksarbeit schon selbst gemacht haben“, sagt Dennis.

Für Patrick, Finn und Jan, die sich für mehrtägige Veranstaltungen Urlaub nehmen müssen, ist es „wie ein Ferien-Camp: Man ist komplett raus aus dem Alltag“, sagt Patrick. Die Farce Crew macht weiter, so lange sie noch so viel Spaß an ihrer Arbeit hat. Neue Veranstaltungen sind nicht in Planung, „eher werden wir den Catering-Bereich weiter ausbauen und vermarkten“, so Dennis, für den Silvester am Meer stets das „emotionale Highlight des Jahres“ ist.

Sabine Risch