Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Fünf Jahre: Seniorenkino feiert Geburtstag
Lokales Bad Schwartau Fünf Jahre: Seniorenkino feiert Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 08.03.2014
Neustadt aus der Vogelperspektive: „Die Ostsee von oben“ zeigt beeindruckende Aufnahmen von Ostholsteins Häfen und Küsten. Quelle: hfr
Bad Schwartau

Das Seniorenkino Bad Schwartau feiert seinen fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass gibt es am kommenden Dienstag, 11. März, einen Empfang im Movie Star; im Anschluss wird der Dokumentarfilm „Die Ostsee von oben“ gezeigt.

„Die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg haben mit großer Leidenschaft einen Film über unsere Heimat geschaffen, die wir glauben zu kennen“, beschreibt Peter Seedorf vom Seniorenkino das Werk, „aber aus der Luft scheint diese Heimat eine andere zu sein.“ Die Farben der Bilder erinnerten an Karibik und Südsee und an prächtige Gemälde.

Die Reise führt entlang der deutschen Ostseeküste von Flensburg über die Lübecker Bucht und der Boddenlandschaft immer weiter gen Osten bis nach Usedom. Den Zuschauer erwarten außergewöhnliche Bilder, die mit einer Helikopterkamera gefilmt wurden.

„Zum Geburtstag unseres Seniorenkinos hätte es keinen besseren Film geben können“, ist Peter Seedorf überzeugt. „Scheinbar ohne Handlung, aber mit einer gelungenen Aneinanderreihung von geografischen Highlights“ sei das Werk genau das Passende für die Freunde des Seniorenkinos.

Der Empfang zum fünften Geburtstag beginnt am Dienstag um 13.30 Uhr im Movie Star (Eutiner Ring); ab 14 Uhr wird „Die Ostsee von oben“ gezeigt. Der Eintritt kostet wie gewohnt fünf Euro für Besucher aller Altersgruppen. Umsonst werde niemand kommen, garantiert Peter Seedorf, je nach Zuschauerzahl werde wieder ein zweiter Kinosaal zur Verfügung gestellt.

LN

Nives Mestrovic liest morgen in der Villa Jebsen aus ihrem Roman.

08.03.2014

Künftig will der Verein gerade auch junge Mitglieder für Ehrenämter gewinnen.

08.03.2014

Wenn die Curauer Sportschützen einladen, dann müssen sie sich keine Sorgen um die Beteiligung machen.

08.03.2014