Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Fußball-Finale der Grundschulen des Kreises
Lokales Bad Schwartau Fußball-Finale der Grundschulen des Kreises
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 14.12.2018
Malente (gelb) gegen Fehmarn. Finale im Fußballturnier der Grundschulen Ostholsteins in Ratekau am 13. Dezember 2018 Quelle: Doreen Dankert
Anzeige
Ratekau

Den Titel in Ratekau holen – genau das war das Ziel der sechs besten Fußballmannschaften der Grundschulen des Kreises. Am Donnerstag stand nämlich das Finale des Fußballturniers der Jungen in der entsprechenden Altersklasse auf dem Programm. Und der Gewinner bekam neben dem Titel Kreismeister auch gleich noch eine Fahrkarte nach Rendsburg zum Bezirksfinale im Februar 2019.

13. Dezember 2018: Finale des Fußballturniers der Grundschulen Ostholsteins in der Mön-Halle Ratekau

Gastgeber und Ausrichter des Kreisfinales war die Grundschule Ratekau. Cheforganisatorin des Fußballturniers war Mirjam Krause-Hardt, Sportlehrerin an der Grundschule. Sie hat im Vorfeld die Møn-Halle organisiert, die Spielpläne erstellt und die Schiedsrichter, drei Fußballer aus der neunten und zehnten Klasse der Cesar-Klein-Schule, instruiert. Das Team ihrer eigenen Schule zählte zum Kreis der Favoriten beim Finale. „Aber man sieht deutlich, dass alle Teams mit großer Begeisterung und hochmotiviert dabei sind“, sagte Mirjam Krause-Hardt während des Turniers. Und alle wollten sie den Titel. Auch die Teams aus der Erich-Kästner-Grundschule Stockelsdorf, der Grundschule Stadt Fehmarn, der Theodor-Storm-Grundschule Heiligenhafen, der Grundschule Malente und der Friedrich-Hiller-Grundschule Schönwalde.

Anzeige

Das Spiel-System lautete: Jeder gegen jeden. Eine Spielzeit dauert zehn Minuten ohne Verlängerung, ohne Halbzeit. Das heißt, jede Mannschaft muss fünfmal spielen. Eine Mannschaft läuft mit fünf Spielern plus Torwart auf. Trainer und Auswechselspieler sitzen auf der Bank am Spielfeldrand. „Die Teams sind gemixt mit Schülern der zweiten bis vierten Klassen“, erklärt die Organisatorin.

In der Møn-Halle herrschte richtig viel Betrieb am Final-Tag – gute Stimmung und auch eine gewisser Geräuschpegel. Denn schließlich war jedes Team mit einem Gefolge aus Betreuern und Eltern angereist. Und die Gastgeber hatten alle nicht Fußball spielenden Grundschüler von Ratekau zum Anfeuern in die Halle entsandt.

Die Platzierungen

Den Titel beim Turnier der Grundschulenund damit die Teilnahme am Bezirksfinale hat sich die Grundschule Stadt Fehmarn erkämpft. Die Grundschule Malente ist Vize-Kreismeister, Rang drei belegt die Theodor-Storm-Grundschule Heiligenhafen. Den vierten Rang belegten die Stockelsdorfer Kinder, Fünfter und Sechster wurden die Ratekauer und Schönwalder Grundschüler.

Bei den weiterführenden Schulen siegte die Gemeinschaftsschule Stockelsdorf, die sich im Finale gegen das Team vom Gymnasium am Mühlenberg mit 4:3 durchsetzen. Dritter wurde das Ostsee-Gymnasium aus Timmendorfer Strand vor dem Team „Kappa“ von der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule (ESG). Auf dem fünften Platz landete die Cesar-Klein-Schule aus Ratekau und auf dem sechsten das Team „E-Sport“ der ESG. Siebter und Achter wurden die GGS Strand aus Timmendorfer Strand und die Ahrensböker Schüler.

In rot-weißem Dress trat das Team der Gastgeber an. Und nach der Hälfte des Turniers, als Ratekau in der Zwischenbilanz einen Sieg und zwei Unentschieden zu verbuchen hatte, hielten die Ratekauer Schüler Fehmarn und Stockelsdorf für die Favoriten. „Aber es ist auch noch für uns alles drin“, sagte der Kapitän Mika (10) selbstbewusst. Nicht zuletzt deshalb nahmen sich die Ratekauer Jungs aber auch die Tipps ihres Trainers Nico Teschke zu Herzen: „Wir sollen in der Pause nicht rumtoben“, erklärte Mika, „weil das nämlich an den Kräften zehrt.“ Die Ratekauer hielten sich zwar an das Wort des Trainers. Aber das allein reichte offenbar nicht, um öfter als andere das Tor zu treffen. Am Ende reichte es für Platz fünf.

Doreen Dankert