Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Junge Sammler: Briefmarken begeistern auch Jugendliche
Lokales Bad Schwartau Junge Sammler: Briefmarken begeistern auch Jugendliche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 11.02.2014
Leonard (15, li.) und Manuel (21) sammeln schon seit vielen Jahren Briefmarken. Quelle: Gert Kayser
Stockelsdorf

Hochbetrieb im Stockelsdorfer Gemeindehaus: Briefmarkensammler aus Schleswig- Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, aus Niedersachsen und Hamburg trafen sich jetzt zu einem großen Tauschtag. Eingeladen hatten die Jungen Briefmarkenfreunde Stockelsdorf unter der Leitung von Jochen Nietsch.

Briefmarkensammeln sei keineswegs ein Hobby nur für die ältere Generation, betonen die Mitglieder. Der 21-jährige Manuel zum Beispiel ist bereits seit neun Jahren eifrig bei der Sache: Er sammelt Marken mit besonderen Motiven. „Flugzeuge und Schiffe interessieren mich am meisten“, erzählt der junge Mann, aber auch Autos oder Lokomotiven würden seine Aufmerksamkeit erregen.

Auch Leonard hat das Hobby früh für sich entdeckt. Seit acht Jahren sammelt der 15-Jährige Briefmarken — „eigentlich alles aus Deutschland und der Schweiz“. Er und seine Sammler-Kollegen hoffen, weitere junge Menschen für ihre Leidenschaft begeistern zu können. „Es ist ein wirklich schönes Hobby“, wirbt Leonard.

Und offenbar für jeden geeignet: Beim Tauschtag trafen sich Jung und Alt, Männer und Frauen. Mit Briefmarkenalben und Ordnern, Lupen und Pinzetten kamen sie an den Tischen zusammen, plauderten, feilschten, fachsimpelten. Besonderen Grund zur Freude gab es zudem für die Mitglieder des Gemeinnützigen Bürgervereins: Für dessen Sammlung steuerte Jochen Nietsch einige tausend Marken bei.

Der Vorsitzende der Jungen Briefmarkenfreunde hofft, dass sich der eine oder andere Jugendliche von der Sammel-Leidenschaft anstecken lässt. „Wir würden uns sehr über neue Mitglieder ab acht Jahren freuen“, sagt Nietsch. Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft beträgt 15 Euro. Wer mehr erfahren möchte, meldet sich bei Jochen Nietsch unter Telefon 04 51/499 22 70.

gk

Die Klinikleitung hat jetzt die Zahlen zur Bilanz für das Jahr 2013 veröffentlicht. Die Patientenzahlen sind gestiegen. In allen Bereichen ist ein Umsatzplus zu verzeichnen.

11.02.2014

Rassegeflügelzuchtverein ehrt Züchterin.

11.02.2014

Gleich zwei Stücke führt das Theater Fidelio am Wochenende auf.

11.02.2014