Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Lockere Schrauben im Glockenstuhl: Geläut wurde abgestellt
Lokales Bad Schwartau Lockere Schrauben im Glockenstuhl: Geläut wurde abgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:13 07.08.2019
Die Martinskirche im Bad Schwartauer Stadtteil Cleverbrück. Quelle: Sebastian Prey
Anzeige
Bad Schwartau

Verstummt sind die Glocken der St. Martinskirche. Das sorgt im Stadtteil für Aufregung und besorgte Nachfragen, berichtet Pastorin Anne Rahe. Ob Kinder oder Erwachsene in Cleverbrück – viele vermissen das Glockenläuten zur Mittagszeit um 12, zum Abend um 18 Uhr und vor allem auch den einladenden Glockenschall zum Gottesdienst. Hat die Stille etwas mit einer Sommerpause zu tun?

Schwingungen lösten Verankerung

Mitnichten. Bei einer routinemäßigen Überprüfung der Glockenanlage im Juni wurde durch den Bauausschussvorsitzenden der Kirchengemeinde, Bauingenieur Ulf Schneider, festgestellt, dass sich der Glockenstuhl aus seiner Verankerung gelöst hat. Über die Jahre haben die Schwingungen der Glocken die Schrauben und die Verankerung gelöst. Aufgrund der Gefährdung für Menschen und für das Kirchgebäude selbst musste die Glockenanlage umgehend abgeschaltet werden.

Anzeige

Nach der Begutachtung durch einen Statiker ist jetzt festgelegt, wie die Sanierung der Auflagerbefestigung vorgenommen werden soll. Sobald Arbeiten erledigt sind, können die Glocken dann auch wieder wie gewohnt läuten. Bis dahin wird es leider noch ein wenig dauern. „Auch wir sind von der Lage auf dem Bausektor betroffen. Die Nachfrage nach Firmen ist enorm“, sagt Pastorin Rahe, die entsprechend noch keine Prognose wagen mag, wann das Geläut wieder erklingen wird.

Zur Zeit behelfen sich die Pastorinnen und das Küsterteam mit einem mobilen kleinen Glockengeläut, das einst Hausmeister Mike Buchardt mit Kollegen aus dem Kirchenkreis für Open-Air-Gottesdienste und besondere festliche Anlässe geschaffen hat.

Von ln