Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Lotto King Karl bringt die Alm zum Beben
Lokales Bad Schwartau Lotto King Karl bringt die Alm zum Beben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 02.12.2019
Lotto King Karl (r.) und „Die drei Richtigen“ beim Konzert in der Alm Deluxe in Schwartau Quelle: Doreen Dankert
Bad Schwartau

In partymäßiger Stimmung war das Publikum beimLotto-King-Karl-Konzert in der Alm-Deluxe-Hütte eigentlich schon von Anfang an. Aber es sollte alles noch besser werden. Irgendwann fingen die Gäste an, nicht nur auf der kleinen Fläche vor der Bühne zu tanzen, sondern auch auf den Tischen und Bänken.

Event war ein Volltreffer

„Die Stimmung war einfach richtig super“, sagt Veranstalterin Nadine Lemm, die mit Nina und Thomas Buchholz die Alm Deluxe für Bad Schwartau an Land gezogen hatte. „Dieses Konzert war ein Volltreffer“, fügt Nadine Lemm begeistert hinzu.

Dass die Partygäste sogar auf den Tischen tanzen, habe Nadine Lemm jetzt nicht unbedingt erwartet, „aber in der Alm ist sowieso alles ein bisschen rustikal, auch die Tische und Bänke, die halten das locker aus.“

Zweieinhalbstündiges Konzert ohne Pause

Immerhin – auch wenn Lotto King Karl in seinem Repertoire Songs mit tiefsinnigen Texten, die zum Nachdenken einladen, hat, weiß der Hamburger Musiker, was der Stimmung zu Höhen verhilft. Ob das die riesige Barclaycard-Arena in Hamburg ist oder die mit 115 Karten restlos ausverkaufte Alm-Hütte in Bad Schwartau – „ich gebe immer mein Bestes“, sagt der Sänger über sich. Und so haben Lotto King Karl und „Die drei Richtigen“ einen zweieinhalbstündiges Konzert inklusive mehrere Zugaben in der Alm abgeliefert – und zwar ohne Pause. „Das war schon beachtlich“, stellt Nadine Lemm fest, die sich als großer Lotto-King-Karl-Fan ganz besonders darüber gefreut hat, dass er ihren Wunsch-Song „Mitten in Barmbek“ gesungen hat.

Lotto King Karl will wiederkommen

Die Wohnzimmer-Atmosphäre in der Alm kam jedenfalls an – auch bei Lotto King Karl, der erklärt hat, dass er diesen ganz nahen und direkten Kontakt zum Publikum mag. Der Künstler brilliert nämlich nicht nut als Sänger, sondern zieht mit seinem „Hamburger Geschnacke“, wie Nadine Lemm es nennt, und mit seinem Witz spielend leicht seine Zuhörer in den Bann.

Lotto King Karl gastierte am 30. November 2019 in der Alm Deluxe in Bad Schwartau

In der Alm von Bad Schwartau, der Stadt, die Lotto vor seinem Konzert für einen Abend zur „Weltstadt“ erklärt hat, hat das Publikum jedenfalls viel mehr als nur ein Konzert bekommen. Und das nicht nur, weil der Stargast des Abends nach seinem Auftritt noch reichlich Smalltalk- und Autogrammwünsche erfüllt hat. Er sei begeistert von Bad Schwartau gewesen, habe Lotto gesagt, „und würde gern im nächsten Jahr wiederkommen.“

Entscheidung zur Alm Deluxe 2020 im Januar

Wenn die Alm im nächsten Jahr wieder nach Bad Schwartau kommt, „dann werden wir sicher auch Lotto wieder herholen“, erklärt Nadine Lemm. Ob das passiert, das entscheidet sich bereits im Januar, wenn klar ist, wie die Alm-Bilanz aussieht. Bis zum 11. Januar ist die Alm geöffnet.

Die Party nach Lottos Auftritt war jedenfalls erst weit nach Mitternacht zu Ende. „Und am nächsten Tag kamen viele der Gäste wieder“, sagt Nadine Lemm, „manche hatten ihre Sachen da vergessen, aber alle, die kamen, haben sich noch einmal bei uns für diese tolle Party bedankt. Es schreit also nach einer Wiederholung.“ Lotto jedenfalls habe versichert, er wäre auf jeden Fall dabei.

Von Doreen Dankert

Für 630 000 Euro ging das Amtsgerichtsgebäude am Markt an die Stadt Bad Schwartau über. Nun wird ein Umbau angestrebt. Dabei setzt die Stadt auf Fördergelder aus dem Bundestopf.

02.12.2019

Mit Verspätung kam Lotto King Karl in Bad Schwartau an. Das Konzert um 20 Uhr konnte trotzdem pünktlich beginnen – in einer für den der Hamburger Musiker ungewohnten Wohnzimmer-Atmosphäre. Lediglich 115 Karten gab es, dann war die Alm-Deluxe-Hütte auf dem Markt ausverkauft.

30.11.2019

Wegen des Weihnachtsmarktes ist der Bad Schwartauer Markt belegt. Die Marktbeschicker bauen ihre Wochenmarktstände nun direkt vor dem Rathaus auf. Die Kunden finden den etwas beengteren Aufbau gemütlich. Die Händler haben mit Platzproblemen zu kämpfen.

30.11.2019