Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Motorsägen-Einsatz in der City: Die ersten Platanen sind gekappt
Lokales Bad Schwartau Motorsägen-Einsatz in der City: Die ersten Platanen sind gekappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 06.03.2014
Jan Kasten rückt den Platanen zwischen Parkplatz und Europaplatz mit der Motorsäge zuleibe. Quelle: Fotos: Binder, Prey
Bad Schwartau

Die ersten Platanen sind gefällt. Mit den Arbeiten zwischen Zentralparkplatz und Europaplatz fiel gestern der offizielle Startschuss für den Umbau der Innenstadt.

Insgesamt 23 Bäume mussten auf diesem Abschnitt weichen. In der Markttwiete sollen alle Platanen zunächst noch stehen bleiben; erst im kommenden Jahr sollen dort die ausgesuchten Bäume verschwinden.

Auf dem ersten Bauabschnitt gingen die Arbeiten gestern zügig voran. Nach dem ersten Tag stehen von allen Platanen nur noch die Baumstümpfe; in spätestens einer Woche sollen auch sie nicht mehr zu sehen sein. Die entsprechenden Flächen würden dann zunächst mit roten Pflastersteinen geschlossen, so Bauamtsleiter Maik Lindemann.

Mit den bisherigen Fortschritten sei er sehr zufrieden, so Lindemann, „für uns war in erster Linie wichtig, dass die Bäume bis zum 15. März gefällt sind, damit wir die entsprechende Frist einhalten — und in dieser Hinsicht müssen wir uns jetzt keine Sorgen mehr machen“.

Unter den Bad Schwartauern sind die Reaktionen auf die gekappten Bäume derweil sehr unterschiedlich. „Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätte man mir gar nicht machen können“, sagte zum Beispiel Alfred Klindwort, der sich sichtlich über den Baubeginn freute. Doch während die einen jubeln, trauern die anderen: So zum Beispiel Heike Wiese, die mit ihren Mitstreitern von der Bürgerinitiative „Rettet die Platanen“ vor Kurzem noch Unterschriften für den Erhalt der Bäume gesammelt hatte. „Wenn ich das sehe, blutet mir das Herz“, so die Bad Schwartauerin, „es tut mir schon sehr leid um die Bäume — schließlich waren sie ja gesund.“ Insgesamt verbuche sie die Aktion der Bürgerinitiative dennoch als Erfolg: „20 Platanen haben wir gerettet“, so Wiese. Die sollen in der Markttwiete auch nach dem Umbau erhalten bleiben.

Gärtnermeister Daniel Szogs von der Firma Erich Rahlf & Söhne zeigte sich gleichermaßen erfreut und überrascht von den Reaktionen der Passanten und Einwohner. „Bisher hat sich niemand bei uns beschwert“, erzählte er, „da haben wir zum Teil schon ganz andere Sachen erlebt, wenn Bäume gefällt werden.“

Auf weitere Versuche zur Rettung der übrigen Platanen hätten sie verzichtet, „weil es ja irgendwann auch einmal losgehen muss mit dem Umbau“, erklärt Heike Wiese. Sie hoffe nun vor allem, „dass die Stadt ihre Bäume nach der Umgestaltung besser pflegt als bisher“.

Heute sollen die Arbeiten zwischen Europaplatz und Zentralparkplatz weitergehen. Noch einige Tage bleibt der Bereich abgesperrt.

„Wenn ich das sehe, blutet mir das Herz. Immerhin haben wir 20 Platanen gerettet.“
Heike Wiese Bürgerinitiative „Rettet die Platanen

Jennifer Binder

Kommende Woche eröffnet Ikea in Dänischburg und ein Monat später das neue Shopping-Center. Die Stadt Bad Schwartau bekommt also mächtig Konkurrenz.

06.03.2014

Die meisten Bilder von Dörte Rohlf entstehen nachts. „Wenn ich nicht schlafen kann, dann male ich“, erzählt die 75-Jährige, die jetzt ihre Werke im Bad Schwartauer Rathaus präsentiert.

07.03.2014

Im „Schweinsgalopp“ arbeitete Ingo Gädechens jetzt die ganze Politik-Palette der vergangenen Wochen ab.

05.03.2014