Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Premiere im Land: Testphase für Bus-Ticket-Zuschuss beginnt
Lokales Bad Schwartau Premiere im Land: Testphase für Bus-Ticket-Zuschuss beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 28.11.2019
Bürgermeisterin Julia Samtleben und Ordnungsamtsleiter Stefan Köhler ermuntern Stockelsdorfer, Busse zu nutzen. Quelle: Doreen Dankert
Stockelsdorf

Der 30-Euro-Zuschuss für ein Bus-Monatsticket in Stockelsdorf wird im Turbo-Tempo realisiert. Damit betritt die Großgemeinde absolutes Neuland in ganz Schleswig-Holstein. Start ist im Dezember. Die konkreten Modalitäten der Erstattung sind jetzt ebenfalls klar.

Erst vor einem Monat wurde die von der Verwaltung vorgetragene Idee, Stockelsdorfern das Busfahren mit einemZuschuss für eine gewisse Testphase schmackhaft zu machen, von den Politikern im zuständigen Ausschuss bewilligt (die LN berichteten). Diese Testphase für die Monate Dezember, Januar und Februar beginnt ab sofort.

Bereits Ende November gekaufte Tickets sind gültig

„Dabei ist es so, dass viele ihr Monatsticket für Dezember schon Ende November kaufen und nicht erst am Stichtag 1. Dezember “, erklärt Bürgermeisterin Julia Samtleben (SPD). Deswegen hat Ordnungsamtsleiter Stefan Köhler die Gültigkeit für das Monats-Dezember-Ticket ab dem 25. November festgelegt. Dafür muss dann der erste Tag der Gültigkeit für den letzten Testmonat zwischen dem 1. und dem 10. Februar 2020 liegen.

Aktiver Beitrag zum Klimaschutz

„Wir wollen möglichst viele Stockelsdorfer erreichen mit der Aktion“, erklärt die Bürgermeisterin, „unser Ziel ist es auch, mit dem Zuschuss die zu belohnen, die schon immer Bus fahren, und andere Bürger dazu zu bringen, auf den Bus umzusteigen.“ Hintergrund ist, dass Stockelsdorf die klimafreundlichste Gemeinde im gesamten Kreis werden will. Mit der Förderung der Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs leistet die Gemeinde einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Politiker haben 100 000 Euro bewilligt für Aktion

100 000 Euro haben die Stockelsdorfer Politiker im Ausschuss für den Zuschuss-Geldtopf bewilligt. Falls das Geld nicht ausreichen sollte, soll aber auch noch aufgestockt werden. „Wie sich das entwickelt, das können wir noch nicht sagen“, erklärt Ordnungsamtschef Köhler, „es gab dazu aber schon eine Reihe von Anfragen im Rathaus. Das Interesse ist auf jeden Fall vorhanden.“

Zuschuss an Bedingungen geknüpft

Die Gewährung des Zuschusses ist an ein paar Bedingungen geknüpft: Die Begünstigten müssen Einwohner der Gemeinde Stockelsdorf sein, über ein entsprechendes Monatsticket vom Stadtverkehr Lübeck oder Autokraft verfügen, keine anderweitige Kostenerstattung vom Arbeitgeber oder Schulwegkostenträger erhalten und eine der Tarifzonen 5510, 5790 oder 5795 nutzen.

Einfaches Antragsformular ist auszufüllen

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, kann der Zuschuss bei der Gemeinde Stockelsdorf beantragt werden. Das geschieht entweder persönlich im Bürgerbüro des Rathauses oder per Post. In jedem Fall ist ein einfach gehaltenes einseitiges Antragsformular, das ab sofort unter www.stockelsdorf.de abrufbar ist, auszufüllen (bei Schülern kommt der Name eines Erziehungsberechtigten hinzu).

Erstattung erfolgt immer nachträglich

„Wir haben bei dem Formular die Gelegenheit genutzt, den Bürgern noch vier Fragen zur Bus-Nutzung im Ankreuz-Verfahren zu stellen“, erklärt Köhler. In jedem Fall muss mit dem Antrag die zu bezuschussende Bus-Monatskarte im Original eingereicht werden. Daraus ergibt sich, dass die Antragstellung und damit die Zahlung des Zuschusses erst nach Ablauf der Gültigkeit des Tickets erfolgen kann. „Die Erstattung erfolgt also immer nachträglich“, erklärt Köhler, „und die Auszahlung erfolgt nicht in bar, sondern ausschließlich über das Konto.“

Sammelantrag für drei Monate möglich

„Wer über den gesamten Testzeitraum Monatstickets hat“, erklärt Köhler, „der muss nicht jeden Monat einen Antrag stellen, sondern kann den Zuschuss für alle drei Monate gesammelt mit einem Formular beantragen.“ Dieser Sammelantrag würde den geringsten Aufwand kosten für die Stockelsdorfer Verwaltung, die die Bearbeitung dieser Bus-Ticket-Zuschüsse ohnehin on top zu ihrer normalen Arbeit auf dem Programm hat.

Prüfschema für die Bezuschussung

Antragstellung persönlich oder schriftlich mit Antragsvordruck zwischen dem 1. Dezember 2019 und dem 13. März 2020

Antragsteller ist Einwohner in Stockelsdorf

Keine Kostenerstattung durch Dritte (z.B. Arbeitgeber)

Monatskarte Dez. 2019/Jan. 2020/ Feb. 2020 liegt im Original vor

Aufdruck Tarifzone 5510/5790/5795 (nur Horsdorf oder Malkendorf)

Gültigkeit zwischen dem 25. des Vormonats und dem 24. des laufenden Monats (im Februar 2020 zwischen 1. und 10. des Monats

Wenn alle Aussagen zutreffend sind, wird der Zuschuss gewährt.

Wenn eine der Aussagen nicht zutreffend ist, wird der Zuschuss nicht gewährt.

Bis zum 13. März 2020 müssen alle Anträge auf Gewährung des Zuschusses im Stockelsdorfer Rathaus eingereicht werden.

Von Doreen Dankert

Dieser Besuch hat Spaß und gute Laune gemacht. Das HSV Maskottchen Dino Hermann war zu Gast in der Bad Schwartauer Kita an der Christuskirche. Eine Stunde lang wurde gelacht, getanzt, gesungen und eine Geschichte vorgelesen.

28.11.2019

Das Zahlenwerk ist noch nicht komplett aktualisiert, aber Bad Schwartaus Kämmerer Hans-Peter Toll rechnet mit einem Überschuss von rund 100 000 Euro für den Haushalt 2020. Die letzten Jahre gab es immer einen Fehlbetrag.

28.11.2019

Damit auch bedürftige Kinder in der Region zu Weihnachten Geschenke bekommen, werden wieder Wunschbäume aufgestellt. Die Sparkassen-Filialen Bad Schwartau und Stockelsdorf sowie die Firma Klindwort wollen mit ihren Kunden helfen, Wünsche zu erfüllen.

27.11.2019