Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Ansturm auf Bad Schwartau am Shopping-Sonntag
Lokales Bad Schwartau Ansturm auf Bad Schwartau am Shopping-Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 02.04.2019
Sonntags einkaufen in Bad Schwartau erfreut sich wachsender Beliebtheit. Quelle: dpa
Bad Schwartau

„Das war der am besten besuchte verkaufsoffene Sonntag aller Zeiten in Bad Schwartau“ – diese Botschaft war die erste, die der erste Stadtrat Carsten Dyck nach seiner Rückkehr aus Paris, wo er am Sonntag im Auftrag der Stadt war, erhalten hat. Somit hat Dyck den wohl größten Besucheransturm auf die Innenstadt verpasst, den es hier bei einem verkaufsoffenen Sonntag jemals gegeben hat. Es war der erste von vier Verkaufssonntagen in der Solbadstadt.

Gastronom Rolf Niehuesbernd spricht von „unglaublichen 20 000 Besuchern“ – also so viele Besucher wie Bad Schwartau Einwohner hat. „Wir wurden hier völlig überrannt“, sagt Niehuesbernd, der schon unzählige Verkaufssonntage erlebt hat, „aber so viele Menschen wie diesmal waren es noch nie.“

Doch nicht nur die Kopfzahl war beeindruckend, auch die Umsatzzahlen hätten gestimmt, „auch bei den Einzelhändlern“, sagt Niehuesbernd, „die Rückmeldungen waren durchweg positiv.“

Umsatz wie an Weihnachten

Auch Lars Matzen, Chef des gleichnamigen Modehauses, ist hochzufrieden. „Wir wurden hier wirklich total überrannt“, sagt er. In seiner unverwechselbar lockeren Art erzählt Lars Matzen, der seinen Kunden nach dem Ende der Umbauarbeiten reichlich Sekt spendierte, zur Sonntags-Bilanz Folgendes: „Das war nur geil, wir waren den ganzen Tag lang quasi Tellerwäscher, weil wir mit dem Spülen der Gläser kaum hinterher gekommen sind. Und vom Umsatz her war das wie Weihnachten.“ Bei so manchen Kollektionen habe man direkt Ware nachordern müssen. Besonders heiß begehrt „waren coole Shirts mit coolen Schriftzügen“, sagt Matzen.

Grillwürste mussten nachgeordert werden

Nachordern musste auch Rolf Niehuesbernd, bei dem schnell der Vorrat an Grillwürsten schrumpfte. „Am Abend war das Kühlhaus leer“, gesteht er „damit habe ich nicht gerechnet.“

„Ich freue mich, dass das Geschäft für die Einzelhändler so gut gelaufen ist“, sagt Carsten Dyck. „Und auch, dass Bad Schwartau so beliebt ist zum Einkaufen.“ Aber warum eigentlich? „Das Angebot in der Stadt stimmt einfach“, sagt Niehuesbernd, „wir haben hier ein buntes Programm mit vielen Aktionen, viele Cafés, in der Aktivgruppe Handel und Gewerbe ziehen alle an einem Strang und wir haben das alles in der Presse publik gemacht.“ Sehr viele Besucher seien aus Lübeck und dem Umland gekommen.

Nächster Shopping-Sonntag: 28. April

„Außerdem haben wir hier viele kostenlose Parkplätze, das ist nun mal ein Pfund, was ein Vorteil ist gegenüber Lübeck“, fügt Matzen hinzu. Niehuesbernd findet: „Das Gesamtkonzept stimmt, deswegen ist Bad Schwartau ein gutes Shopping-Pflaster.“ Die nächste Chance für Sonntags-Shopping gibt es bereits am 28. April von 13 bis 18 Uhr.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine neue Ausstellung lädt Besucher zum Kontakt mit Meereslebewesen ein. Bei der Eröffnung ging auch Musiker und Extremsportler Joey Kelly auf Tuchfühlung mit Seeigel & Co.

03.04.2019

Die Fortsetzung des Mediationsgesprächs hat drei mögliche Varianten für den Schutz entlang der geplanten Belt-Trasse ergeben. Schon am Freitag wollen sich die Beteiligten wieder treffen.

01.04.2019

Beim Rechtsabbiegen auf die Hauptstraße in Cleverbrück ist ein Transporter mit einer 15 Jahre alten Radfahrerin zusammengestoßen. Das Mädchen wurde leicht verletzt. Die Schuldfrage ist noch ungeklärt.

01.04.2019