Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Kein Redner: Gedenkfeier zum Volkstrauertag entfällt
Lokales Bad Schwartau Kein Redner: Gedenkfeier zum Volkstrauertag entfällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 15.11.2019
Soldaten des Stabsdienstes sammeln an den kommenden beiden Mittwochen auf dem Bad Schwartauer Markt. Auch bei Anne-Marie Götze von der Berkenthiner Dorfbackstube. Quelle: Maike Wegner
Bad Schwartau/Ratekau/Stockelsdorf

Dass die Soldaten aus Eutin mit Spendenbüchsen in der Bad Schwartauer Innenstadt unterwegs sind, hat bereits Tradition. Die Frauen und Männer aus dem Stabsdienst sammelten am Mittwoch sowie am 20. und am 27. November für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Renate Magdanz spendet bei ihrem Wochenmarktbesuch gern für die Kriegsgräberfürsorge. Quelle: Maike Wegner

Der Volksbund kümmert sich um die Bestattung, Würdigung und Pflege der Grabstätten von Gefallenen im Ausland. In 833 Kriegsgräberstätten in 46 Staaten ruhen etwa 2,7 Millionen deutsche Kriegstote als Gefallene der beiden Weltkriege.

Gedenkfeier am Volkstrauertag fällt aus

Am Volkstrauertag, der am 17. November stattfindet, wird den Gefallenen der Kriege gedacht. Doch in Bad Schwartau wird der Tag in diesem Jahr ohne die traditionelle Gedenkfeier im Feuerwehrhaus Fünfhausenbegangen. Der Grund: „Es war schlichtweg kein Redner zu finden“, sagt Hauptamtsleiter Hans-Peter Toll. Man habe alle in Frage kommenden Personen angesprochen, aber niemand habe Zeit oder Kapazitäten gehabt. „Außerdem gibt es die Streicher der Kreismusikschule, die bisher dort musiziert haben, in dieser Form nicht mehr“, ergänzt Toll. „Auch hier war kein Ersatz zu finden.“ Die Stadt plane aber, im kommenden Jahr wieder eine Gedenkfeier zu veranstalten. „Gerade in Hinsicht auf die politische Lage ist es ein wichtiger Tag“, sagt Bürgervorsteherin Wiebke Zweig. Mit Blick auf die Soldaten sagt sie: „Danke, dass Sie alles geben, damit dieser Tag nicht in Vergessenheit gerät.“ Die Kranzniederlegungen findet am Sonntag um 12 Uhr am Ehrenhain im Riesebusch statt. Im Anschluss geht es zum Mahnmal auf dem Rensefelder Friedhof.

Viele Veranstaltungen in Ratekau

Auch in Ratekau finden derzeit Sammlungen für die Kriegsgräberfürsorge statt. Die Soldaten der Patenkompanie aus Eutin (Aufklärungsbataillon 6) sind vom 18. bis zum 29. November in der Gemeinde unterwegs. Unter anderem ziehen sie von Haus zu Haus. Im vergangenen Jahr sind bei der Sammlung rund 3000 Euro zusammen gekommen.

Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller (l.) und Bürgervorsteherin Gabriele Spiller werfen die ersten Scheine in die Spendenbüchsen. Quelle: Maike Wegner

Bürgermeister Thomas Keller freut sich über das Engagement der Soldaten. „Gerade am Volkstrauertag wird man nachdenklich. Wir gedenken nicht nur der Gefallenen der Kriege sondern allen Opfern von Gewalt.“

Dazu sind in den Gemeinden viele Veranstaltungen geplant. Treffpunkt ist in Ratekau um 9.15 Uhr der Wilhelm-Rehpenn-Platz. Von dort marschiert ein Ehrenzuges begleitet von zwei Soldaten der Patenkompanie aus Eutin zum Friedhof. Anschließend werden die Kränze niedergelegt, um 10 Uhr findet ein Gottesdienst in der Feldsteinkirche statt. Nach der Andacht wird ein Kranz am Mahnmal im Aufgang der Kirche niedergelegt. In Techau ist um 8.30 Uhr eine Kurzandacht und eine Kranzniederlegung am Gedenkstein am Feuerwehrhaus geplant. Um 9.15 Uhr wird in Luschendorf den Gefallenen am Ehrenmal gedacht. Um 10 Uhr findet in der Michaeliskirche in Pansdorf ein Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung statt. In Sereetz findet der Gottesdienst ebenfalls um 10 Uhr in der Kirche „Zum Schifflein Christi“ statt. Im Anschluss werden Kränze am Ehrenmal an der großen Kreuzung niedergelegt.

In Stockelsdorf gestalten die Konfirmanden, Vertreter der Kommunalgemeinde, Vereine und Verbände sowie der Fackenburg-Stockelsdorfer Quartett-Verein und der Junge Chor am Volkstrauertag einen Friedensgottesdienst um 10 Uhr in der Stockelsdorfer Kirche. Im Gottesdienst soll über die sichtbaren Gedenkorte im Herzen Stockelsdorf nachgedacht werden. Im Anschluss werden am Mahnmal Kränze niedergelegt. Im Laufe des Vormittags gibt es auch noch Kranzniederlegungen in den Dorfschaften: Pohnsdorf (ca. 11.30 Uhr), Klein Parin (ca. 11.45 Uhr), Horsdorf (ca.12 Uhr), Malkendorf (ca. 12.15 Uhr), Arfrade (ca. 12.45 Uhr) und Obernwohlde (ca. 13 Uhr).

Von Maike Wegner

Die neue Event-Location in Bad Schwartau geht an den Start. Die Alm Deluxe öffnet am Freitag, 15. November, auf dem Marktplatz. Zum Auftakt sorgt das Musiker Duo Hit-Skip für Unterhaltung. Der Auftritt von Lotto King Karl ist schon fast ausverkauft.

14.11.2019

Mit einer dreisten Masche hat ein unbekannter Trickdieb in Stockelsdorf ein Rentnerehepaar am Dienstag hinters Licht geführt und Goldschmuck entwendet. Der Täter gab zunächst an, Flohmarktartikel ankaufen zu wollen.

13.11.2019

Zwei Autos haben in der Nacht zu Mittwoch in Stockelsdorf gebrannt. Sie wurden durch die Flammen vollständig zerstört. Es ist bereits der sechste Fall innerhalb kurzer Zeit. Die Anwohner sind in Sorge.

13.11.2019