Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Tour durch Lübecks Gänge
Lokales Bad Schwartau Tour durch Lübecks Gänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 23.03.2018
Lübeck

Zur Tour durch Lübecker Gänge lädt die Ost- und mItteldeutsche Vereinigung (OMV) Ostholstein für den heutigen Sonnabend, 24. März, ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Fußgängerbrücke neben der Musik- und Kongresshalle (MuK).

„Wer sich mit der alten Hansestadt Lübeck beschäftigt, sollte unbedingt ihre Gänge und Höfe kennen lernen“, sagt Manfred Lietzow, der den zweistündigen Rundgang durch Bad Schwartaus Nachbarstadt leitet. Dieses Mal wird er die Gruppe zu den Gängen an der Untertrave rund um das Burgtor führen.

Im Mittelalter entstanden die „Buden“, einst als Holzunterkünfte für Mägde und Knechte gedacht. Später siedelten sich dort häufig Handwerker an, die den Gängen bis heute ihre Namen gaben wie der Nagelschmieds-, Bierspünder - Bäcker- und Schlachtergang. Aber auch nach Namen der Besitzer wie Lüngreens-, Henks- oder Rosenbergs- Gang sowie nach Wirtshäusern Branntweinbrenner- und Drei- Liliengang wurden sie genannt. Dann gab es auch noch die Stiftshöfe wie der Füchtings-, Haasenhof oder Glandorpsgang und Hof für unverheiratete Frauen und Witwen, die von reichen Kaufleuten gestiftet wurden. Gab es 1787 noch 187 Gänge, sind es seit dem Bombenangriff im Jahr 1942 noch gut 100 Gänge und Höfe in der Lübecker Altstadt.

„Wer einen Einblick in diese romantischen Gänge und Höfe mit ihrem geschichtlichen Hintergrund erhalten möchte, hat heute Gelegenheit“, wirbt Lietzow, der Anmeldungen unter Telefon 04504/70805

03 entgegen nimmt. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

LN

23.03.2018
23.03.2018