Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bridge-Königin: 100-Jährige bekommt besonderes Geschenk
Lokales Bad Schwartau Bridge-Königin: 100-Jährige bekommt besonderes Geschenk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 30.07.2019
Hildegard Schmidt ist mit 100 Jahren die älteste Spielerin im Bridge Club Bad Schwartau. Lara Bednarski (18) ist die jüngste Mitspielerin. Quelle: Sebastian Prey
Bad Schwartau

Wer es nicht weiß, würde nicht darauf kommen. Die Lübeckerin Hildegard Schmidt ist 100 Jahre alt geworden. Die Kücknitzerin ist nicht nur äußerlich in top form. Hildegard Schmidt geht auch nach wie vor regelmäßig Bridge spielen. Der Bad Schwartauer Bridge-Club gratulierte seinem ältesten Mitglied nun mit einem eigenen Turnier-Nachmittag.

Zuvor gab es ein Ständchen des Chores „MUT“ und der Vereinsmitglieder, eine Sketch-Aufführung und ganz viele Geburtstags-Rosen. Bad Schwartaus amtierender Bürgermeister Carsten Dyck (CDU) gratulierte zudem mit einem Blumenstrauß.

Gerne alleine, aber nie einsam

In einem sommerlichen Outfit sitzt Hildegard Schmidt auf einem roten Sofa. Hinter ihr prangt eine „blumige“ 100 an der Wand, links und rechts von ihr stehen Rosensträuße. „Ich bin sprachlos. Das heißt ich kann und will gar nicht mehr sagen als einfach nur Danke“, erklärt Hildegard Schmidt. Mit zufriedenem Gesicht und einem Glas Sekt in der rechten Hand genießt sie den Augenblick. Dabei ist es so ganz und gar nicht ihre Sache im Mittelpunkt zu stehen. „Am liebsten bin ich immer alleine, aber einsam fühle ich mich dabei nie“, verrät die Jubilarin, die noch immer alleine in ihrem Haus mit einem 1400 Quadratmeter großen Garten lebt. „Natürlich habe ich schon einige Hilfen“, berichtet Hildegard Schmidt. Den großen runden Geburtstag hat sie kürzlich mit Familie und Freunden gefeiert. „50 Leute waren wir da schon“, erklärt Hildegard Schmidt, die von allen Seiten Anerkennung und Bewunderung erfährt.

Konditionsstarke Kunstliebhaberin

Der Vorsitzende des Bad Schwartauer Bridge-Clubs Gerd Wendelborn kommt aus dem Schwärmen nicht heraus. „Sie ist lebenslustig, fröhlich, unglaublich schick und gut aussehend, unternehmungslustig und einfach eine liebe Person. Diese Frau hat unglaublich viel Power“, sagt Wendelborn in einer kleinen Ansprache. Beeindruckend sei auch ihre Konditionsstärke. „Selbst nach drei Stunden Bridge und voller Konzentration schlafft sie nicht ab“, berichtet Wendelborn. Anerkennung zollt er der Kunstliebhaberin auch dafür, dass sie sich zu ihrem 100. Geburtstag eine Skulptur für ihren Garten gekauft hat. „Wer macht das denn noch in dem Alter?“ Auch beim jüngsten Mitglied des Bridge-Clubs macht die Jubilarin Eindruck. Lara Bednarski (18) aus Stockelsdorf: „Es ist schon enorm zu sehen, wie sie vielen deutlich jüngeren Mitspielern überlegen ist.“

Der Liebe wegen im Norden gelandet

Hildegard Schmidt ist in Oberkirch im Schwarzwald aufgewachsen. Mit zwölf Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Dorsten in Nordrhein-Westfalen. „Dort wurde ich von den Ursulinen erzogen und unterrichtet. Ein Gymnasium für Mädchen gab es damals dort nicht“, berichtet Hildegard Schmidt, die später zur Apotheker-Assistentin ausgebildet wurde. Der Liebe wegen zog Hildegard Schmidt später nach Lübeck. Mit ihrem Mann Kurt, der als Ingenieur in der Metallhütte Kücknitz-Herrenwyk tätig war und 2013 im Alter von 99 Jahren verstorben ist, war sie über 70 Jahre verheiratet. Gemeinsam zogen sie zwei Kinder groß. „Mittlerweile habe ich drei Enkel und drei Urenkel“, berichtet Hildegard Schmidt, die trotz ihres Ehrgeizes von ihren Bridge-Mitspielern für ihre Nachsichtigkeit bei Fehlern gelobt wird. Mit ihren 100 Jahren zeigt sich die bodenständige Hildegard Schmidt aber weiter weltoffen. „Ich mag Gesprächsrunden zu politischen und auch religiösen Dingen“, erklärt Schmidt, die sich vor zwei Jahren auch noch auf eine sechswöchige Karibik-Kreuzfahrt begeben hat. Natürlich wurde auch an Bord Bridge gespielt.

Bridge macht den Kopf fit

„Ich bin einfach nur dankbar dafür, im Kopf so fit zu sein“, sagt Hildegard Schmidt, die sich sicher ist, dass sie diese Fitness auch ihrer Leidenschaft fürs Bridge seit 50 Jahren zu verdanken hat. Und so denkt Hildegard Schmidt noch lange nicht daran aufzuhören.

Sebastian Prey

Dank vielfältiger Unterstützung und Sponsoren kann die Stadt Bad Schwartau den Naturerlebnisraum Schwartautal aufwerten. Mit der Frischzellenkur für das Klassenzimmer im Grünen wird die Erlebniswertigkeit deutlich gesteigert.

28.07.2019

Ein Mann hat sich in der Nacht zum Sonnabend beim Rauchen in unmittelbarer Nähe seines Heimsauerstoffgeräts Verletzungen zugezogen. Die Feuerwehren Bad Schwartau-Rensefeld und Groß Parin mussten am Sonnabendmorgen gegen 5 Uhr nicht mehr tätig werden.

27.07.2019

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Bad Schwartau Fassaden beschmiert. An mehreren Stellen im Stadtgebiet wurden Hauswände und andere Objekte besprüht. Die Aufzeichnungen mehrerer Videokameras werden aktuell von der Polizei ausgewertet. Geld soll helfen, den oder die Täter zu ermitteln.

26.07.2019