Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Vandalismus: Malerfirma spendet 750 Euro für neue Schaukeln
Lokales Bad Schwartau Vandalismus: Malerfirma spendet 750 Euro für neue Schaukeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 01.10.2019
Daniel Pauls (2.v.re.),  Geschäftsführer der Pauls Malereibetriebsgesellschaft aus Stockelsdorf, spendet spontan 750 Euro nach Vandalismus auf dem Spielplatz zur Neuanschaffung von Schaukeln. Beim Ortstermin dabei Bauhofleiter Tom Freitag (v.l.), Bürgermeisterin Julia Samtleben und der stellvertretende Bauhofleiter Marco Timme.    Quelle: Doreen Dankert
Stockelsdorf

Nach dem Brand auf dem Spielplatz Am Rehsprung sucht die Polizei immer noch den oder die Täter, die mehrere Schaukeln angezündet haben. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Freitag, 13. September, ab etwa 18 Uhr bis Sonnabend, 14. September, 7 Uhr. Sechs Schaukeln wurden in Brand gesetzt. Dieser Fall von Vandalismus hat viele Stockelsdorfer sehr verärgert – auch Daniel Pauls. Der Geschäftsführer der in Stockelsdorf ansässigen Pauls Malereibetriebsgesellschaft mbH hat von der Brandstiftung in den Lübecker Nachrichten gelesen und wandte sich spontan an die Gemeinde Stockelsdorf, um die ursprünglich von der Polizei geschätzte Schadenshöhe von rund 500 Euro in Form einer Spende zu begleichen. „Ich wollte, dass dort Kinder so schnell wie möglich wieder spielen können“, erklärt Pauls. Doch die sogenannte Kontaktschaukel – eine spezielle Konstruktion mit Autoreifen und sechs einzelnen Schaukeln, aus denen man praktisch nicht rausfallen kann, ist komplett Schrott. Der Gesamtschaden ist enorm – geschätzte 10 000 Euro.

Gesamte Konstruktion und Boden mit Ruß kontaminiert

Wie sich jetzt bei einem Ortstermin mit Bauamtsleiter Tom Freitag, seinem Stellvertreter Marco Timme und Bürgermeisterin Julia Samtleben herausstellte, „betrifft diese geschätzte Schadenshöhe von 500 Euro allein den Fallschutz für diese Schaukeln“, erklärt Tom Freitag, „Der Gesamtschaden für diese Schaukelanlage beträgt 10 000 Euro“, erläutert Marco Timme, der bereits mit Hochdruck nach Firmen Ausschau hält, die solche Spielgeräte bauen.

Warum die Gesamtschadenshöhe mit einem so gewaltigen Sprung nach oben korrigiert wurde? „Alles ist mit Rußpartikeln kontaminiert“, erklärt Tom Freitag, „das betrifft das komplette Holzgestell und auch den Boden unter der Schaukel. Und wir wissen noch nicht mal, welche Stoffe hier noch sind, weil wir nicht wissen, womit genau der Brand gelegt wurde – mit Benzin oder einem anderen brennbaren Stoff.“ Fakt ist nur, die komplette Schaukelanlage muss ersetzt werden – und auch der Boden unter ihr. Und das schlägt fünfstellig zu Buche.

Daniel Pauls erhöht vor Ort spontan von 500 auf 750 Euro

Von dieser enormen Summe zeigte sich Daniel Pauls beim Ortstermin überrascht. „Ich hätte nie gedacht, dass das so teuer ist“, erklärt Pauls und erhöht die Spende vor Ort von 500 auf 750 Euro. „Jeder Betrag zählt“, sagt Tom Freitag, der ebenso wie Bürgermeisterin Julia Samtleben (SPD) das Engagement von Daniel Pauls lobt. „Ich bin Stockelsdorfer“, erklärt Pauls sein Motiv, „und ich bin auch Familienvater, und ich denke, dass man der Gesellschaft auch mal was zurückgeben muss – deshalb habe ich mich für diese Spende entschieden.“

Neue Schaukel nicht vor Sommer 2020

Den Löwenanteil der Kosten zum Ersatz dieser offensichtlich mutwilligen Sachbeschädigung trägt die Gemeinde Stockelsdorf – und damit der Steuerzahler. Und weil die Gemeinde verpflichtet ist, bei der Neuanschaffung bürokratische und zeitraubende Wege mit einer öffentlichen Ausschreibung zu gehen, dürfte nach Schätzung von Marco Timme mit einer neuen Kontaktschaukel wohl nicht vor dem Sommer 2020 zu rechnen sein.

Polizei sucht weiter Zeugen

Um den oder die Täter zu ermitteln, sucht die Polizei weiter nach Zeugen, die in der Nacht vom 13. auf den 14. September etwas am Spielplatz beobachtet haben. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bei der Polizei in Stockelsdorf unter Telefon 04 51/49 85 60.

Von Doreen Dankert

Wochenlang hat die Sperrung der Cleverbrücker Straße in diesem Sommer die Verkehrsteilnehmer genervt. Donnerstag, 10. Oktober, erfolgt abermals eine ganztägige Sperrung. Wegen Nachbesserungsarbeiten gibt es auch eine Vollsperrung des Sereetzer Weges in Ratekau am 11. Oktober.

01.10.2019

Zwar hat das Regenwetter am Sonntag nicht gerade zum Bummeln eingeladen, aber dennoch lockten die offenen Geschäfte und das Food Truck Festival viele Besucher in das Zentrum von Bad Schwartau.

30.09.2019

Der Kreis hat in der vergangenen Woche eine Information über erhebliche Probleme im Busverkehr der Autokraft veröffentlicht. Detlev Köppen fühlt sich davon angesprochen. Er betont: Wir können alle Fahrten bedienen. Der Fahrermangel sei zudem ein allgemeines Problem.

27.09.2019